Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Esteban Ocon hat "Angst" vor Nikita Masepin

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Grosjean-Demo fällt aus +++ Rookie Masepin macht sich keine Freunde +++ Warum Horner für Monaco optimistisch ist +++

11:58 Uhr

Fehlt Masepin der Respekt?

Das sagt zumindest Ex-Formel-1-Pilot und TV-Experte Nicolas Kiesa. 'BT' zitiert den Dänen mit den Worten, Masepin habe keinen "Respekt", und mit der Vermutung, der Rookie wisse, dass er nichts zu befürchten habe, weil die Firma seines Vaters letztendlich bezahlen werde. Er vermutet, dass Masepin deswegen Probleme habe, sich an gewisse Spielregeln zu halten.

Kiesa fuhr in der Saison 2003 insgesamt fünf Rennen für Minardi, bestes Ergebnis war ein elfter Platz. Wir kennen ihn ja auch schon aus unserer Fotostrecke vorhin ...


12:15 Uhr

Heute vor 26 Jahren ...

... fuhr Nigel Mansell sein letztes Formel-1-Rennen. Nach lediglich zwei Rennen für McLaren endete sein dortiges Gastspiel nach dem Großen Preis von Spanien 1995 schon wieder. Das Rennen gewann derweil Michael Schumacher vor seinem Benetton-Teamkollegen Johnny Herbert. Mehr Hintergründe zu Mansells völlig verkorkster McLaren-Zeit gibt es in unserer Fotostrecke und hier!


Fotostrecke: Zehn Weltmeister, die sich beim Teamwechsel verzockten


12:35 Uhr

Wolff wünscht sich Rennen in London

Ein Formel-1-Rennen in London war in der Vergangenheit immer mal wieder auf dem Zettel. Toto Wolff zählt auf jeden Fall zu den Fans der Idee. Er wolle das Traditionsrennen in Silverstone auf jeden Fall beibehalten. "Aber ein Rennen in London würde alles übertreffen", sagt er gegenüber 'Standard Sport' und erklärt: "Wir haben die effizientesten Hybridmotoren der Welt."

"Der aktuelle Superstar [der Formel 1] ist Brite", erinnert er zudem an Lewis Hamilton. Sein Fazit daher: "Let's go!"


13:00 Uhr

Horner: Warum er für Monaco optimistisch ist

"Sektor 3 [in Barcelona] gibt manchmal einen Ausblick darauf, wie das Auto in Monaco sein könnte", sagt der Red-Bull-Teamchef nach dem Spanien-GP. Die gute Nachricht für ihn: Sowohl im Qualifying als auch im Rennen waren die Bullen am vergangenen Wochenende die Schnellsten im letzten Sektor.

Im Qualifying führte Verstappen dort mit einer 26.2 vor Hamilton und Bottas (je 26.4), am Sonntag waren Verstappen (26.6) und Teamkollege Perez (26.8) sogar gemeinsam vor Bottas und Hamilton (je 27.1) an der Spitze. Horners Fazit daher: "In Monaco sollten wir hoffentlich konkurrenzfähig sein."


13:22 Uhr

Mercedes-Angststrecke?

Jetzt muss man fairerweise sagen, dass die Silberpfeile vor gefühlt jedem Rennen vor der anstehenden Strecke warnen. In Monaco lässt sich das dieses Mal aber auch von Zahlen untermauern, denn seit 2017 hat Mercedes lediglich einmal im Fürstentum gewonnen. 2017 siegte Vettel im Ferrari, 2018 Ricciardo im Red Bull, 2019 Hamilton und 2020 musste der Grand Prix abgesagt werden.

Für Mercedes-Verhältnisse ist das in der Tat eine "schlechte" Quote. Wobei man auch festhalten muss, dass die Silberpfeile zwischen 2013 und 2016 davor viermal in Serie in Monaco gewonnen haben. Die vergangenen Jahre zeigen jedoch, dass der Weltmeister dort keinesfalls unantastbar ist. Es könnte also wieder ein spannendes Wochenende werden!


13:45 Uhr

Jos Verstappen: Max besser als der Red Bull

Wir bleiben kurz beim WM-Duell. Dort ist Max' Vater Jos nämlich nicht so optimistisch. Gegenüber 'De Telegraaf' erklärt er, dass Mercedes auch 2021 wieder das bessere Auto habe und Max den Red Bull überfahren müsse, um mithalten zu können. "Vielleicht sollte ich das nicht sagen, aber Max lässt das Auto besser aussehen, als es wirklich ist", sagt er über den Red Bull.

"Wenn man Max und Lewis ins gleiche Auto setzen würde, dann gibt es meiner Meinung nach keinen Zweifel, wer besser wäre", so Verstappen. Beweisen lässt sich das natürlich nicht ...


14:03 Uhr

#FragMST

Leon möchte wissen, wie es um ein mögliches Manor-Comeback bestellt ist. Kurz gesagt: Da tut sich aktuell gar nichts. Generell ist momentan kein neues Formel-1-Team in Sicht. Zwar hört man immer mal wieder etwas von Projekten wie dem Monaco-Team oder Panthera. Allerdings können wir nirgendwo über wirklich konkrete Pläne berichten. Auch wenn wir uns über neue Rennställe natürlich freuen würden!


14:22 Uhr

Heute vor 49 Jahren ...

... feierte Jean-Pierre Beltoise seinen ersten und einzigen Formel-1-Sieg - und das ausgerechnet in Monaco! Der Triumph des Franzosen beim Großen Preis von Monaco 1972 war gleichzeitig der letzte Erfolg für BRM in der Königsklasse. Beltoise fuhr noch bis Ende 1974 in der Königsklasse, BRM sogar bis Ende 1977. Ein Rennen gewannen aber beide nie wieder.

Da fällt mir direkt diese Monaco-Feature ein!

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Adventskalender #7: Formel-1-Ergebnisse, die nicht zählten
Adventskalender #7: Formel-1-Ergebnisse, die nicht zählten

Sieben Rennen in der ersten WM-Saison 1950, aber nur vier davon gingen in die...

Fotos & Fotostrecken

Saudi-Arabien: Die Fahrernoten der Redaktion
Saudi-Arabien: Die Fahrernoten der Redaktion
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Sonntag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Samstag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Freitag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Technik
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wie alt war Nelson Piquet, als er erstmals Formel-1-Weltmeister wurde?

Top-Motorsport-News

BMW-M2-Cup auch 2022 bei der DTM: Kalender enthüllt, Tolimit bleibt Partner
DTM - BMW-M2-Cup auch 2022 bei der DTM: Kalender enthüllt, Tolimit bleibt Partner

WEC 2022 mit neuem LMP2-Team und Nico Müller
WEC - WEC 2022 mit neuem LMP2-Team und Nico Müller

Rallye Dakar 2022 in Saudi-Arabien mit kurzfristig veränderter Route
Dakar - Rallye Dakar 2022 in Saudi-Arabien mit kurzfristig veränderter Route

Analyse von Casey Stoner: Was Ducati 2021 den MotoGP-Titel kostete
MotoGP - Analyse von Casey Stoner: Was Ducati 2021 den MotoGP-Titel kostete
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de