GP Großbritannien

Silverstone-Quali in der Analyse: Diese Pole gehört eigentlich Verstappen!

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Verstappen: Gelbe Flagge hat Pole gekostet +++ Sainz: So gut war die Runde gar nicht +++ Leclerc: Hatte Pole nicht verdient +++

19:39 Uhr

Bottas: "Abwärtsspirale" führt zu Q2-Aus

Überraschung bei Alfa Romeo: Bereits zum dritten Mal in Folge qualifizierte sich Rookie Zhou vor Bottas. Er schaffte es in Q3, für den Finnen war in Q2 Schluss. "Q1 war gut", blickt Bottas auf sein Qualifying zurück.

"Aber in Q2 stand mehr Wasser auf der Strecke und ich hatte Probleme, genug Temperatur in die Reifen zu bekommen. Das war eine kleine Abwärtsspirale", erklärt Bottas, der viel herumgerutscht sei.

Dadurch habe er dann noch mehr Temperatur verloren. Immerhin seien die Punkte von P12 aus "nicht so weit weg", gibt er sich optimistisch. Er sei zuversichtlich, dass er morgen im Trockenen ein paar Plätze gutmachen könne.


19:31 Uhr

Binotto: Morgen kann es ganz anders aussehen

Bereits die siebte Ferrari-Pole im zehnten Saisonrennen. Aber: Die Scuderia konnte trotz der zahlreichen Poles erst zwei Rennen gewinnen. Zuletzt hatte sechsmal in Folge Red Bull die Nase vorne.

Wohl auch deshalb gibt sich Teamchef Mattia Binotto zurückhaltend. "Ich denke, morgen im Rennen kann sich ein anderes Bild als im Qualifying ergeben", warnt er. Zwar seien P1 und P3 ein "tolles Ergebnis".

Er habe aber zum Beispiel "keine Ahnung", welche Strategie morgen die beste sei. Zudem sei Verstappen am Morgen in FT3 im Trockenen "sehr schnell und sehr konkurrenzfähig" gewesen.

Und grundsätzlich hatte Red Bull in diesem Jahr häufig die bessere Rennpace. Wird also morgen ganz sicher kein Selbstläufer für Ferrari!


19:23 Uhr

Kleiner Erfolg für Vettel

Bereits zum vierten Mal in diesem Jahr schied Vettel in Q1 aus. Aber: Im Qualifyingduell gegen den Teamkollegen stellte er heute trotzdem auf 7:1. Lediglich in Miami war Stroll in der Qualifikation schneller.

Damit hat Vettel in dieser Hinsicht eine der besten Bilanzen im ganzen Feld. So hoch führen sonst nur Magnussen, Norris und Leclerc gegen den jeweiligen Teamkollegen. Dort steht es jeweils 8:2.

Was Vettel zu seinem Samstag zu sagen hat, das erfährt ihr übrigens hier!


19:15 Uhr

Wolff: Top 3 wären möglich gewesen

Der Mercedes-Teamchef sieht es wie Hamilton und erklärt, dass dessen Einschätzung, er hätte in die erste Reihe fahren können, keinesfalls "optimistisch" gewesen sei. Er schließt sich dieser Meinung nämlich an.

Wenn man in Q3 keine langsame Runde eingelegt hätte, "dann glaube ich, dass wir uns in den Top 3 qualifiziert hätten", so Wolff, der deshalb "ziemlich enttäuscht" von den Startplätzen 5 und 8 sei.

"Ich denke, wir hätten schneller sein können", ärgert er sich. Aber die Punkte werden bekanntlich erst morgen vergeben.


19:07 Uhr

Hamilton verurteilt Buhrufe

Über die Buhrufe gegen Verstappen haben wir ja vorhin schon gesprochen. "Ich denke, wir sind besser als das. Ich würde sagen, das Buhen braucht es nicht. Wir haben doch so tolle und auch so sportliche Fans", stellt Hamilton klar.

"Sie fühlen Emotionen, Höhen und Tiefen. Aber das Buhen kann ich definitiv nicht gutheißen. Das sollten wir nicht tun", so der Rekordchampion. Verstappen selbst nimmt die Buhrufe übrigens mit einem Schulterzucken hin.

"Wer buhen will, der macht es auch. Für mich ändert sich dadurch gar nichts", sagt er und erklärt: "Vielleicht mögen mich hier ein paar Leute nicht, aber das ist schon in Ordnung. Da hat halt jeder seine eigene Meinung. Und mir ist das egal."


18:59 Uhr

Perez: P4 "nicht das Ende der Welt"

Wirklich zufrieden ist der Mexikaner mit einem Platz in der zweiten Reihe nicht, doch er erklärt: "Es ist nicht ideal, aber ich denke, P4 ist nicht das Ende der Welt." Von dort aus sei morgen im Rennen noch einiges möglich.

"Solange wir morgen ein konkurrenzfähiges Auto haben, sollten wir nach vorne kommen können", erklärt er und hofft zudem auf eine "gute Strategie" im Rennen. Und schon mit einem guten Start könnten die Dinge "ganz anders" aussehen.

Zumindest das Podium ist ja auch nur eine Position entfernt ...


18:52 Uhr

Albon: Darum war bereits in Q1 Feierabend

Während der Teamkollege mit dem alten Paket in Q3 fuhr, schied Albon trotz der Updates bereits in Q1 aus. Was lief da schief? "Wir hätten in Q2 und vielleicht sogar in Q3 kommen sollen", ärgert sich Albon.

Das Problem: Wie auch Hamilton in Q3 sollte er vom Gas gehen, um alles für den letzten Schuss vorzubereiten. Das ging aber auch bei ihm nicht auf. "Ich denke, die Strecke war zu nass und zu kalt", so Albon.

"Auf meiner letzten Runde hatte ich weniger Grip als vorher", berichtet er und erklärt: "Die Strecke war trockener, aber ich hatte weniger Grip. Ich verlor einfach die komplette Temperatur [in den Reifen]."

So war dann bereits nach Q1 Schluss.


18:43 Uhr

Hamilton hat es schon einmal geschafft ...

Spannend in diesem Zusammenhang: In der Formel-1-Geschichte haben es in Silverstone erst sechs Piloten geschafft, von P5 oder noch weiter hinten zu gewinnen. Einer davon: Lewis Hamilton im Jahr 2014. Damals siegte er sogar von P6 aus.

Die weiteren Fahrer sind übrigens: Peter Collins (1958, P6), Emerson Fittipaldi (1975, P7), John Watson (1981, P5), Alain Prost (1990, P5) und Johnny Herbert (1995, P5).

All diese Infos habe ich aus unserer umfangreichen Datenbank!

Motorsport-Gewinnspiel

Tickets

Aktuelles Top-Video

"Horror": Das kritisiert Ralf am F1-Kalender 2023
"Horror": Das kritisiert Ralf am F1-Kalender 2023

Der Formel-1-Kalender 2023 umfasst zwar kein Deutschland, aber 24 Rennen....

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Singapur 2022
F1: Grand Prix von Singapur 2022
Technik
F1: Grand Prix von Singapur 2022
F1: Grand Prix von Singapur 2022
Pre-Events

Die Formel-1-Fahrer 2023
Die Formel-1-Fahrer 2023

Wie McLaren in Singapur und Japan: Sonderlackierungen in der Formel 1
Wie McLaren in Singapur und Japan: Sonderlackierungen in der Formel 1

Die neue Lackierung von McLaren in Singapur und Japan 2022
Die neue Lackierung von McLaren in Singapur und Japan 2022
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

In welchem Jahr beendete Alain Prost seine Karriere in der Formel 1?

Top-Motorsport-News

Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes?  "Das ist nicht fair"
DTM - Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes? "Das ist nicht fair"

WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung
WRC - WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung

WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag
WSBK - WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag

12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
VLN - 12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
Formel 1 App

Folge Formel1.de