Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Scherben bringen Glück - Räikkönen wieder angetrunken

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ So verlässt der "Iceman" Schanghai +++ Alfa zitterte auch um Räikkönen +++ Scheitert Williams an Profitgier? +++

10:27 Uhr

So feiert Räikkönen die Zuverlässigkeit

Vorhin haben wir noch berichtet, dass man bei Alfa Romeo noch um die Zielankunft des "Iceman" gezittert hat. So viel Anspannung will nach dem Rennen auch verarbeitet werden. Und das macht Kimi Räikkönen offenbar auf altbekannte Weise: Mit etwas zu viel Alkohol. Nach seinen Eskapaden bei der FIA-Preisverleihung Ende vergangenen Jahres haben ihn Fans jetzt in Schanghai leicht torkelnd vor dem Hotel erwischt. Da gibt es sogar Scherben!

08:31 Uhr

Guten Morgen!

Gut, dass Du wieder reingeklickt hast! Denn wir haben auch heute noch mindestens 1.000 gute Gründe, dranzubleiben. Der China-Grand-Prix wirft noch eine Menge Diskussionsstoff auf, es sind noch einige Neuigkeiten zu verarbeiten und nach Social-Media-Updates halten wir ja ohnehin immer Ausschau.

An den Tickertasten begrüßt Dich heute Rebecca Friese. Du kannst Dich auch gerne einschalten - dazu nutzt Du am besten unser Kontaktformular. Jetzt wollen wir aber mal keine Zeit verlieren ...


08:43 Uhr

Hausgemachte Sorgen?

Alfa Romeo konnte in China zumindest auf eine sichere Bank setzen: Routinier Kimi Räikkönen fuhr schon zum dritten Mal in Folge Punkte ein. Dass Teamchef Frederic Vasseur um die zwei Zähler zittern musste, hat er sich selbst zuzuschreiben. Denn Das Team verzichtete darauf, Ferraris überarbeiteten Kontrollelektronik einzusetzen. Die Konsequenz: Räikkönens Teamkollege ereilte schon im Qualifying der Leclerc-Defekt aus Bahrain (hier mehr). Und darum hing auch Räikkönes Rennen am seidenen Faden ...

"Ich habe am Kommandostand die Daumen gedrückt", verrät Vasseur. Denn der erfahrene Teamleader weiß: "Für uns ist es wichtig, bei jedem Rennen konstant Punkt zu sammeln." Das ging ja nochmal gut. Dass Räikkönen in der Schlussphase des Rennens an Performance einbüßte, habe nur etwas mit einem leichten Frontflügelschaden zu tun gehabt, der den Abtrieb beeinflusste.


08:57 Uhr

Die Stil-Ikone hat gesprochen!

Wenn jemand im Fahrerlager etwas von Mode versteht, dann ja wohl Weltmeister Lewis Hamilton. Der hat immerhin schon zwei eigene Mode-Kollektionen entworfen. Also sollten wir uns vielleicht an ihn halten, wenn er Sebastian Vettel für dessen Schnauzbart nicht veralbert, sondern sogar neidisch auf ihn ist. "Ich habe ihm schon gesagt, dass so etwas bei mir auf Teufel komm raus nicht waschen würde. Das habe ich von meinem Vater geerbt, dem auch nie viel haar im Gesicht gewachsen ist. Ich kann nicht einmal am Movember teilnehmen. Da muss ich mir schon einen drankleben."


09:19 Uhr

Williams zu Profit-gierig?

So sehr Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve mittlerweile als Stänkerer verschrien ist, so oft bringt er uns mit seinen Beiträgen zu so mancher Kontroverse doch auch ins Grübeln. Diesmal beschäftigt er sich wieder mal mit seinem Ex-Team Williams, das seiner Meinung nach gar nicht mehr als Formel-1-Team bezeichnet werden dürfte.

Gegenüber 'Le Journal de Montreal' bezeichnet Villeneuve es vielmehr als "öffentliches Unternehmen, das am Ende des Jahres Bilanz ziehen muss und nichts anderes zu tun hat, als Profit zu machen." Das sei ihnen auch geglückt. Schließlich konnte das Wirtschaftsjahr 2018 trotz sportlicher Misere mit leichtem Gewinn abgeschlossen werden.

"Das kommt daher, dass sie zu wenig in das Rennteam investiert haben", so Villeneuve. "Der Vorstand will gar keinen Erfolg in der Formel 1. Er will nur das Meiste für die Anteilseigner rausholen."


09:44 Uhr

Der Experte hat gesprochen!

Wir haben gestern erfahren, dass Sebastian Vettel nicht gerne über Teamorder spricht. Gut, dass es Ex-Pilot Nico Rosberg tut - und es auch noch in seinen Video-Beiträgen veröffentlicht. "Man hätte ihm zumindest ein bisschen mehr Zeit geben können, damit er zeigen kann, dass er schneller fahren kann" kritisiert er Ferrari für die frühen Anweisungen im Rennen. "Sie haben ihm gesagt, er müsse schneller fahren, oder Sebastian vorbeilassen - und dann geben sie ihm nicht einmal eine Runde dafür."

Hier spricht Rosberg noch mehr Themen des gestrigen Rennens an:


Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?

Nico Rosberg fürchtet, dass Charles Leclerc bei Ferrari in eine Nummer-2-Rolle abdriftet, und übt scharfe Kritik an Ferrari Weitere Formel-1-Videos


10:06 Uhr

Wolff & Verstappen: Eine Zukunftsvision

Anfang des Monats wurde aufgrund von Aussagen Helmut Markos von der 'Auto Bild motorsport' die Frage aufgeworfen: Was läuft da mit Verstappen und Mercedes? Denn angeblich rufe Mercedes-Boss Toto Wolff regelmäßig bei der Rennfahrerfamilie an, um den Youngster in sein Lager zu locken. Bei den Beteiligten sorgte das für Erheiterung. Laut Max Verstappen ginge es bei den Telefonaten zwischen seinem Vater und Wolff nur um "Babys und Kartfahren".

Wolff hat das mittlerweile bestätigt. Er führt sogar aus: "Wir sprechen auch darüber, wann wir unsere Babys ins ein Kart stecken und welches Team wir dafür auf die Beine stellen können." Wolff war vor zwei Jahren noch einmal Vater eines Sohnes geworden, während Jos Verstappen im Januar bekannt gegeben hat, dass Max in diesem Jahr noch ein kleines Brüderchen bekommt.


10:42 Uhr

Warum sich unser Schock in Grenzen hält

Falls Dir nicht geläufig ist, warum wir an solche Räikkönen Szenen schon fast gewöhnt sind, dann haben wir hier eine Gedächtnisstütze für Dich:


Fotostrecke: "Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente


11:04 Uhr

Budgetobergrenze "lächerlich"

Während sich die Teams mit der Königsklassen-Führung schon einig darüber sind, dass man die Kosten zukünftig einbremsen sollte (nur noch nicht wie), spricht sich Ex-Formel-1-Pilot Jacques Villeneuve vehement gegen ein solches Vorgehen aus. "Die Formel 1 sollte für ein absolutes Übermaß stehen", wird er von 'Le Journal de Montreal' zitiert. Anknüpfend an seine Williams-Kritik geht er davon aus, dass die kleineren Teams auch bei einer Einschränkung nicht ans Limit gehen würden, während die Topteams es ausreizen. "Ich sag euch was passieren wird: Sie werden nur noch mehr in die eigene Tasche wirtschaften", prophezeit Villeneuve.

formel-1-countdown

Fotos & Fotostrecken

Dubiose Formel-1-Sponsoren
Dubiose Formel-1-Sponsoren
Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion
Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion

Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone
Der Crash von Sebastian Vettel und Max Verstappen in Silverstone

Grand Prix von Großbritannien
Grand Prix von Großbritannien
Sonntag

Grand Prix von Großbritannien
Grand Prix von Großbritannien
Girls
Anzeige

Formel-1-Quiz

Welche Siegquote hat Nigel Mansell in der Formel 1?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Andre Lotterer über LMP1-EoT: ACO war naiv
WEC - Andre Lotterer über LMP1-EoT: ACO war naiv

24h Nürburgring 2019: Zeitplan für Rennen und Trainings
NR24 - 24h Nürburgring 2019: Zeitplan für Rennen und Trainings

Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab
NASCAR - Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab

Ferrari 7X Design GTO Vision: Eine Hommage an Legenden aus Maranello
Auto - Ferrari 7X Design GTO Vision: Eine Hommage an Legenden aus Maranello

Die aktuelle Umfrage

Videos

Analyse: Wie stehen Alonsos Comeback-Chancen?
Analyse: Wie stehen Alonsos Comeback-Chancen?
Mercedes in Silverstone: Safety-Car ein Geschenk
Mercedes in Silverstone: Safety-Car ein Geschenk

Formel 1 2021: Die Hintergründe zum Ground-Effect
Formel 1 2021: Die Hintergründe zum Ground-Effect

Analyse Vettel-Crash: "Kolossale" Fehleinschätzung
Analyse Vettel-Crash: "Kolossale" Fehleinschätzung

Folge Formel1.de

// //