Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Mick Schumacher geht die Zeit aus

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Mick Schumacher geht die Zeit aus +++ Wer bekommt das zweite Haas-Cockpit 2023? +++ Rückblick auf den Mexiko-GP +++

09:46 Uhr

Mick Schumacher geht die Zeit aus

Es ist kein Geheimnis, dass Gene Haas von Mick Schumacher Punkte gefordert hat, um sein Cockpit 2023 zu behalten. Gestern in Mexiko blieb der Deutsche aber bereits im neunten Rennen in Serie ohne Zähler. Und langsam geht ihm die Zeit aus.

Experte Ralf Schumacher bricht bei 'Sky' trotzdem eine Lanze für seinen Neffen und erklärt: "Man muss es realistisch sehen: Seit Silverstone ist Mick der bessere Fahrer [bei Haas]. Er kann mehr aus dem Auto rausholen."

"Wenn man jetzt die Entscheidung treffen müsste, sollte man eher über eine andere Personalie nachdenken. Die Fahrer sollten gesetzt sein, da man nächstes Jahr die Erfahrung nutzen und die Resultate ernten kann", so Schumacher.

Faktisch hat er übrigens recht. Im internen Haas-Duell steht es aus Schumachers Sicht seit Silverstone 7:4 gegen Magnussen. Aber: Mick fuhr in diesem Zeitraum nur zweimal in die Punkte, Magnussen schaffte das dreimal.

Und genau das will Gene Haas ja eigentlich von ihm sehen ...

17:00 Uhr

Feierabend!

Und damit sind wir auch am Ende unseres Montagstickers angekommen. Morgen und übermorgen erwartet euch an dieser Stelle mein Kollege Norman Fischer hier im Ticker, wir lesen uns dann am Donnerstag wieder.

Habt noch einen schönen Montagabend und kommt gut in die neue Woche - am besten so wie Fernando Alonso gestern ins Rennen!


16:55 Uhr

Vettel über verlorenen Rekord

Wo es Gewinner gibt, da gibt es auch Verlierer - in dem Fall Sebastian Vettel. Der Deutsche wurde gestern von Max Verstappen als Rekordhalter für die meisten Siege in einer Saison entthront. Er nimmt es aber mit Fassung.

"Gut gemacht", lobt er und erklärt: "Ich denke, er hatte eine Megasaison. [...] Es ist schön für das Team, ich kenne dort noch einige Leute. Das freut mich für sie und für Max." Er hoffe nun sogar, "dass er 16 Siege am Ende des Jahres hat."

Aus eigener Erfahrung weiß er allerdings, dass das nicht so leicht ist, wie es womöglich aussieht. "Aber sie haben den Schwung aus dem vergangenen Jahr, das Auto ist unglaublich", so Vettel.

"Sie haben Rennen mit einem Auto gewonnen, das schwerer als alle anderen war. Ich denke, mittlerweile haben sie da aufgeholt. Sie haben das Auto, aber Max macht auch einen hervorragenden Job", so Vettel.

Ein fairer Verlierer.


Fotostrecke: Top 8: Formel-1-Fahrer mit den meisten Saisonsiegen


16:41 Uhr

Erst Nullnummer, dann Weltmeister

Wir haben vorhin ja schon darüber gesprochen, dass heute der Jahrestag von Mika Häkkinens zweitem WM-Titel ist. Der Finne wurde damals übrigens Weltmeister, obwohl er beim Saisonauftakt in Australien noch ausgeschieden war.

Und tatsächlich schafften es nach ihm bis heute in 23 Jahren nur noch zwei weitere Piloten, nach einer Nullnummer beim Auftakt noch Weltmeister zu werden! Mehr dazu in unserer Fotostrecke:


Fotostrecke: Formel-1-Weltmeister nach einer Nullnummer beim Auftakt


16:23 Uhr

Wer bekommt die Red-Bull-Strafe?

Damit noch einmal zur Budgetobergrenze und der Frage, wer die sieben Millionen US-Dollar bekommt, die Red Bull als Strafe Zahlen muss. "Es ist Sache der FIA, zu entscheiden, was mit diesem Geld passiert", erklärt Christian Horner.

"Wir hoffen nur, dass es sinnvoll eingesetzt wird. Wir sehen, dass es Meisterschaften gibt, die im Moment Probleme haben. Vielleicht kann man denen helfen", so der Teamchef. Ein Mitspracherecht hat Red Bull allerdings nicht.

Einige schlagen übrigens auch vor, die FIA solle das Geld zur besseren Überwachung des Kostendeckels einsetzen. Denn da fehlt es offenbar noch an Ressourcen.


16:03 Uhr

Red Bull vor neuem Punkterekord?

Die Bullen stehen aktuell bei 696 WM-Zählern - und werden damit zu 99 Prozent das erst zweite Formel-1-Team nach Mercedes werden, das die Marke von 700 Punkten in einem Jahr übertroffen hat!

Die Silberpfeile schafften das bereits viermal (2014, 2015, 2016 und 2019), der absolute Rekord aus dem Jahr 2016 liegt bei 765 Zählern. Heißt: Für einen neuen Rekord fehlen Red Bull noch genau 70 Punkte.

Das wird bei nur noch zwei Rennen zwar kein Selbstläufer. Aber es gibt ja auch noch den Sprint in Brasilien! Ich würde mein Geld auf jeden Fall nicht dagegen setzen, dass die Bullen die Bestmarke knacken.

Im Optimalfall könnte Red Bull übrigens noch auf 799 Punkte kommen.


Fotostrecke: Dominanz pur: Die längsten WM-Serien der Formel 1


15:44 Uhr

Verstappen: Gab es ein Problem mit dem Getriebe?

Der spätere Sieger meldete gestern im Rennen zwischendurch, dass etwas mit seinen Gängen nicht stimme. Es seien "keine echten Probleme" gewesen, gibt der Niederländer nach dem Grand Prix allerdings Entwarnung.

"Ich glaube, das war direkt nach dem Boxenstopp. Ich denke, die Kupplung war etwas warm. Danach war es okay", berichtet er. Zur Erinnerung: Auch Hamilton meldete im Rennen am Funk Probleme mit dem Motor.

Auch dort war es aber letztendlich keine große Sache.


15:21 Uhr

Hamilton: Mexiko war das beste Wochenende

"Es gibt so viele positive Dinge, die wir aus diesem Wochenende mitnehmen", betont der Rekordchampion und erklärt, das Auto habe sich noch nie in diesem Jahr so gut angefühlt und sei auch noch nie so konkurrenzfähig gewesen.

"Ich bin so glücklich, dass ich wieder zurück in diesem Kampf bin", sagt er und erklärt, Mercedes sei zuletzt "fast" wieder in einer Position gewesen, um zu gewinnen. "Ich weiß nicht, wie das Auto in den nächsten Rennen sein wird", betont er.

Er hoffe aber in Brasilien wieder auf ein gutes Rennen. Zwei Chancen bleiben ihm noch, um die erste sieglose Saison in seiner Formel-1-Karriere zu verhindern!


15:02 Uhr

Apropos Alpine-Testpilot ...

Noch ist offen, wer diese Rolle nach dem Abschied von Oscar Piastri übernehmen wird. Als wahrscheinlichster Kandidat gilt Jack Doohan, der in Mexiko bereits FT1 für Alpine absolviert hat. Laut Otmar Szafnauer steht das aber noch nicht fest.

"Diese Entscheidung wurde noch nicht getroffen", betont er. "Er ist ein ordentlicher junger Mann und sehr schnell. Er hatte 13 Runden in unserem Auto. In diesen 13 Runden ist er sehr rasch auf Tempo gekommen", lobt der Teamchef Doohan.

"Er hat genau das umgesetzt, was wir ihm aufgetragen hatten, nachdem er sich beispielhaft darauf vorbereitet hatte. Er wollte alles wissen. Er ist ein guter Junge", so Szafnauer. Klingt doch zumindest ganz vielversprechend.

Szafnauer stellt aber auch klar: "2023 liegt sein Fokus darauf, den Titel in der Formel 2 zu holen. [...] Darauf konzentrieren wir uns. Dann schauen wir weiter." Mal sehen, ob er nebenbei auch den Job als Ersatzpilot bekommt.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Formel-1-Reifentest in Suzuka
Formel-1-Reifentest in Suzuka
Mittwoch
Foto zur News: Erste Bilder vom neuen Formel-1-Werk von Andretti in Silverstone
Erste Bilder vom neuen Formel-1-Werk von Andretti in Silverstone

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen

Foto zur News: Die ersten Formel-1-Autos der aktuellen Fahrer
Die ersten Formel-1-Autos der aktuellen Fahrer

Foto zur News: Formel-1-Reifentest in Suzuka
Formel-1-Reifentest in Suzuka
Dienstag
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Danner: "Was Toto sehr fehlt, ist Niki Lauda"
Danner: "Was Toto sehr fehlt, ist Niki Lauda"
Foto zur News: Warum McLaren keinen Pokal einsammelte!
Warum McLaren keinen Pokal einsammelte!

Foto zur News: Steiner: So kalt war Gene Haas bei der Kündigung!
Steiner: So kalt war Gene Haas bei der Kündigung!

Foto zur News: Abu Dhabi 2021: Was danach passiert ist ... | Interview Peter Bayer
Abu Dhabi 2021: Was danach passiert ist ... | Interview Peter Bayer
Formel-1-Quiz

Wie oft gelang in der Formel 1 ein Sieg in einem von zwei Fahrern geteilten Auto?

Top-Motorsport-News
Foto zur News: Nach Felgenrissen und Unfällen: BMW wechselt beim M4 GT3 die Felge!
DTM - Nach Felgenrissen und Unfällen: BMW wechselt beim M4 GT3 die Felge!

Foto zur News: Wie Daten in allen Bereichen des modernen Motorsports eine Rolle spielen
WEC - Wie Daten in allen Bereichen des modernen Motorsports eine Rolle spielen

Foto zur News: WRC Safari-Rallye 2024: Kalle Rovanperä in Kenia auf Kurs zum Sieg
WRC - WRC Safari-Rallye 2024: Kalle Rovanperä in Kenia auf Kurs zum Sieg

Foto zur News: Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
Formel1.de auf YouTube