GP Sachir

Formel 1 Bahrain 2020: Der Donnerstag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Vettel besuchte Grosjean im Krankenhaus +++ Der Franzose ist zurück im Fahrerlager +++ Renault bestätigt Alonso-Test in Abu Dhabi +++

21:51 Uhr

Vettel hat Grosjean im Krankenhaus besucht

Das hat der Ferrari-Pilot heute verraten. "Ich wollte ihn sehen. Gleich am Montag bin ich zu ihm", berichtet er und ergänzt: "Es war schön zu sehen, dass es ihm so kurz nach dem Unfall gut ging und er auch bei guter Laune war. Wir waren alle erleichtert zu sehen, dass er erstens mal rauskam. Im ersten Moment habe ich gar nicht verstanden, was überhaupt passiert ist."

"Ich hab' das Feuer gesehen, aber nicht direkt geschaltet, dass er da noch drin sein könnte oder wo das Feuer überhaupt herkommt. Als ich dann die Bilder gesehen habe, war's ein bisschen ein Schock. Im ersten Moment war ich noch zu sehr im Rennen, um das wirklich zu verstehen. [...] Ich glaube, wir sind alle unheimlich glücklich, dass er noch da ist. Es hätte ganz anders ausgehen können", so Vettel.


Fotostrecke: Feuerunfall von Grosjean in Bahrain: Die 15 spektakulärsten Fotos

21:59 Uhr

Das war's für heute!

Damit drehen wir unseren Ticker für heute auch zu. Zur Erinnerung: Morgen beginnen die Sessions erst am Nachmittag, wir sind mit unserem Ticker aber bereits etwas früher am Start. Denn unter anderem hat Romain Grosjean am frühen Mittag eine Medienrunde, und seine Aussagen gibt es dann natürlich direkt bei uns im Ticker! Für heute war es das aber. Hab noch einen schönen Abend und bis morgen!


Fotos: Grand Prix von Sachir



21:43 Uhr

Neuer Sieger in Bahrain?

Durch den Ausfall von Lewis Hamilton sieht es übrigens danach aus, dass wir mit sehr großer Wahrscheinlichkeit einen neuen Sieger in Bahrain sehen werden. Denn auf der Strecke, auf der seit 2004 gefahren wird, haben wir bislang nur sieben unterschiedliche Sieger gesehen, von denen fünf die Formel 1 mittlerweile verlassen haben.

Dabei handelt es sich um Michael Schumacher, Fernando Alonso, Felipe Massa, Jenson Button und Nico Rosberg. Die anderen beiden, die noch aktiv sind, sind Hamilton und Sebastian Vettel. Und weil Ferrari am Wochenende - wie eben erwähnt - mit sehr großer Wahrscheinlichkeit keine Siegchancen haben wird, deutet alles auf einen neuen Bahrain-Sieger hin.


21:23 Uhr

Leclerc: Strecke passt nicht zum Ferrari

Bereits am vergangenen Wochenende hatte die Scuderia Probleme. Und der Monegasse glaubt, dass es auf dem anderen Layout sogar noch schwieriger werden könnte. "Ich denke nicht, dass es sehr gut zu unserem Auto passt", grübelt er. Der Hintergrund ist klar, denn der Ferrari hat in diesem Jahr vor allem beim Motor einen Nachteil. Und auf dem kurzen Layout mit den langen Geraden wird es vor allem auf Power ankommen ...


21:16 Uhr

Zum ersten Mal seit mehr als drei Jahren ...

... wird an diesem Wochenende mit Pietro Fittipaldi wieder ein Brasilianer bei einem Formel-1-Rennen am Start sein. Der letzte war im November 2017 noch Felipe Massa. Er feierte seinen Abschied beim Saisonfinale in Abu Dhabi. Wie schnell die Zeit vergeht ...


21:08 Uhr

Eine Runde in Bahrain

Einige virtuelle Runden haben wir bereits gesehen, nun drehen wir auch endlich eine echte Runde auf dem neuen Layout - wenn auch nur im Safety-Car. Aber das vermittelt trotzdem schon einmal einen guten Eindruck. Auch im Hinblick auf die Kritik von Ricciardo.


21:00 Uhr

Vettel: Es schauen auch Kinder zu

Der viermalige Weltmeister teilt die Kritik von Ex-Teamkollege Ricciardo im Hinblick auf das Zeigen der Unfall-Wiederholungen teilweise. "Alle haben gesehen, dass Romain in Ordnung war. Aber das ändert nichts daran, dass zum Beispiel Kinder zuschauen", erinnert Vettel. Und man dürfe nicht vergessen, dass in den Flammen ein Mensch um sein Leben gekämpft habe. "Ich denke, man muss respektvoll sein", so Vettel.


20:51 Uhr

Alfa Romeo: Kein Zoff zwischen Räikkönen und Grosjean

Auch dort sorgte der Start für Ärger, als Giovinazzi seinen Teamkollegen in die Boxenmauer drückte. Dabei wurde Räikkönens Auto beschädigt. "Das passiert", gibt sich der Finne allerdings ganz entspannt, und der Teamkollege verrät: "Nach dem Rennen habe ich mich bei Kimi entschuldigt."

"In dem Moment hatte ich einen langsameren Racing Point vor mir. Ich lenkte nach rechts, um ihn zu überholen", berichtet Giovinazzi. Als er bemerkt habe, dass der schnellere Teamkollege rechts neben ihm auftauchte, habe er sofort versucht, einen Kontakt noch zu vermeiden. Da war es aber schon zu spät.


20:43 Uhr

Ferrari: Situation in Kurve 1 abgehakt

Die Szene sorgte am Sonntag für Ärger. Vettel betont allerdings, dass es keine Grund für eine Aussprache gegeben habe. "Wir haben danach darüber gesprochen, und ich denke, dass Charles verstanden hat, was ich meinte. Das war es auch schon", zuckt er die Schultern und erklärt: "Ich habe dafür gesorgt, dass das Rennen für uns beide nicht in der ersten Kurve vorbei war." Böses Blut gebe es deswegen aber nicht.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams
Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams
Foto zur News: Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?
Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?

Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024

Foto zur News: Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

Foto zur News: F1: Grand Prix von Kanada (Montreal) 2024
F1: Grand Prix von Kanada (Montreal) 2024
Sonntag
Folge Formel1.de
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News
Foto zur News: DTM-Rennen Zandvoort 2: Kurioser BMW-Sieg von Platz 14 nach Abbruch & Chaos
DTM - DTM-Rennen Zandvoort 2: Kurioser BMW-Sieg von Platz 14 nach Abbruch & Chaos

Foto zur News: 24h Le Mans 2024: TV-Übertragungen bei Nitro, Eurosport und im Livestream
WEC - 24h Le Mans 2024: TV-Übertragungen bei Nitro, Eurosport und im Livestream

Foto zur News: WRC Rallye Italien 2024: Ogier setzt sich von Tänak ab - Neuville crasht
WRC - WRC Rallye Italien 2024: Ogier setzt sich von Tänak ab - Neuville crasht

Foto zur News: Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
Anzeige motor1.com