Test Abu Dhabi

Formel-1-Liveticker: Ferrari mit dreifacher Bestzeit zum Abschied

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Ferrari mit dreifacher Bestzeit +++ Gasly "positiv überrascht" bei Alpine-Debüt +++ Hülkenberg: Erschöpft, aber zufrieden +++

16:57 Uhr

Feierabend

Und damit drehen wir unseren Ticker für heute auch erst einmal zu. Die Saison ist zwar jetzt ganz offiziell vorbei, bis zum Freitag sind wir aber trotzdem noch weiter mit einem täglichen Liveticker für euch da.

Habt noch einen schönen Abend und bis morgen!


16:51 Uhr

So wenig Abwechslung wie noch nie!

Apropos Dominanz der Topteams: Wir haben ja eben schon erwähnt, dass neben denen lediglich Norris 2022 einmal auf dem Podium stand. Damit haben wir insgesamt lediglich sieben Fahrer auf dem Treppchen gesehen. Weniger waren es noch nie!

Zum Vergleich: 2020 und 2021 hatten noch jeweils 13 verschiedene Fahrer auf dem Podium gestanden. Nur sieben waren es zuletzt 2018 gewesen - und noch weniger gab es bislang eben noch nie. Hoffen wir also mal, dass Seidl recht hat ...

Mehr spannende Statistiken gibt es übrigens in unserer großen Datenbank!

Foto zur News: Formel-1-Liveticker: Ferrari mit dreifacher Bestzeit zum Abschied

  Zoom Download


16:38 Uhr

Seidl: 2022 nicht repräsentativ

Wer sich vom Reglement 2022 eine komplett neue Hackordnung erhofft hatte, der wurde enttäuscht. Am Ende standen doch wieder die gleichen drei Teams ganz vorne, den einzigen Podestplatz abseits von Red Bull, Ferrari und Mercedes holte Lando Norris.

Für Andreas Seidl ist das "keine Überraschung", doch der McLaren-Teamchef betont: "Ich bin absolut überzeugt, dass die Performance aller Teams in der Formel 1 mit einer Budgetobergrenze und Stabilität bei den Regeln näher zusammenrücken wird."

"Und dann wird der Sport besser und besser werden. Da bin ich absolut überzeugt", so Seidl. 2022 sei also nicht repräsentativ für die kommenden Jahre gewesen.


16:25 Uhr

Gasly "positiv überrascht" nach Alpine-Debüt

Auch der Alpine-Neuzugang ist "sehr happy" und "positiv überrascht" nach seinem ersten Test für das neue Team. Auch er habe sich "sehr gut" an sein neues Auto anpassen können. "Zu Beginn fühlte sich alles anders an", gesteht er.

Am Ende des Tages sei sein Eindruck aber positiv. Er habe "das Potenzial" des Autos ziemlich schnell erkannt. "Ich verstehe jetzt, warum sie Vierter in der Konstrukteurs-WM geworden sind", verrät er.

Auch für ihn ging es primär natürlich darum, die Leute in der Garage und die Abläufe kennenzulernen. "Ich hätte mir keinen besseren ersten Tag bei Alpine wünschen können", strahlt er.


16:13 Uhr

Hülkenberg: Erschöpft, aber zufrieden

Der Deutsche ist "zufrieden" mit seinem Comeback. Er habe "viele Eindrücke" und "eine Menge Daten" gesammelt. Negative Überraschungen habe es nicht gegeben. Physisch sei es allerdings "hart" gewesen.

"Es ist nicht nur der Nacken, es ist auch der [Ober-]Körper", erklärt er. Damit habe er aber auch gerechnet. "Ehrlich gesagt bin ich besser klargekommen, als ich es erwartet hatte", verrät der Deutsche.

Fahrerisch habe er sich "ziemlich schnell" an den Haas anpassen können. Natürlich sei es "ein anderes Auto" als der Aston Martin. Auch der Motor ist ja ein anderer. "Ich habe mich ziemlich schnell daran gewöhnt", betont er allerdings.

Übrigens: Das Team hat derweil bestätigt, dass ein Problem mit dem Antrieb für die rund zweistündige Auszeit am Vormittag sorgte.


15:53 Uhr

Mehr Überholmanöver

Es wird ja immer gefragt, ob sich die neuen Regeln in diesem Jahr bewährt haben. Pirelli hat daher einmal genau nachgezählt und festgestellt, dass es 2022 gut 31 Prozent mehr Überholmanöver als im Vorjahr gab!

Waren es 2021 noch 599 Überholmanöver, waren es 2022 satte 785. Und gemeint sind damit wirklich nur Manöver auf der Strecke, also keine Überholvorgänge an der Box.


15:41 Uhr

Micks Abflüge

Während wir auf Stimmen aus Abu Dhabi warten, klickt euch doch einmal durch diese Fotostrecke. Viele Fans können ja weiterhin nicht verstehen, warum Haas sich von Schumacher getrennt hat.

Fairerweise muss man allerdings sagen: Das Argument, er habe das Team viel Geld gekostet, ist nicht von der Hand zu weisen. Da ist in nur zwei Jahren einiges zusammengekommen ...


Fotostrecke: Mick Schumacher: Seine Abflüge in der Formel 1


15:30 Uhr

Fast drei Renndistanzen

Der fleißigste Fahrer war heute Nyck de Vries. Bei seinem AlphaTauri-Debüt absolvierte er 151 Umläufe. Der Grand Prix in Abu Dhabi dauert 58 Runden, er spulte also fast drei Renndistanzen ab!

Auch generell war die Zuverlässigkeit der Boliden heute sehr gut. Zumindest sind uns - abgesehen vom Haas-Problem am Vormittag - keine größeren Zwischenfälle bekannt.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Pre-Events
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Technik

Foto zur News: Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...
Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...

Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams

Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Ungarn
Hungaroring
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Belgien
Spa-Francorchamps
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Niederlande
Zandvoort
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Anzeige Unser Formel-1-Shop bietet Original-Merchandise von Ferrari Racing Teams und Fahrern - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Charles Leclerc und Carlos Sainz