Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Ferrari nicht viel besser als 2020?

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Fazit des Bahrain-Tests +++ Warum die Mercedes-Dominanz ein Ende haben könnte +++ Geht Red Bull als Favorit in die Saison? +++

09:32 Uhr

Ferrari nicht besser als 2020?

Kommen wir zur Scuderia. Die erwarten für 2021 eigentlich einen Sprung nach vorne. Bei den Testfahrten hat man davon aber nicht viel gesehen. "Im Moment sieht's so aus, als hätte Alfa Romeo den größeren Schritt gemacht als Ferrari. Die sind dicht hinter Ferrari", urteilt Marc Surer und erinnert: "Waren sie letztes Jahr auch, mit Vettel haben sie oft gekämpft. Aber nicht mit Leclerc."

"So, wie es am Sonntag ausgesehen hat, sind die praktisch direkt dahinter", spielt Surer unter anderem auf die gestrigen Longruns von Ferrari und Alfa Romeo an. Da war Ferrari nur minimal vor dem Kundenteam. Das kann nun entweder ein gutes Zeichen für Alfa sein - oder aber umgekehrt ein ziemlich schlechtes für Ferrari ...

13:37 Uhr

Sechs Jahre später ...

... ist der Honda-Motor nicht nur zuverlässig sondern auch gut genug, um Rennen in der Formel 1 zu gewinnen. Das haben die vergangenen Jahre gezeigt. Zum Vergleich: Red Bull und AlphaTauri brachten es in diesem Winter an zusammen nur sechs Testtagen (drei pro Team) auf 4.281 Kilometer. Im gesamten Winter vor der Saison 2015 waren es für McLaren-Honda damals an zwölf Tagen nur 1.751!

Christian Horner Alexander Albon Max Verstappen CIP CIP Moto3Red Bull Aston Martin Red Bull Racing F1 ~Christian Horner, Alexander Albon (Red Bull) und Max Verstappen (Red Bull) ~

  Zoom Download


13:27 Uhr

Heute vor 6 Jahren ...

... kehrte Honda mit McLaren nach einer Auszeit von mehr als sechs Jahren in die Formel 1 zurück. Beim Saisonauftakt 2015 in Melbourne standen die Japaner erstmals seit dem Saisonfinale 2008 in der Startaufstellung. Das Ergebnis war damals allerdings peinlich. Jenson Button hatte als Elfter und Letzter zwei Runden Rückstand, Alonso-Vertreter Kevin Magnussen schaffte es nicht einmal in die Startaufstellung.

Das Rennen gewann übrigens der spätere Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes.


13:12 Uhr

#FragMST

Angelo hat eine Frage zu Ferrari. Er möchte wissen: "Kann es sein, dass Ferrari noch mehr Motor-Performance als andere Hersteller rausgenommen hat, um das Auto unter den gleichen Bedienungen zu beurteilen, wie der SF20 gefahren ist? So hätten sie die Möglichkeit gehabt zu analysieren, inwiefern sie andere Bereiche verbessert haben."

Ein interessanter Ansatz! Aber auch wir können hier nur spekulieren. Wir gehen grundsätzlich bei keinem Team davon aus, dass man bereits die volle Motorleistung gezeigt hat. Ob man nun zehn, 15 oder wie viel Prozent auch immer herausgenommen hat, das können wir leider nicht beurteilen.


12:59 Uhr

Ricciardo: Bremsen bereiten noch Kopfzerbrechen

Der Australier ist mit seinem Debüt für McLaren zufrieden. Was ist für ihn persönlich noch die größte Baustelle? "Die Bremsen sind vermutlich die größte Sache, an die man sich [nach einem Teamwechsel] anpassen muss. Ich versuche noch, das Limit des Autos zu erreichen", berichtet er und erklärt: "Man kennt das ja. Ein neues Auto, die Pedale sind anders positioniert, daher ist es mehr ein Gefühl als irgendwas sonst."

Seine komplette Analyse gibt es hier!


12:46 Uhr

Williams maximal Vorletzter?

"Die haben schon Fortschritte gemacht. Nur: Wen wollen sie überholen außer Haas?", fragt sich Marc Surer und erklärt: "Das ist das Problem. Wenn Alfa Romeo einen Schritt gemacht hat, wer bleibt dann noch, den man überholen könnte? Also werden sie logischerweise einen Schritt nach vorne gehen, aber viel weiter kann's dann nicht gehen, weil Alfa Romeo so einen großen Schritt gemacht hat."


12:31 Uhr

Perez: Extremer Fahrstil hat uns viele Punkte gebracht

Andrew Green erklärte zuletzt, dass Sergio Perez beim heutigen Aston-Martin-Team in der Vergangenheit einen "extremen" Fahrstil gehabt habe. Der Mexikaner selbst sagt dazu: "Ich denke, dass wir dank dieses extremen Fahrstils eine Menge Punkte geholt haben! Ich glaube, dass er uns in der Vergangenheit sehr geholfen hat." Wir sind schon gespannt, wie sein Fahrstil und der Red Bull zusammenpassen.

Die erste Antwort darauf wird es in zwei Wochen geben.


12:19 Uhr

Wie gut ist Alfa Romeo?

"Die sind ganz oben dabei, keine Probleme. Die haben am Auto was gefunden", glaubt Marc Surer und erklärt: "Das ist ja nicht nur der Motor, der jetzt besser geht, sonst wären sie nicht auf der Höhe von Ferrari. Sondern die haben auch am Chassis was gefunden. Die hatten letztes Jahr ja immer das Problem, das sie auf eine Runde nicht schnell waren. Offensichtlich haben sie das jetzt im Griff."

"Letztes Jahr war das Auto gar nicht so schlecht im Rennen. Aber sie mussten immer weit hinten starten. Jetzt kriegen sie's auch auf eine Runde hin. Das sieht gut aus für Alfa Romeo, da bin ich wirklich beeindruckt. Und Kimi wird nicht müde! Dass er am Sonntag nach so vielen Runden noch so schnelle Zeiten fährt, war schon erstaunlich. Das sieht sehr, sehr positiv aus", so Surer.


12:07 Uhr

Kimi: Was war da mit Sainz los?

Gestern wurde es unmittelbar vor Testende noch einmal ziemlich eng zwischen Kimi und Sainz. Was war da los? "Ich denke nicht, dass wir uns berührt haben. Keine Ahnung", zuckt der Finne die Schultern und erklärt: "Ich wusste nicht, dass er da war. Ich habe ihn in letzter Minute gesehen und bin nach rechts gezogen. Keine Ahnung. Ich glaube, er war angepisst und wollte Spielchen spielen. Ich habe aber keine Berührung gespürt."

Die aktuelle Umfrage

Formel-1-Gewinnspiel

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Budapest: Fahrernoten der Redaktion
Budapest: Fahrernoten der Redaktion
Der Startcrash des Ungarn-Grand-Prix 2021 in Bildern
Der Startcrash des Ungarn-Grand-Prix 2021 in Bildern

F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
Sonntag

F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
Samstag

F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
Technik
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wer feierte beim Frankreich GP 1999 durch eine Ein-Stopp-Strategie überraschend seinen zweiten Sieg?

Top-Motorsport-News

Comeback am Nürburgring: Hubert Haupt schreibt DTM-Geschichte
DTM - Comeback am Nürburgring: Hubert Haupt schreibt DTM-Geschichte

WEC Monza 2021: Dramatischer Toyota-Sieg gegen Alpine, LMP2 auf dem Podest
WEC - WEC Monza 2021: Dramatischer Toyota-Sieg gegen Alpine, LMP2 auf dem Podest

Wildes Unfallvideo: Österreichischer Rallyefahrer zum Glück unverletzt
Sonst - Wildes Unfallvideo: Österreichischer Rallyefahrer zum Glück unverletzt

BMW M1000RR vs. Yamaha R1: Wie sich Michael van der Mark umstellen muss
WSBK - BMW M1000RR vs. Yamaha R1: Wie sich Michael van der Mark umstellen muss
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de