Paddock live

Formel-1-Liveticker: Wolff ärgert sich: "Gegen alle bisherigen Protokolle"

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Fragen und Antworten zu den FIA-Urteilen gegen Max Verstappen & Lewis Hamilton +++ Begründungen im Wortlaut +++

12:33 Uhr

Es wird gesprintet!

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Livetickers. Eigentlich sollte der Sprint in Brasilien heute im Mittelpunkt stehen - doch da haben uns Lewis Hamilton und Max Verstappen einen Strich durch die Rechnung gemacht! Beiden WM-Rivalen droht Ärger, weshalb wir unseren Ticker jetzt bereits (kurz nach 8:30 Uhr Ortszeit in Sao Paulo) starten, damit Du auch garantiert nichts verpasst!

Ruben Zimmermann begleitet Dich an dieser Stelle erneut durch den Tag und bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden kannst Du wie gewohnt unser Kontaktformular verwenden. Außerdem findest Du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube, und für Fragen steht Dir zudem unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Auf geht's!


12:39 Uhr

12:39 Uhr

Worum geht es?

Wenn du bereits gestern in unserem Ticker dabei warst, dann weißt Du das sowieso ;-) Allen anderen empfehle ich unser großes Analysevideo zum Freitag und folgende Artikel, um sich einen Überblick über die aktuelle Sachlage in Brasilien zu verschaffen:

Der Fall Verstappen/Hamilton: Alle Antworten zum Heckflügel-Streit

Knalleffekt in Sao Paulo: FIA lädt jetzt auch Max Verstappen vor!

Mögliche Disqualifikation: FIA vertagt Entscheidung im Fall Hamilton


12:45 Uhr

Zeitplan

Sportlich geht es heute nach unserer Zeit erst um 16:00 Uhr mit FT2 los, bevor um 20:30 Uhr der Sprint ansteht. Doch aktuell liegen alle Augen natürlich erst einmal auf den Stewards! Bei denen muss Max Verstappen um 13:30 Uhr vorsprechen, also in weniger als einer Stunde. Wann mit Urteilen - sowohl bei Verstappen als auch bei Hamilton - zu rechnen ist, das können wir leider nicht sagen.

Klar ist aber, dass es zumindest in der Causa Hamilton eigentlich spätestens vor dem Sprint eine Entscheidung geben muss. Denn sollte der Brite vom gestrigen Qualifying disqualifiziert werden, müsste er heute von ganz hinten starten. Und das muss natürlich vor dem Start geklärt sein!


12:55 Uhr

Marko: Mercedes beschuldigt Verstappen

Jetzt fragt man sich natürlich, warum sich die ganze Sache so lange hinzieht. Denn eigentlich ist der Fall ja klar: Entweder der Mercedes war legal oder eben nicht. Helmut Marko erklärt allerdings bei 'F1-Insider.com': "Das Unglaubliche ist, dass Mercedes jetzt behauptet, Max hätte Hamiltons Heckflügel mit seinen Fingern beschädigt."

Das entsprechende Video gibt es hier noch einmal. Ein bisschen seltsam ist die Untersuchung gegen Verstappen übrigens schon. Denn in der Vergangenheit war - selbst auf den weltweiten TV-Bildern - schon oft zu sehen, wie Piloten andere Autos im Parc Ferme angefasst haben. Und da gab es nie eine Untersuchung ...


13:05 Uhr

#FragMST

Natürlich bekommen wir zum Thema Hamilton auch zahlreiche Leserfragen. Tobias möchte zum Beispiel im Hinblick auf eine mögliche Disqualifikation wissen: "Könnten bei Mercedes alle Strippen reißen, sodass sie die Parc-ferme-Regel brechen, um bei Lewis nochmal am Set-up zu arbeiten und den gesamten Antrieb wechseln und nicht nur den Motor? Dadurch dass er sowieso vom Ende des Feldes startet?"

Ganz so einfach ist das nicht. Noch einmal zur Erinnerung: Sollte er disqualifiziert werden, müsste er lediglich im Sprint von hinten starten. Das Rennen bliebe davon unberührt! Bricht Mercedes hingegen zusätzlich auch noch die Parc-ferme-Bestimmungen, dann müsste Hamilton sowohl am Samstag als auch am Sonntag vom letzten Platz starten. Eher unwahrscheinlich also.


13:14 Uhr

Chandhok: Da kann man nichts kaputtmachen!

Auch TV-Experte Karun Chandhok hat kein Verständnis dafür, dass Verstappen vorgeworfen wird, den Mercedes-Flügel beschädigt zu haben. Auf Twitter schreibt er: "Die Flügel sind so entworfen, dass sie eine Last von mehreren 100 Kilo aushalten können, ohne zu brechen. [...] So fit und stark Max auch ist, habe ich meine Zweifel, dass er es geschafft hat, den Flügel zu verbiegen ..."


13:26 Uhr

Mercedes erneut vorgeladen!

Und weiter geht's: Gleich muss Verstappen zu den Stewards, eine Stunde später (14:30 Uhr bei uns) ist dann noch einmal Mercedes dran. Zur Erinnerung: Bereits gestern gab es am Abend eine Anhörung, Mercedes muss also bereits zum zweiten Mal vorstellig werden. Vermutlich möchte man nun erst einmal wissen, was Verstappen zu sagen hat, und danach noch einmal den Mercedes-Standpunkt hören.

Wir behalten das hier im Ticker natürlich genau im Auge!

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Formel-1-Qualifying: Modus im Wandel der Zeit
Formel-1-Qualifying: Modus im Wandel der Zeit
Foto zur News: F1: Grand Prix von China (Schanghai) 2024
F1: Grand Prix von China (Schanghai) 2024
Freitag

Foto zur News: F1: Grand Prix von China (Schanghai) 2024
F1: Grand Prix von China (Schanghai) 2024
Technik

Foto zur News: Als die Formel 1 zuletzt in China fuhr ...
Als die Formel 1 zuletzt in China fuhr ...

Foto zur News: F1: Grand Prix von China (Schanghai) 2024
F1: Grand Prix von China (Schanghai) 2024
Pre-Events
Folge Formel1.de
Top-Motorsport-News
Foto zur News: Nach Felgenrissen und Unfällen: BMW wechselt beim M4 GT3 die Felge!
DTM - Nach Felgenrissen und Unfällen: BMW wechselt beim M4 GT3 die Felge!

Foto zur News: Wie Daten in allen Bereichen des modernen Motorsports eine Rolle spielen
WEC - Wie Daten in allen Bereichen des modernen Motorsports eine Rolle spielen

Foto zur News: WRC Safari-Rallye 2024: Kalle Rovanperä in Kenia auf Kurs zum Sieg
WRC - WRC Safari-Rallye 2024: Kalle Rovanperä in Kenia auf Kurs zum Sieg

Foto zur News: Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige InsideEVs