• 11. Mai 2024 · 11:05 Uhr

Gast am Stammtisch: Warum verklagen Sie jetzt Gene Haas, Herr Steiner?

Prominenter Gast am Formel-1-Stammtisch: Am Montag können Kanalmitglieder auf YouTube mit Günther Steiner sprechen und ihm selbst via Zoom Fragen stellen

(Motorsport-Total.com) - Günther Steiner gehörte gefühlt zur DNA des Haas-Teams, und doch endete seine Tätigkeit für den amerikanischen Rennstall vor Beginn der Formel-1-Saison 2024. Offenbar nicht ganz so einvernehmlich, wie es zunächst versucht wurde zu vermitteln. Denn inzwischen hat Steiner gegen seinen früheren Chef Gene Haas Klage eingereicht.

Foto zur News: Gast am Stammtisch: Warum verklagen Sie jetzt Gene Haas, Herr Steiner?

Günther Steiner war 2022 schon einmal Gast am Formel-1-Stammtisch Zoom Download

Sicher nicht das einzige, aber eins der Themen, denen sich der 59-jährige Südtiroler am 13. Mai um 19:00 Uhr bei seinem Auftritt am virtuellen Stammtisch auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de stellen wird. Bei dem Online-Event haben Kanalmitglieder die Möglichkeit, selbst via Zoom mit Steiner zu sprechen und ihm die Fragen zu stellen, die ihm von Journalisten bisher noch nie gestellt wurden, wenn sie das möchten.

Günther Steiner, Jahrgang 1965, geboren in Meran (Italien) als Sohn eines Metzgers, begann seine Motorsportkarriere 1986 als Mechaniker bei Mazda in der Rallye-Weltmeisterschaft. Später wechselte er unter anderem zu Ford und arbeitete dort mit Legenden wie Colin McRae oder auch Carlos Sainz sen. zusammen.

2001 wurde Steiner von Niki Lauda ins Jaguar-Team in der Formel 1 geholt. Bei Jaguar blieb der Erfolg jedoch aus, und so erfolgte im November 2002 die Trennung. Steiner wechselte kurzzeitig zu Opel in die DTM, kehrte im Januar 2005 aber zum ehemaligen Jaguar-Team aus Milton Keynes zurück, jetzt unter der Flagge von Red Bull.

Als dort Adrian Newey Technischer Direktor wurde, entsandte Red Bull Steiner in die USA, um Red Bulls NASCAR-Team aufzubauen. In North Carolina wagte er mit seinem Unternehmen Fibreworks Composites außerdem den Sprung in die Selbstständigkeit, ehe er 2014 die Führung des Formel-1-Teams von Gene Haas übernahm.

Steiner ist sowohl italienischer wie auch US-amerikanischer Staatsbürger und pendelt mehrmals pro Jahr zwischen Europa und Amerika hin und her. Sein Hauptwohnsitz ist heute Mooresville in North Carolina, wo er gemeinsam mit Ehefrau Gertraud und Tochter Greta lebt.

Formel-1-Stammtisch: Was ist das?

Am Montagabend haben Kanalmitglieder die einmalige Chance, selbst mit ihm über seine Zeit in der Formel 1 zu sprechen. Der Livestream beginnt mit einem durch Chefredakteur Christian Nimmervoll moderierten Interview, ehe anschließend die Mitglieder die Möglichkeit haben, Steiner selbst Fragen zu stellen und mit ihm zu sprechen.

Zuletzt hat im April Rudolf Ratzenberger, der Vater des in Imola 1994 verstorbenen Rennfahrers Roland Ratzenberger, eine Stunde lang am Stammtisch mit den Kanalmitgliedern diskutiert. Davor waren auch schon prominente Akteure wie Racing-Bulls-CEO Peter Bayer oder die ehemaligen Grand-Prix-Piloten Ralf Schumacher, Alexander Wurz und Nick Heidfeld bei uns am Stammtisch zu Gast, oder auch Rennstreckenbauer Hermann Tilke.

Die bisherigen Stammtische (seit Dezember 2021) haben stets zwischen drei und sieben Stunden gedauert. Wenn der prominente Gast den Livestream verlassen hat, gibt's noch die Gelegenheit, unter Gleichgesinnten über die Formel 1 zu diskutieren oder auch unserem Team Fragen zu stellen und über das, was gerade Thema ist in der Königsklasse, zu fachsimpeln.

Teilnehmen oder nur zuschauen: Beides möglich!

Unsere Kanalmitglieder können am Mai-Stammtisch (Beginn: Donnerstag, 19:00 Uhr) selbst teilnehmen. Entweder passiv als Zuschauer des Livestreams, oder aktiv mit Textnachrichten über den Livechat. Oder sogar selbst mit Webcam oder Smartdevice direkt von Angesicht zu Angesicht.


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos

Dabei werden möglichst viele User die Gelegenheit haben, unserem Gast höchstpersönlich Fragen zu stellen. Am besten ganz entspannt, im informellen Rahmen, mit einem Glas Bier oder Wein in der Hand - so, wie man das von einem Stammtisch in der Kneipe halt kennt.

Infos: Wie man sich ins Meeting einwählen kann

Infos zur Einwahl gibt's kurz vor Beginn des Events im Tab "Mitgliedschaft" auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de. Wer noch kein Mitglied ist, aber jetzt eins werden möchte, der kann das über diesen Link tun.

Die Kanalmitglieder, die gar keine Lust haben, aktiv an der Diskussion teilzunehmen, aber daran interessiert sind, was dort wie diskutiert wird, die können den Livestream ab 19:00 Uhr auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de schauen, oder natürlich auch nach Ende des Stammtischs on demand als Video (in voller Länge ebenfalls nur für Mitglieder).

Archiv: Die bisherigen Stammtische als Video

Neue Mitglieder haben natürlich auch die Möglichkeit, alle bisherigen Mitgliederstammtische im Re-Live zu schauen. Hier geht's zu den Videos:

12/2021: Ernst Hausleitner, Bernd Mayländer, Sascha Roos, Alexander Wurz
01/2022: Marc Surer (ehemaliger Formel-1-Fahrer, TV-Experte)
02/2022: Edi Nikolic (Motorsportmanager)
03/2022: Alexander Bodo (CEO PACETEQ)
04/2022: Bernd Mayländer (Safety-Car-Fahrer)
05/2022: Bradley Lord (Mercedes-Kommunikationschef)
06/2022: Ralf Schumacher (ehemaliger Formel-1-Fahrer, Sky-Experte)
07/2022: Norbert Haug (ehemaliger Mercedes-Motorsportdirektor)
08/2022: Christian Nimmervoll, Stefan Ehlen, Norman Fischer (Redakteure)
09/2022: Günther Steiner (Teamchef Haas)
10/2022: Timo Glock (Sky-Experte)
11/2022: Christian Klien (ServusTV-Experte)
01/2023: Marc Surer (ehemaliger Formel-1-Fahrer, TV-Experte)
02/2023: Alexander Bodo (CEO PACETEQ)
03/2023: Paddy Lowe (ehemaliger Mercedes-Technikchef)
04/2023: Ralf Schumacher (ehemaliger Formel-1-Fahrer, Sky-Experte)
05/2023: Beat Zehnder (Teammanager Alfa Romeo)
06/2023: Peter Sauber (ehemaliger Formel-1-Teameigentümer)
07/2023: Jost Capito (ehemaliger Formel-1-Teamchef)
08/2023: Philipp Brändle (ehemaliger Mercedes-Aerodynamiker)
09/2023: Jost Capito (ehemaliger Formel-1-Teamchef)
10/2023: Corinna Kamper (ehemalige Rennfahrerin)
11/2023: Nick Heidfeld (ehemaliger Formel-1-Fahrer und Gründer der Formel G)
12/2023: Alexander Wurz (ehemaliger Formel-1-Fahrer und Vorsitzender der GPDA)
01/2024: Hermann Tilke (Rennstreckenbauer)
02/2024: Alexander Bodo (CEO PACETEQ)
03/2024: Peter Bayer (CEO Racing Bulls)
04/2024: Rudolf Ratzenberger (Vater von Roland Ratzenberger)
05/2024: Günther Steiner (ehemaliger Formel-1-Teamchef)

Der Mitgliederstammtisch ist exklusiv den Mitgliedern des YouTube-Kanals von Formel1.de vorbehalten. Eine Mitgliedschaft (jederzeit kündbar!) kostet 3,99 Euro pro Monat - ungefähr den Preis eines großen Biers. Dafür gibt's (neben weiteren Vorteilen) einmal im Monat den Stammtisch und die Möglichkeit, in unseren Livestreams an Rennwochenenden im Livechat Fragen zu stellen.

Für Infos zur Formel1.de-Kanalmitgliedschaft hier klicken!

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Pre-Events
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Technik

Foto zur News: Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...
Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...

Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams

Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
Formel-1-Quiz

Bei welchem Formel-1-Rennen fahren die Fahrer durch den Abschnitt University?

Anzeige InsideEVs