Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Esteban Ocon hat "Angst" vor Nikita Masepin

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Grosjean-Demo fällt aus +++ Rookie Masepin macht sich keine Freunde +++ Warum Horner für Monaco optimistisch ist +++

10:01 Uhr

Brückentag

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Livetickers. Wie versprochen sind wir natürlich auch am heutigen Brückentag für Dich da, um Dir den gewohnten Mix aus News und Unterhaltung zu bieten. Wir hören unter anderem, dass es heute Neuigkeiten im Hinblick auf den Türkei-GP geben könnte. Es wird also spannend in den kommenden Stunden!

Ruben Zimmermann begleitet Dich an dieser Stelle erneut durch den Tag und bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden kannst Du wie gewohnt unser Kontaktformular verwenden. Außerdem findest Du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube, und für Fragen steht Dir zudem unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Auf geht?s!


10:13 Uhr

Ocon hat "Angst" vor Masepin

Nikita Masepin macht sich in der Formel 1 keine Freunde. In Portimao räumte er Sergio Perez beim Überrunden fast ab, in Barcelona blockierte er Lando Norris im Qualifying und zog sich im Rennen den Zorn von Toto Wolff zu. "Michael, wegen dem Kerl verlieren wir die Position", funkte der Mercedes-Teamchef in Richtung Rennleiter Michael Masi.

Nun hat auch Alpine-Pilot Esteban Ocon beim französischen 'Canal+' verraten, dass er "Angst" hat, wenn er den Russen auf der Strecke sieht. "Wenn sich unsere Wege auf der Strecke kreuzen, bin ich zu 200 Prozent vorsichtiger als bei jedem anderen Fahrer", zitiert 'Bild' aus dem Gespräch. Nicht der beste Start für einen Rookie ...


10:27 Uhr

Die schlechtesten F1-Fahrer des Jahrtausends

Nein, wir wollen damit nicht sagen, dass Masepin auch in diese Liste gehört - noch nicht. Nach gerade einmal vier Rennen genießt der Rookie sicher noch einen gewissen Welpenschutz. Aber irgendwann wird der aufhören. Und dann muss seine Fehlerquote deutlich sinken - und sein Speed besser werden. Denn der passt im Vergleich zu Mick Schumacher auch überhaupt noch nicht.


Fotostrecke: Die 10 schlechtesten Formel-1-Fahrer des Jahrtausends


10:41 Uhr

Bottas genießt Spanien

Das Rennwochenende konnte der Finne mit P3 nur bedingt genießen. Nach den ersten vier Rennen dürfte bereits klar sein, dass es im Normalfall auch 2021 nicht mit der WM klappen wird. Die Saison ist zwar noch lang, aber der Rückstand auf Teamkollege Hamilton beträgt bereits 47 Zähler, also fast zwei Rennsiege. So einen Vorsprung gibt der Weltmeister erfahrungsgemäß nicht mehr her.

Zumindest hat Bottas die Zeit in Spanien genutzt, um privat etwas Zeit mit seiner Freundin Tiffany Cromwell zu verbringen. Die Aufnahmen schauen auf jeden Fall deutlich besser als seine WM-Chancen aus ...


10:57 Uhr

Grosjean hätte sich mehr Nachrichten gewünscht

Im Podcast 'Beyond The Grid' erklärt der Franzose, dass er nach seinem Formel-1-Abschied nicht mehr mit vielen Piloten in Verbindung stehe. Er verrät, dass es "nicht viele" Fahrer gegeben habe, die sich im Winter nach seinem Zustand nach dem Unfall erkundigt hätten. "Wir alle haben ein Leben, und alle waren mit Training beschäftigt [...] und haben Zeit mit der Familie verbracht", so Grosjean im Hinblick auf den Winter.

"Aber es wäre schön gewesen, ein paar Nachrichten mehr zu bekommen", gesteht er.


11:15 Uhr

Baku: Keine Sorgen wegen Miami-GP

Das neue Rennen in Miami soll 2022 vermutlich im Juni stattfinden - und damit in unmittelbarer "Nachbarschaft" zum Grand Prix in Baku. Dort ist man deswegen aus logistischen Gründen aber nicht besorgt. Streckenchef Arif Rahimov erinnert daran, dass zum Beispiel 2016 nur eine Woche nach Baku in Kanada gefahren wurde.

Miami sei auch nicht viel weiter weg als Montreal. "Es ist fast die gleiche Distanz", erklärt er und ergänzt, wenn das Rennen in Miami tatsächlich im Juni stattfinden sollte, "dann können sie ein Back-to-Back mit Kanada machen, was logistisch möglich und nicht sonderlich kompliziert wäre", so Rahimov.

In dem Fall könne man dann zwischen dem Doppelpack und Baku sogar eine Woche Pause machen.


11:31 Uhr

#FragMST

Melanie hat eine Frage zu einigen ehemaligen Fahrern und deren Chancen auf ein Comeback. Grundsätzlich kann man bei allen genannten Piloten festhalten, dass die Wahrscheinlichkeit auf ein Comeback sehr gering ist. Das Beispiel Nico Hülkenberg zeigt ja aktuell ganz gut, wie schwierig es ist, ein Vollzeit-Cockpit zu finden, wenn man erst einmal "raus" ist.

Es gibt eben nur 20 Formel-1-Cockpits. Und zweite Chancen gibt es in der Regel nur ganz selten. Natürlich gibt es immer auch Geschichten wie die von Robert Kubica, dessen Comeback aber a) eine absolute Ausnahme war und b) auch von einem Sponsor finanziert wurde. Gerade Fahrer wie Kobayashi oder auch di Grassi dürften daran aber auch gar kein Interesse haben.

Kobayashi ist erfolgreich in der Langstrecken-WM unterwegs, di Grassi in der Formel E. Da wird man sicher nicht eine Menge Geld auf den Tisch legen, um in der Formel 1 irgendwo hinterherzufahren ...


11:40 Uhr

Den Rekord ...

... für die längste Zeit zwischen zwei Formel-1-Starts hält übrigens Jan Lammers. Zwischen dem Großen Preis der Niederlande 1982 und dem Japan-GP 1992 vergingen exakt 10 Jahre, 3 Monate und 22 Tage! Den Rekord für die längste Zeit zwischen zwei WM-Punkten hält der eben bereits angesprochene Robert Kubica. Denn Lammers holte in seiner ganzen Karriere nie einen Zähler.


Fotostrecke: Top 10: Die längste Zeit zwischen zwei WM-Punkten

Formel-1-Gewinnspiel

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Austin: Die Fahrernoten der Redaktion
Austin: Die Fahrernoten der Redaktion
F1: Grand Prix der USA (Austin) 2021
F1: Grand Prix der USA (Austin) 2021
Sonntag

Diese Formel-1-Teams nutzten Honda-Power
Diese Formel-1-Teams nutzten Honda-Power

Ricciardo fährt das NASCAR-Auto von Dale Earnhardt in Austin
Ricciardo fährt das NASCAR-Auto von Dale Earnhardt in Austin

F1: Grand Prix der USA (Austin) 2021
F1: Grand Prix der USA (Austin) 2021
Samstag
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Welcher Streckenabschnitt ist nicht Teil des Hockenheimrings?

Top-Motorsport-News

6h Spa der virtuellen Le-Mans-Serie: Team Redline gewinnt beide Klassen
WEC - 6h Spa der virtuellen Le-Mans-Serie: Team Redline gewinnt beide Klassen

WRC Rallye Spanien 2021: Thierry Neuville setzt sich an der Spitze ab
WRC - WRC Rallye Spanien 2021: Thierry Neuville setzt sich an der Spitze ab

BoP 24h Nürburgring 2021: Porsche offenbar vor weiterer Einbremsung
NR24 - BoP 24h Nürburgring 2021: Porsche offenbar vor weiterer Einbremsung

NASCAR Pocono 2: Kyle Busch gewinnt Spritpoker und beendet Hendrick-Serie
NASCAR - NASCAR Pocono 2: Kyle Busch gewinnt Spritpoker und beendet Hendrick-Serie
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de