Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: So wichtig war der Kanada-Erfolg für Renault

Der Formel-1-Live-Ticker zum Nachlesen: +++ Updates für Heim-Grand-Prix geplant +++ Haas plant kein größeres Update mehr +++ Todt über Regel-Verschiebung +++

17:57 Uhr

Es geht mit Vollgas weiter!

Was bedeutet der Beginn einer Rennwoche noch einmal? Ach ja, in drei Tagen beginnt das Rennwochenende schon mit dem Medientag an der Strecke! Für uns bedeutet das vor allem eins: Wir bleiben weiterhin täglich dran - auch mit unserem Ticker ;) Morgen geht es also weiter. Bis Dahin wünschen wir noch einen schönen Abend!


17:49 Uhr

Auch schon zwölf Jahre her ...

Kannst du dich noch an diesen Jungspund erinnern, der am 17. Juni 2007 sein Debüt mit BMW Sauber als Kubica-Ersatz beim USA-Grand-Prix sein Debüt gab und gleich in die Punkte fuhr? Kleiner Tipp: Er hat mittlerweile vier Titel und fährt in Rot ;) Und er nahm früher schon gerne mal eine Abkürzung :D


17:21 Uhr

Chill-Level: Weltmeister

Hamilton ist wohl nicht mitgelaufen. Von dem haben wir ja gestern auch erfahren, dass er eher etwas zunehmen muss, statt sich noch mehr Kilos runterzulaufen.


17:07 Uhr

Mercedes rennt

Valtteri Bottas meldet sich zum vom Wohltätigkeits-Lauf für die Krebsforschung von der Mercedes-Fabrik aus. Bei solchen Team-Events muss man bei den Weltmeistern jedoch aufpassen - die können auch in Massenunfällen enden ;)


16:44 Uhr

FIA-Pressesprecher tritt zurück

Das stimmt uns ein wenig traurig. Denn Matteo Bonciani war nicht nur kompetent in seiner Arbeit, sondern vor allem eine äußerst symphytische Figur im Fahrerlager. Nach über 150 Grands Prix wird er zukünftig aber als Berater bei der FIA ruhigere Töne anstimmen. An seine Stelle sollen der ehemalige Kommunikations-Direktor der FIA, Olivier Fisch, und der ehemalige Medienbeauftragte in der Formel E, Tom Wood, treten.

"Nach fast einer Dekade bei der FIA und acht Jahren auf Tour mit der Formel 1 ist die Zeit für mich gekommen, runterzuschalten und nach neuen Herausforderungen Ausschau zu halten", sagt Bonciani. "Es war mir eine Ehre, mit solch schlauen Köpfe unter den Ingenieuren, Technikern und den Medien zu arbeiten. Meine Formel-1-Kollegen sind für mich zu einer zweiten Familie geworden. Ich werde jeden Einzelnen vermissen."

Lewis Hamilton Valtteri Bottas Mercedes Mercedes AMG Petronas Motorsport F1 ~Lewis Hamilton (Mercedes) und Valtteri Bottas (Mercedes) ~

  Zoom Download


16:12 Uhr

Jetzt interagiert er noch!

Kimi Räikkönen hat man seit Anfang des Jahres auch in den sozialen Medien lieben gelernt. Und neben Postings aus dem Alltag und Instagram-Stories vom Motocross tritt er jetzt sogar in den Dialog - wie aus dem realen Leben nicht anders gewohnt: einsilbig.


15:37 Uhr

Sind auch die Fahrer so euphorisch?

Ja! Nico Hülkenberg und Daniel Ricciardo beschreiben ebenfalls die aufgelockerte Stimmung im Team und die "harte Arbeit, die sich endlich ausgezahlt hat".

Dafür kann man bei Ricciardo aber ein bisschen Kritik an dem auf eine Teststrecke optimierten Circuit Paul Ricard herauslesen. Nach Monaco und Montreal, wo es zwischen den Mauern oft eng wird, bestehe in Frankreich "kein so großes Risiko, weil die Strecke sehr weitläufig ist. Im Vergleich ist es also vielleicht ein wenig fad." Ricciardo betont natürlich noch, dass das Rennen im vergangenen Jahr ja trotzdem "cool" und "spannend" gewesen sei. Das ist dann aber wohl Geschmackssache ...

Ob eine andere französische Strecke besser geeignet wäre?


15:07 Uhr

So erleichtert war Renault wirklich!

Wie glücklich einen die Plätze sechs und sieben machen können, merkt man erst an der Vorschau von Renault auf den Frankreich-Grand-Prix. "Es herrscht ein sehr gutes Gefühl im Team", erklärt Remi Taffin, Technikchef Antriebsabteilung, und verrät dabei: "Die Teammitglieder haben das Rennen richtig genießen können - vielleicht das erste Mal in dieser Saison. Das spornt wirklich an."

Bei dem französischen Werksteam ist man vor allem erleichtert darüber, dass einmal alles glatt ging und sie ihr Potenzial zeigen konnten. Beim Heim-Grand-Prix wollen sie an diesem Wochenende nachlegen. "Kanada hat unsere Fortschritte bei der Motoren-Performance gezeigt", so Teamchef Cyril Abiteboul, der das Rennen als "wichtigen Meilenstein" bezeichnet. "In Frankreich wollen wir nun sehen, ob sich einige Entwicklungen am Chassis bewährt machen."

Daniel Ricciardo Nico Hülkenberg  ~Daniel Ricciardo (Renault) und Nico Hülkenberg (Renault) ~

  Zoom Download

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm
"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm
Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV
Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV

FIA-Gala 2021 in Paris
FIA-Gala 2021 in Paris

Zum Mitraten: Die ursprünglichen Helmdesigns der Formel-1-Piloten 2021
Zum Mitraten: Die ursprünglichen Helmdesigns der Formel-1-Piloten 2021

Reifen- und Young-Driver-Test in Abu Dhabi
Reifen- und Young-Driver-Test in Abu Dhabi
Dienstag
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Auf welcher Strecke kam Elio de Angelis 1986 bei Testfahrten ums Leben?

Top-Motorsport-News

Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"
DTM - Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"

WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto
WEC - WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto

Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"
Dakar - Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"

"Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
VLN - "Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de