Launch AlphaTauri AT02

Formel-1-Liveticker: Präsentation des AlphaTauri AT02 in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ AlphaTauri zeigt den AT02 für 2021 +++ Tost will in jedem Rennen punkten +++ Rookie Tsunoda will irgendwann Rennen gewinnen +++

16:00 Uhr

Das war's für heute!

Damit sind wir auch am Ende unseres heutigen Launch-Tickers angekommen. Am Wochenende gibt es die üblichen Social-Media-Highlights, und ab der kommenden Woche sind wir dann wieder regelmäßig mit einem täglichen Live-Ticker für dich am Start. Außerdem steht am Montag die Alfa-Romeo-Präsentation auf dem Plan, am Dienstag ist Red Bull dran. Die Winterpause ist vorbei! In diesem Sinne: Hab ein schönes Wochenende und bis Montag.


15:49 Uhr

23 Rennen: Die Herausforderung für die Motoren

In diesem Jahr soll es so viele Formel-1-Rennen wie nie zuvor in einer Saison geben. Mercedes-Motorenchef Hywel Thomas erklärt im Hinblick darauf: "In diesem Jahr gibt es auch mehr Rennen, aber die gleiche Anzahl an Power-Units. Dadurch muss jede Power-Unit mehr Rennen zurücklegen. Wir müssen jetzt sicherstellen, dass wir dafür bereit sind und uns noch mehr auf die Zuverlässigkeit konzentrieren."

"Eine weitere Herausforderung ist die kurze Winterpause, schließlich fand das letzte Rennen erst Mitte Dezember statt - und wir sind jetzt schon wieder voll im Schwung. Wir hatten also mehr zu tun und weniger Zeit dafür", so Thomas.


15:38 Uhr

Die denkwürdigsten Formel-1-Präsentationen

Der heutige Launch war mit einem rund fünfminütigen Video ziemlich unspektakulär. In der Vergangenheit haben wir da schon ganz andere Sachen gesehen. Aber es ist natürlich klar, dass solche Events aus den bekannten Gründen aktuell nicht möglich sind.


Fotostrecke: Top 15: Die denkwürdigsten Formel-1-Auto-Präsentationen


15:27 Uhr

Apropos Grsojean

Falls du es im Winter nicht mitbekommen hast: Der Franzose wird seine Karriere nach seinem schweren Unfall auch 2021 fortsetzen. Er fährt in diesem Jahr in der IndyCar-Serie. Wir drücken natürlich die Daumen!

Romain Grosjean Alan van der Merwe Haas Haas F1 ~Romain Grosjean und Alan van der Merwe ~

  Zoom Download


15:18 Uhr

Haas: Fittipaldi bleibt Testpilot

Neuigkeiten von Haas: Pietro Fittipaldi wird dem Team von Mick Schumacher auch 2021 als Test- und Ersatzpilot erhalten bleiben. Kurios: Weil er Romain Grosjean bei den letzten beiden Saisonrennen 2020 vertreten durfte, hat er mehr Formel-1-Erfahrung als die beiden Haas-Stammpiloten zusammen. Die Rookies Schumacher und Nikita Masepin haben schließlich noch gar kein Rennen auf dem Buckel.


15:05 Uhr

Mercedes: Was in diesem Jahr anders ist

Mercedes präsentiert seinen neuen Boliden am 2. März. Technikchef James Allison verrät: "Anders als in einem normalen Jahr, in dem jetzt unzählige Teile aus allen Ecken der Welt in die Fabrik strömen würden, damit wir das neue Auto in letzter Minute zusammenbauen können, ist in diesem Jahr alles ein bisschen anders. Der Grund dafür ist, dass viele Teile im W12 bereits in der Saison 2020 eingesetzt wurden."

"Normalerweise würden wir komplett neue Teile testen, zusammenbauen und dann ins Auto integrieren. Stattdessen erwarten uns dieses Jahr mehr Management-Aufgaben, um sicherzustellen, dass wir ausreichend Ersatzteile haben und alles bereit und an den richtigen Stellen ist", so Allison, der erklärt: "Das bringt einen ganz anderen Rhythmus mit sich."


14:53 Uhr

Noch mehr Bernie-Ideen ...

... findest du übrigens in dieser Fotostrecke!


Fotostrecke: Die zehn denkwürdigsten F1-Regeländerungen


14:42 Uhr

So würde Ecclestone die Sprintrennen aufziehen

Die Formel 1 könnte in diesem Jahr mit Sprintrennen experimentieren. "Das ist eine alte Idee, die schon zu meiner Zeit diskutiert wurde. Der Schlüssel dabei ist, es richtig zu machen", erklärt Ex-Formel-1-Boss Bernie Ecclestone gegenüber 'auto motor und sport' und ergänzt: "Die Leute schauen sich nur das Hauptrennen an, wenn etwas anderes geboten wird als beim Sprint."

"Warum sollte das Rennen am Sonntag anders laufen als das am Samstag, wenn das Resultat des Sprints die Startaufstellung des Hauptrennens ist?", so Ecclestone, der erklärt: "Du musst für das Sprintrennen Punkte vergeben, und dann die Startaufstellung für das Hauptrennen dementsprechend umdrehen. Wenn der Sieger des Sprintrennens 15 Punkte bekommt, muss er am Sonntag 15 Startplätze zurück."

Die Formel 1 stellte allerdings bereits klar, dass es keine umgedrehte Startaufstellung geben wird.

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Formel 1 2022: Ferrari-Testfahrten in Fiorano
Formel 1 2022: Ferrari-Testfahrten in Fiorano
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen bis zum ersten WM-Titel
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen bis zum ersten WM-Titel

Die erste Arbeitswoche von Alexander Albon bei Williams
Die erste Arbeitswoche von Alexander Albon bei Williams

"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm
"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm

Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV
Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Welcher Formel-1-Weltmeister verpasste 1983 die Qualifikation zum Monaco GP?

Top-Motorsport-News

Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"
DTM - Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"

WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto
WEC - WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto

Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"
Dakar - Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"

"Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
VLN - "Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de