Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Trotz schlechtem Start - Albon überzeugt von Williams

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Ferrari wirbt Mercedes-Mitarbeiter ab +++ Albon bleibt zuversichtlich +++ Haas verklagt Steiner +++

12:30 Uhr

Stark und gesund

Alexander Albon ist trotz schlechtem Saisonstart von Williams überzeugt, dass das Team "stark und gesund" ist und aus dem kleinen Loch wieder herauskommt.

"Ich habe großes Vertrauen in James und weiß, dass er die richtigen Entscheidungen trifft und dass es der richtige Weg ist", so Albon nach dem Rennwochenende in Miami.

"Uns fehlte das Tempo und wir haben uns mit unseren Updates etwas verspätet. Ich glaube, dass das Team stark und gesund ist. Ich habe das Gefühl, dass es eine Verbesserung geben wird. Es ist immer schön, wenn es sofort passiert, aber James ist der richtige Mann für diesen Job. Es gibt definitiv einen Fortschritt."

Wir dürfen gespannt sein, wohin die Reise für das Team in Imola geht.

Foto zur News: Formel-1-Liveticker: Trotz schlechtem Start - Albon überzeugt von Williams

  Zoom Download

16:30 Uhr

Feierabend

Mit diesem Eintrag endet der Formel-1-Liveticker zum Wochenstart.

Nicht vergessen, um 19 Uhr begrüßen wir Günther Steiner zum Kanalmitgliederstammtisch auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de. Stellt gerne Fragen an den Südtiroler, wir freuen uns sehr auf euch. Jetzt Mitglied werden und dabei sein!

Einen neuen Liveticker mit mir gibt es bereits morgen. Habt einen schönen Feierabend.

Herzlichst
euer Kevin Scheuren

Foto zur News: Formel-1-Liveticker: Trotz schlechtem Start - Albon überzeugt von Williams

  Zoom Download


16:00 Uhr

Was muss sich ändern?

Vorhin habe ich euch über den Erfolg der Alpine-Juniorin Abbi Pulling in der britischen Formel 4 informiert, auch James Vowles hat sich so seine Gedanken gemacht, was zu tun ist, damit Frauen ernsthaft den Weg nach ganz oben tun können, auch rein physisch:

"Die wichtigste davon ist: die Lenkkräfte. Das hört sich jetzt nicht enorm an, aber die Lenkkräfte in einem Formel-1-Auto liegen bei etwa 10 bis 15 Newtonmetern. Die Lenkkräfte in einem Formel-2-Auto sind etwa viermal so hoch, und da fangen wir an, ein Problem zu haben. Es geht um die Höhe der Kraft. Aus diesem Grund ist dieses [F1-Auto] technisch gesehen einfacher zu fahren."

Für ihn ist es daher unabdingbar, dass in den Juniorkategorien auch die Lenkung endgültig angefasst wird, damit Frauen sich mit Männern vergleichbar messen können.

Foto zur News: Formel-1-Liveticker: Trotz schlechtem Start - Albon überzeugt von Williams

  Zoom Download


15:30 Uhr

Munteres Stühlerücken

Bei Ferrari gehts weiter mit dem munteren Stühlerücken in wichtigen Positionen. Nachdem der Renningenieur von Charles Leclerc ausgetauscht wurde, gibt es nun zwei weitere Personalentscheidungen.

Zum 01. Oktober treten Loic Serra (im Bild zwischen den beiden Mercedes-Fahrern) und Jerome d'Ambrosio ihre neuen Positionen an. Serra wird Leiter der Abteilung Chassis Performance Engineering und d'Ambrosio neuer stellvertretender Teamchef an der Seite von Frederic Vasseur.

Serra und d'Ambrosio wechseln beide jeweils von Brackley nach Maranello, sie waren zuletzt bei Mercedes aktiv.


15:00 Uhr

Emotionales Duell

Heute morgen hatten wir es ja von Fernando Alonso und Michael Schumacher, aber 2004 hat sich der Rekordweltmeister mit einem anderen Heißblüter angelegt und zwar Juan Pablo Montoya, der beim Start in Imola ein aufregendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit Schumacher fuhr und in der Pressekonferenz für einige Lacher sorgte.

"Du musst entweder blind oder dumm sein, mich da nicht zu sehen."


14:30 Uhr

Interessantes Vorgehen

Alessandro Alunni Bravi hat klar Stellung bezogen zum Vorgehen des US-Kongresses, der Fragen an Liberty Media gestellt hat, wieso sie Andretti nicht in die Formel 1 lassen.

"Ich kann schon nachvollziehen, dass es für eine Regierung wichtig sein kann, Unternehmen aus dem eigenen Land zu unterstützen. Aber ich glaube, das hier ist eine Frage, die wir in der Formel 1 beantworten müssen", so der Italiener.

Mehr dazu lest ihr in diesem Bericht.

Foto zur News: Formel-1-Liveticker: Trotz schlechtem Start - Albon überzeugt von Williams

  Zoom Download


13:45 Uhr

Maldonados großer Tag

Heute ist ein besonderer Tag in der Formel-1-Geschichte, denn Pastor Maldonado feierte beim Großen Preis von Spanien 2012 seinen ersten und einzigen Grand-Prix-Sieg, als er im Williams Fernando Alonso und Kimi Räikkönen hinter sich lassen konnte.

Aber dieser Sieg war keiner ohne Kontroverse, aus der sich sogar eine Verschwörungstheorie entwickelt hat.


12:00 Uhr

Seit Beginn dabei

Als einziger Hersteller im aktuellen Grid ist Ferrari seit Beginn der Formel 1 im Jahr 1950 mit dabei.

Der Traditionsrennstall aus Maranello ist für viele Fans Mythos, Leidenschaft und Herzblut der Königsklasse.

Klickt euch gerne mal durch unsere Fotostrecke mit allen Formel-1-Autos der Scuderia seit 1950. Lohnt sich.


Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von Ferrari seit 1950


11:30 Uhr

Happy Birthday, F1!

Heute ist ein besonderer Tag für die Formel 1, denn sie wird 74 Jahre alt!

Am 13. Mai 1950 fand in Silverstone der erste Grand Prix der Königsklasse statt, Alfa Romeo dominierte mit Nino Farina, Luigi Fagioli und Reg Parnell auf den ersten drei Plätzen.

Wie schön, dass du geboren bist, wir hätten dich sonst sehr vermisst.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: 16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
Foto zur News: Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams
Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams

Foto zur News: Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?
Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?

Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024

Foto zur News: Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Foto zur News: So wird die Formel 1 ab 2026!
So wird die Formel 1 ab 2026!

Foto zur News: Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?
Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?

Foto zur News: Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Spanien
Barcelona
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Österreich
Spielberg
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Großbritannien
Silverstone
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Formel-1-Quiz

Wo hat Ferrari seit 1943 seinen Stammsitz?