Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Der letzte Donnerstag in der Chronologie!

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Offiziell: Lewis Hamilton negativ auf Corona getestet, Einsatz in Abu Dhabi +++ Vettel: Hockenheim 2018 ein Wendepunkt? +++

10:31 Uhr

Ein letztes Mal ...

... erleben wir heute einen Mediendonnerstag in der Formel-1-Saison 2020. Ein letztes Mal werden alle 20 Piloten in der heutigen Pressekonferenz Rede und Antwort stehen. Das wollen wir hier im Liveticker natürlich alles aufarbeiten. Dazu begrüßt Dich heute Maria Reyer. Schön, dass Du wieder mit dabei bist!

Bei Anregungen, Fragen oder Beschwerden kannst Du gerne unser Kontaktformular verwenden. Außerdem findest Du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube!


10:39 Uhr

Ferrari: Der Grund für die langsamen Stopps

"Ich glaube, es ist hart genug für die Jungs. Sie tun mir leid. Es braucht wahrscheinlich eine komplette Umkrempelung des Designs. Ich glaube, unser Auto ist einfach schlecht, was die Boxenstopps angeht", meinte Sebastian Vettel nach dem Sachir-Grand-Prix. Der Heppenheimer hat seine beiden Stopps im Rennen gemeint: Beim ersten Halt stand er 4,5 Sekunden, beim zweiten 6,5 Sekunden.

Nicht zum ersten Mal in der Saison 2020 wurden die Ferrari-Piloten an der Box um wertvolle Sekunden gebracht - mehr als 20 Prozent der Stopps haben in diesem Jahr länger als 3,5 Sekunden gedauert. Ferrari hat nun eine Erklärung abgegeben, warum die Boxenstopps in dieser Saison besonders langsam sind.

Der Grund: Ein Problem mit der Radmutter. "Das Gewinde ist nicht stark genug, und so hat sich die Mutter mehrmals gelöst. Es handelt sich um ein Zuverlässigkeitsproblem, an dessen Behebung wir für das nächste Jahr hart arbeiten", erklärt Diego Ioverno, der leitende Ingenieur für den Betrieb des Fahrzeugs. Der durchschnittliche Ferrari-Boxenstopp dauerte bislang übrigens 2,73 Sekunden in diesem Jahr.

- Übersicht: Die schnellsten Boxenstopps 2020!


10:54 Uhr

Abschiedsrennen für Renault mit Alonso

Am bevorstehenden letzte Rennwochenende des Jahres werden viele Abschiede gefeiert. Unter anderem wird die Marke Renault das letzte Formel-1-Rennen in Angriff nehmen, bevor das Team 2021 in Alpine umbenannt wird.

Fernando Alonso wird deshalb schon vorzeitig wieder in einem Formel-1-Boliden Platz nehmen, er wird seinen Weltmeister-Renault aus der Saison 2005 für ein paar Demorunden in Abu Dhabi ausfahren. V10-Sound garantiert!

Die Bilanz von Renault in der Formel 1: zwei Fahrer- und Konstrukteurs-WM-Titel, 35 Siege und 399 Rennstarts.


11:06 Uhr

Der Kampf um P3 spitzt sich zu

Ein weiteres Team wird in der kommenden Saison in aktueller Form nicht mehr am Start stehen: Racing Point. Zum letzten Mal werden wir am Sonntag zwei rosarote Renner sehen. Ab 2021 wird das Team als offizielles Aston-Martin-Werksteam wohl in grüner Lackierung auftreten - mit Sebastian Vettel. Vorerst geht es für Racing Point aber noch um WM-Rang drei - gegen Renault und McLaren.

Dank des Doppelpodiums in Sachir konnte sich die Mannschaft aus Silverstone ein wenig absetzen: 194 Punkte hat Racing Point vor dem letzten Rennen auf dem Konto. McLaren liegt zehn Zähler dahinter. Andreas Seidl weiß, dass sein Team ein "sauberes Wochenende" braucht, um noch eine Chance zu haben.

"Wir müssen sicherstellen, dass wir wieder ins Ziel kommen. Denn in den vergangenen drei Rennen konnten wir nicht mehr mit beiden Autos ins Q3 kommen." Er weiß aber auch: "Wir haben immer gesagt, dass Racing Point klar das schnellere Auto, das schnellere Paket hat."


11:12 Uhr

Humoristischer Rückblick von McLaren

Gestern Abend hat McLaren noch ein sehr unterhaltsames Video auf YouTube gepostet, in dem Lando Norris und Carlos Sainz auf zwei gemeinsame Jahre beim britischen Rennstall zurückblicken - schonungslos ehrlich.

Der Spanier wird das Team nach Abu Dhabi Richtung Ferrari verlassen, Daniel Ricciardo wird seinen Platz neben Norris einnehmen. Und der "Honeybadger" hat auch schon eine kleine Nebenrolle in der Rückblende!


11:20 Uhr

Hamilton nicht in der Pressekonferenz

Zum Ablauf am heutigen Mediendonnerstag: Die Pressekonferenz mit allen 20 Piloten startet um 12 Uhr deutscher Zeit (15 Uhr Ortszeit Abu Dhabi). Hier im Liveticker informieren wir natürlich sofort kurz und kompakt über die wichtigsten Aussagen aller Piloten. In weiterer Folge arbeiten wir das Gesagte aber natürlich auch noch in unseren Berichten und Analysen auf.

Lewis Hamilton steht übrigens nicht auf der FIA-Liste, George Russell wird also noch ein weiteres Mal im Mercedes-Shirt neben Valtteri Bottas Platz nehmen, und Jack Aitken bei Williams. Als Ersatz für den verletzten Romain Grosjean wird erneut Pietro Fittipaldi zum Einsatz kommen.


11:25 Uhr

Daumen nach oben!

Apropos Romain Grosjean - der Franzose kann nach seinem heftigen Feuerunfall vor eineinhalb Wochen schon wieder lächeln. Heute hat er den Verband an seiner rechten Hand runterbekommen. Die Verbrennungen, die er erlitten hat, sind aber noch zu erkennen. Die linke Hand bereitet ihm ein wenig mehr Sorgen, weshalb er an diesem Wochenende auch nicht im Auto sitzt.


11:39 Uhr

Mercedes: Bottas' schlechte Starts erklärt

Bevor es mit dem letzten Rennwochenende so richtig losgeht, wollen wir noch einmal auf das vergangene zurückblicken. Was war da los in Sachir! Mercedes hat mittlerweile das traditionelle Debrief-Video veröffentlicht. Darin erklärt Technikchef James Allison unter anderem, warum Valtteri Bottas so schlecht startet.

"Beim ersten Bahrain-Rennen war er einfach ein Opfer des schlechten Grips in seiner Startbox", schildert Allison. Beim zweiten Rennen haben beide Fahrer eigentlich einen guten Start hingelegt, so der Mercedes-Verantwortliche. Diesmal hat den Unterschied aber George Russell gemacht: "Georges Reaktionszeit war schneller. Sein Auto hat sich eher bewegt."

Aktuelles Top-Video
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?

McLaren hat das schnellste Auto in der Formel 1 und holt nach dem Doppelsieg...

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen

Foto zur News: Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1
Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1

Foto zur News: Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

Foto zur News: Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!

Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
formel-1-countdown
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Anzeige motor1.com