Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Bottas sorgt auf Instagram für Spekulationen

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Lewis Hamilton meldet sich zum ersten Mal aus der Isolation (Video) +++ Yuki Tsunoda fährt Young-Driver-Test +++

12:16 Uhr

Aufregung um Bottas auf Instagram

Auf Social Media haben heute schon wilde Spekulationen die Runde gemacht, weil Valtteri Bottas anscheinend seine Beschreibung auf seinem Instagram-Kanal geändert und die Verlinkung zu Mercedes gelöscht hat. Viele Beobachter sehen das bereits als Zeichen, dass es zwischen dem Finnen und dem Topteam kriselt.

Tatsächlich muss Bottas viel Kritik für seine Leistungen in letzter Zeit einstecken, auch von Teamchef Toto Wolff. Trotzdem wollen wir mal nicht zu sehr in Verschwörungstheorien abdriften. Fakt ist: Bottas hat einen Vertrag für 2021.

12:58 Uhr

Notenvergabe: Fünf, setzen!

Vettels Teamkollege Charles Leclerc hat an diesem Wochenende von uns übrigens eine glatte 5 bekommen. Der Monegasse hat zum wiederholten Male zu übermotiviert überholt - wir erinnern uns an den Ferrari-Crash in Österreich oder die Kollision mit Lance Stroll in Russland.

Spoiler: Vettel selbst schneidet auch nicht viel besser ab ...


Fotostrecke: Sachir: Fahrernoten der Redaktion


12:53 Uhr

Was ist nur bei Vettel und Ferrari los?

Das muss man sich nach dem zweiten Bahrain-Rennen leider auch einmal mehr fragen. Der Heppenheimer konnte von all den Pannen der Konkurrenz nicht profitieren und kam außerhalb der Punkteränge ins Ziel. Danach wollte er selbst gar nicht mehr darüber reden.

Die einstige Liebesbeziehung zwischen Vettel und Ferrari scheint zerbrochen zu sein. Das analysieren Ralf Schumacher und Timo Glock bei 'Sky'. "Sebastian ist halt ein Mensch wie alle. Wenn man Fahrer ist, dann muss man ein Umfeld haben, das funktioniert. Da möchte man sich wohl fühlen, da möchte man sich aber auch gebraucht und gewollt fühlen", sagt der Formel-1-Experte. "Und das hat Ferrari ja nun derart ungünstig gelöst", findet Schumacher.

Die gesamte Analyse kannst Du hier nachlesen!


12:27 Uhr

Räikkönen: "Das war auch schon egal ..."

Wo wir gerade über leidende Finnen sprechen, müssen wir auch kurz über diese Szene im Video reden. Kimi Räikkönen hat schon einmal besser ausgesehen, muss man ehrlich sagen. Wie erklärt sich der "Iceman" den Dreher gleich in der ersten Runde?

"Ich hatte einen guten Start, bin dann am Ausgang von Kurve 2 aber zu sehr auf den Randstein gekommen und habe mich gedreht. Das war aber auch schon egal für das Endergebnis." Insgesamt ist er mit Rang 14 natürlich nicht zufrieden. "Wir hatten die meiste Zeit im Rennen einfach keine Pace. Die ersten fünf, sechs Runden auf den frischen Reifen waren gut, aber danach sind wir wie verrückt abgefallen."


11:53 Uhr

Video-Analyse: "Das war schon echt eine große Nummer!"

Wo wir gerade über neue Stars und Fuck-ups sprechen - darüber geht's auch in unserem neuesten Analyse-Video mit meinen Kollegen Christian Nimmervoll und Stefan Ehlen. Sie arbeiten noch einmal die großen Emotionen und kleinen Geschichten des Grand Prix von Sachir auf, das darfst Du nicht verpassen.

Die Kolumnen zum Sachir-Rennen:

- Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlagen hat

- Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat


Letzte Nacht: George Russells F1-Stern geht auf

Video wird geladen…

A Star is born: Fährt George Russell schon 2021 für Mercedes? Es gibt viel zu besprechen nach dem Grand Prix von Sachir in Bahrain ... #LetzteNacht Weitere Formel-1-Videos


11:41 Uhr

Video: Die Mercedes-Panne in der Wiederholung

Und ja, darüber müssen wir auch noch einmal kurz reden. Es war wohl eine der größten Pannen, die dem Mercedes-Team ja passiert ist. Ein "kolossaler Fuck-up", wie Toto Wolff so trefflich formulierte. Für George Russell bedeutete das Boxenstopp-Malheure, dass er um die Führung gebracht wurde.

"Natürlich war es sehr emotional", erklärt Wolff über die Minuten nach dem Rennen. "Wenn du dein erstes Rennen im Mercedes fährst, und es eigentlich gewinnen solltest und ein monumentales Rennen fährst, dann kann man nicht viel sagen. Es wird aber nicht seine letzte Chance sein, ein Rennen zu gewinnen", ist der Teamchef überzeugt. Dies sei der Beginn eines Märchens gewesen, ein "neuer Star" wurden geboren, so Wolff.

Wie es zum Boxenstopp-Drama kommen konnte:

- Boxenstopp-Panne bei Mercedes erklärt!

- Shovlin: Boxencrew hat keinen Fehler gemacht


11:31 Uhr

Video: Ein Start aus dem Bilderbuch

Obwohl George Russell noch nie zuvor ein Rennen im Mercedes W11 bestritten hatte und selbst seine Hände für die Kupplungshebel am Lenkrad zu groß waren, hat er einen Rennstart wie im Bilderbuch hingelegt am Sonntag. Chapeau!

Die wichtigsten News zu Russell:

- Mercedes-Panne vermasselt Russells ersten Sieg

- Russell darf WM-Punkte behalten - Strafe für Mercedes

- Russell verrät: Eltern mussten ihn am Telefon trösten

- Bottas: Sehe neben Russell aus "wie der Depp"


11:11 Uhr

So hat sich Russell bei Mercedes vorgestellt

Wir starten heute mit einer Geschichte in den Tag, die sehr gut veranschaulicht, wie sehr George Russell seine Karriere schon in jungen Jahren geplant hat. Toto Wolff hat gestern bei 'Sky' erzählt, wie der Brite sich bei ihm im zarten Alter von 15 Jahren vorgestellt hat. "Da kam er zu mir ins Büro gewandert, hat sich mit einem E-Mail angekündigt."

In einem schwarzen Anzug mit schwarzer Krawatte sei Russell bei Wolff aufgetaucht. "Muss sein Kommunionsanzug gewesen sein, denn der war ziemlich eng", schmunzelt der Österreicher. Und natürlich hatte Russell eine PowerPoint-Präsentation vorbereitet - sein Markenzeichen. "Das war wirklich tipptopp gemacht."

Was stand in der Präsentation? "Da stand zuerst sein Lebenslauf, seine verschiedenen Erfahrungen. Dann war eine Seite 'Meine Stärken', eine andere Seite 'Meine Schwächen', und dann war eine Seite, wie er weiter an seinen Schwächen arbeiten will und wie er seine Stärken ausbauen will." Und zum Schluss ein Karriereplan, wie er in die Formel 1 kommen und schließlich für Mercedes fahren möchte. Sieben Jahre später ist der Plan aufgegangen.


11:04 Uhr

Servus!

Herzlich willkommen an diesem Dienstag im Formel-1-Liveticker. Kaum zu glauben, aber wir befinden uns in der letzten Rennwoche des Jahres! Das wollen wir noch einmal voll auskosten. Maria Reyer begrüßt Dich heute. Gleich geht's los ...

... zuvor noch der Hinweis auf unser Kontaktformular! Außerdem findest du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube!

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Ein großer Held für mich": Warum Nicki Thiim sogar Tränen in den Augen hatte
DTM - "Ein großer Held für mich": Warum Nicki Thiim sogar Tränen in den Augen hatte

Foto zur News: Kein LMDh-Einsatz mehr für Ben Keating: Fahrzeuge "furchteinflößend"
WEC - Kein LMDh-Einsatz mehr für Ben Keating: Fahrzeuge "furchteinflößend"

Foto zur News: Zuschauerprobleme bei der Rallye Polen: "Sie wollen ihr Leben riskieren"
WRC - Zuschauerprobleme bei der Rallye Polen: "Sie wollen ihr Leben riskieren"

Foto zur News: "Zeit wird zeigen, ob es richtig war": Ducati-CEO über Marquez statt Martin
MotoGP - "Zeit wird zeigen, ob es richtig war": Ducati-CEO über Marquez statt Martin
Formel 1 App