#LetzteNacht: Der F1-Talk zu den Kolumnen

Montagsabschluss: Der große F1-Livestream-Talk zum GP Spanien!

#LetzteNacht im Livestream: +++ Warum die erste Kurve gerade noch okay war +++ Was Red Bulls Chance gewesen wäre +++ Wie wichtig Bottas für Mercedes ist +++

21:06 Uhr

Das war der große Livestream zum Grand Prix von Spanien

War Max Verstappens Attacke gegen Lewis Hamilton in Kurve 1 zu hart? Was sagt Toto Wolff dazu? Wie hätte Red Bull gewinnen können? All das (und viel mehr) klären wir in unserem #LetzteNacht-Video zum Grand Prix von Spanien in Barcelona!

Christian Nimmervoll und Stefan Ehlen sprechen am Montagabend nach der Formel 1 über ihr Lieblingsthema: die Formel 1! Meinungsstark und dennoch möglichst sachlich arbeiten die beiden Chefredakteure des Motorsport Network Deutschland die wichtigsten Themen des vergangenen Rennens auf und hanteln sich dabei an den Userfragen entlang, die uns auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de (Jetzt abonnieren!) gestellt wurden.

Den #LetzteNacht-Livestream zu den gleichnamigen Kolumnen gibt's ab jetzt immer montags um 19:00 Uhr.


Analyse Barcelona: Harte Bandagen im WM-Fight!

Video wird geladen…

War Max Verstappens Attacke gegen Lewis Hamilton in Kurve 1 zu hart? Was sagt Toto Wolff dazu? Wie hätte Red Bull gewinnen können? Weitere Formel-1-Videos


15:47 Uhr

Barcelona: Muss die Schikane weg?

Viele Fans (und auch Fahrer) fordern, dass in Barcelona in Zukunft wieder die alte Streckenführung ohne die Schikane gefahren werden soll. FIA-Renndirektor Michael Masi verrät in diesem Zusammenhang: "Das sehen wir uns bereits seit einiger Zeit an." Das sei allerdings keine Entscheidung, die man "über Nacht" treffen könne.

Man müsse sich alle Auswirkungen anschauen, die eine veränderte Streckenführung hätte. Das betrifft natürlich vor allem die Sicherheit an der entsprechenden Stelle. "Wir arbeiten mit den Teams, den Fahrern und der Formel 1 zusammen, um sicherzustellen, dass wir die sicherste Strecke haben", erklärt er.

Aber natürlich solle die Strecke auch "gutes Racing" bieten. Und da könnte es vielleicht helfen, die Schikane wieder abzuschaffen ...


Fotostrecke: Die 10 schrecklichsten Kurven des Formel-1-Kalenders


15:33 Uhr

Verstappen über den Start

Der Niederländer ging gestern beim Start gegen Hamilton in Kurve 1 aggressiv zur Sache. "Ich habe es einfach versucht, weil ich wusste, dass es sonst schwierig werden würde", erklärt er in Anspielung auf die Schwierigkeiten, in Barcelona ein anderes Auto zu überholen. Der Start war daher die beste Möglichkeit, an Hamilton vorbeizukommen.

"Es war ein kalkuliertes Risiko", sagt er über das Manöver und erklärt: "Ich ging schneller in die Kurve, und an einem gewissen Punkt muss man einfach aufgeben, wenn man außen ist." Genau das tat Hamilton, der übrigens kein Problem mit dem Manöver hat. Es war zwar eng, aber die beiden berührten sich nicht.


15:19 Uhr

Alonso: Auch Monaco wird schwierig

In Barcelona klappte es nicht mit Punkten. Im Hinblick auf Monaco erklärt er Alpine-Pilot: "Ich denke, das Auto wird schnell sein." Es liege an ihm selbst, das in ein gutes Ergebnis umzuwandeln. Er habe unter anderem noch Probleme dabei, "auf einer Runde" das Maximum aus dem Auto herauszuholen. Das ist natürlich vor allem in Monaco wichtig. Momentan fehle ihm noch etwas Vertrauen ins Auto.

Das liege aber nicht am Boliden. "Ich muss an mir selbst arbeiten", sagt Alonso.


15:02 Uhr

In Barcelona geht's noch weiter

Feierabend ist in Spanien übrigens noch nicht! Morgen und übermorgen steht dort für Red Bull, Alpine und Alfa Romeo noch ein Pirelli-Test mit den neuen 18-Zoll-Reifen ab 2022 an. Getestet werden die Slicks. Die Bullen schicken dabei Alexander Albon ins Rennen, Daniil Kwjat fährt für Alpine. Im Ticker werden wir natürlich ein Auge drauf haben.


14:47 Uhr

Williams: 750. Grand Prix in Monaco

Das Traditionsteam erreicht in zwei Wochen mit dem 750. Formel-1-Rennen einen neuen Meilenstein - und hat sich dafür etwas besonderes ausgedacht. Fans des Rennstalls haben die Chance, am Monaco-Wochenende mit ihrem Namen auf dem Halo verewigt zu sein. Insgesamt 100 Fans schaffen es auf den Boliden. Nette Idee.

Alle Infos zu der Aktion gibt es hier!


14:33 Uhr

Red Bull: In der WM noch voll drin

"Wir müssen im Rennen Speed finden. Das ist ganz klar", ist sich auch Helmut Marko bewusst. Bei 'Sky' erklärt er im Hinblick auf die WM allerdings: "Es ist Gott sei Dank ein Rückstand, der bei der Anzahl der noch ausstehenden Rennen nicht beängstigend ist". Aktuell liegt Verstappen nur 14 Zähler hinter Hamilton. Das wäre bereits in Monaco aufzuholen.

Bei den Konstrukteuren beträgt der Rückstand auf Mercedes 29 Punkte, auch das könnte sich in einem Rennen drehen. Und genau das ist der Unterschied zu den Vorjahren. Zum Vergleich: 2020 lag Verstappen nach den ersten vier Rennen bereits 36 Zähler hinter Hamilton, bei den Konstrukteuren war man sogar 68 Punkte zurück. Das sieht 2021 deutlich besser aus.


14:15 Uhr

Horner: Mercedes hat die bessere Rennpace

Zu Beginn des Jahres hieß es noch, dass der Mercedes gegenüber dem Red Bull im Nachteil sei. Das muss man nach drei Poles und drei Siegen in vier Rennen wohl etwas relativieren. "Ich denke, ihre Rennpace war bislang bei jedem Grand Prix besser als unsere", sagt Red-Bull-Teamchef Christian Horner.

Zudem gehe der Mercedes schonender mit den Reifen um. "Wir wussten, dass ihnen die beiden vergangenen Strecken in die Karten spielen. Das war auch so. Aber wir sind viel näher [als 2020] dran", so Horner. Man müsse lediglich noch etwas mehr Rennpace finden. "Es ist noch immer sehr, sehr eng zwischen den zwei Autos", erklärt er.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel-1-Quiz
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Formel1.de auf YouTube