GP Großbritannien

Silverstone-Quali in der Analyse: Diese Pole gehört eigentlich Verstappen!

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Verstappen: Gelbe Flagge hat Pole gekostet +++ Sainz: So gut war die Runde gar nicht +++ Leclerc: Hatte Pole nicht verdient +++

09:47 Uhr

Qualitag!

Hallo und herzlich willkommen zur einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Livetickers. Es ist Samstag und das Qualifying in Silverstone steht auf dem Plan. Los geht es heute um 16:00 Uhr MESZ, davor stehen bereits um 13:00 Uhr das dritte Training und schon in weniger als einer Stunde (10:30 Uhr) die PK der Teamchefs an.

Ruben Zimmermann begleitet euch an dieser Stelle erneut durch den Tag. Bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden könnt ihr unser Kontaktformular verwenden. Außerdem findet ihr uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube, und für Fragen steht euch zudem unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Los geht's!

Hier gibt es unseren Liveticker vom Freitag noch einmal zum Nachlesen!


09:56 Uhr

Alonso: Experten hoffen auf Fortsetzung der Karriere

Ocon ist bei Alpine bereits für 2023 bestätigt. Das zweite Cockpit neben dem Franzosen wird sich zwischen Altmeister Alonso und Nachwuchspilot Oscar Piastri entscheiden. Und viele Formel-1-Experten hoffen, dass Alonso noch mindestens ein Jahr weitermacht.

"Würdet ihr Fernando Alonso für jemanden rauswerfen, der [nie zuvor in der Formel 1 gefahren ist]? Ich nicht", sagt zum Beispiel Experte und Ex-Weltmeister Damon Hill. Ganz ähnlich sieht es sein Sky-Kollege Karun Chandhok.

"Man wäre ein Idiot, wenn man ihn loswerden würde", sagt dieser in Richtung Alpine und betont, dass Alonso trotz seines Alters Leistung liefere. "Der Kerl wird [im Juli] 41 und hat die Energie eines 21-Jährigen. Das ist so beeindruckend", so Chandhok.

Und Marc Surer ergänzt im Video-Interview bei uns: "Ich denke, wenn sie den loswerden, macht Alpine einen Fehler." Er lobt: "In jedem Rennen ist es eine Freude, ihm zuzuschauen, wie er fightet."

Ein klares Votum für den zweimaligen Weltmeister also!


Kann Alonso "El Plan" in die Tat umsetzen?

Video wird geladen…

Kann Alonso "El Plan" in die Tat umsetzen?

"El Plan" lebt! Zumindest, wenn es nach Fernando Alonso geht. Kann der Spanier mit Alpine nochmal Formel-1-Weltmeister werden? Weitere Formel-1-Videos


10:03 Uhr

Freitag verpasst?

Kein Problem! Wie immer haben Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll das Geschehen in ihrer Tagesanalyse auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de für euch zusammengefasst. Folgende Themen standen dieses Mal auf dem Plan:

- Mercedes: Ist das ein Durchbruch?
- McLaren: Warum war nur einer so schnell?
- Ferrari vs. Red Bull
- Sebastian Vettel mit Helmdesign für Mansell
- Das Ergebnis im Überblick
- Longrun-Analyse mit Kevin Hermann
- Neun von zehn Teams bringen Updates nach Silverstone
- Kurz & kompakt: Weitere News aus der Formel 1
- Fragen der Kanalmitglieder aus dem Livechat

Auch heute werden sich die beiden wie gewohnt nach dem Qualifying wieder mit einer Analyse bei euch melden. Los geht es erneut um 21:00 Uhr!


Longrun-Analyse: Ist Mercedes wirklich so stark?

Video wird geladen…

Longrun-Analyse: Ist Mercedes wirklich so stark?

Der zweite Platz von Lewis Hamilton war die große Überraschung des Freitagstrainings in Silverstone. Wir analysieren, wie gut Mercedes wirklich ist. Weitere Formel-1-Videos


10:11 Uhr

Brundle: Piquet war schon immer so

Nelson Piquet steht aktuell heftig in der Kritik. Martin Brundle, der in der Formel 1 selbst gegen den Brasilianer gefahren ist, überraschen die rassistischen und homophoben Aussagen (leider) überhaupt nicht.

"Ich bin gegen Nelson gefahren und kenne ihn seit 40 Jahren. Er war immer schon dreist und wusste nie, wo bei persönlichen Kommentaren die Grenze ist, zum Beispiel über Roseanne Mansell oder Ayrton Senna", verrät Brundle.

Was genau er damit meint und mit welchen Äußerungen Piquet bereits in der Vergangenheit für Ärger gesorgt hatte, das könnt ihr hier nachlesen!


10:20 Uhr

Russell: Kein Verständnis für Buhrufe

An diesem Wochenende wurde Weltmeister Verstappen in Silverstone bereits ausgebuht. Russell hat kein Verständnis für solche Vorgänge. "In Montreal hat jemand meinen Namen gerufen und gebuht", berichtet er vom vergangenen Rennen.

"Es gibt einige Dinge, an die man sich gewöhnen und akzeptieren muss, dass das leider die Welt und die Gesellschaft ist, in der wir momentan leben", so der Mercedes-Pilot, der sich jedoch wünscht, dass so etwas in Zukunft nicht mehr passiert.

"Was gibt diesem Kerl das Recht, irgendjemanden auszubuhen?", so Russell. Letztendlich mache jeder Fahrer lediglich seinen Job. Und er selbst wolle einfach nur eine gute Show liefern "und höflich und freundlich zu allen sein."


10:25 Uhr

Teamchef-PK

In fünf Minuten beginnt dann mit der Pressekonferenz der Teamchefs auch schon das erste Highlight des heutigen Tages. Folgende Gäste erwarten wir dieses Mal:

10:30 Uhr:
Günther Steiner (Haas)
Andreas Seidl (McLaren)
Mike Elliott (Mercedes)

11:00 Uhr:
Laurent Rossi (Alpine)
Christian Horner (Red Bull)
Jost Capito (Williams)

Übrigens: Das Wichtigste zum Freitag könnt ihr vorher auch in dieser Fotostrecke noch einmal schnell nachlesen!


Fotostrecke: Formel 1 2022 in Silverstone: Das Wichtigste zum Freitag


10:34 Uhr

Steiner erwartet heute Steigerung

P17 und P19 gestern nur für Haas. Doch der Teamchef erinnert in der PK daran, dass es auch in den vergangenen Rennen häufig so gewesen sei, dass das Team am Freitag in der Zeitenliste zunächst hinten gewesen sei.

"Normalerweise finden wir für Samstag Lösungen", so Steiner, der betont, dass Q3 heute durchaus noch möglich sei. Denn das Mittelfeld sei "sehr eng zusammen". Da können bereits Kleinigkeiten einen großen Unterschied machen.


10:41 Uhr

Kann Mercedes am Wochenende gewinnen?

Das glaubt Red-Bull-Teamchef Christian Horner. "Ich hoffe, er hat recht", grinst Elliott, der aber auch betont, dass man "realistisch" sei. Er geht davon aus, dass sich Ferrari und Red Bull heute noch steigern werden.

Zur Erinnerung: Gestern belegte Hamilton P2. Und die Longruns seien "schwierig" zu beurteilen, weil nicht so viele Runden gefahren wurden. Er glaube aber, dass der Sieg morgen "etwas zu weit weg" sei.

Immerhin: Die Updates für den W13 scheinen zu funktionieren. "So weit, so gut", zeigt sich Elliott zufrieden. Er wäre daher an diesem Wochenende bereits damit zufrieden, die Lücke zur Spitze etwas zu schließen.

Motorsport-Gewinnspiel

Tickets

Aktuelles Top-Video

"Horror": Das kritisiert Ralf am F1-Kalender 2023
"Horror": Das kritisiert Ralf am F1-Kalender 2023

Der Formel-1-Kalender 2023 umfasst zwar kein Deutschland, aber 24 Rennen....

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Singapur 2022
F1: Grand Prix von Singapur 2022
Technik
F1: Grand Prix von Singapur 2022
F1: Grand Prix von Singapur 2022
Pre-Events

Die Formel-1-Fahrer 2023
Die Formel-1-Fahrer 2023

Wie McLaren in Singapur und Japan: Sonderlackierungen in der Formel 1
Wie McLaren in Singapur und Japan: Sonderlackierungen in der Formel 1

Die neue Lackierung von McLaren in Singapur und Japan 2022
Die neue Lackierung von McLaren in Singapur und Japan 2022
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

In welchem Jahr beendete Alain Prost seine Karriere in der Formel 1?

Top-Motorsport-News

Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes?  "Das ist nicht fair"
DTM - Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes? "Das ist nicht fair"

WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung
WRC - WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung

WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag
WSBK - WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag

12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
VLN - 12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
Formel 1 App

Folge Formel1.de