• 12. Juni 2020 · 13:37 Uhr

Ross Brawn: Qualifying-Rennen für 2021 noch auf dem Tisch

Für 2020 sind Quali-Rennen mit umgekehrter Startaufstellung vom Tisch, für 2021 aber noch lange nicht: Neuer Vorstoß mit anderer Entscheidungsstruktur?

(Motorsport-Total.com) - Nur weil die Idee von Qualifying-Rennen mit umgekehrter Startaufstellung für 2020 von den Teams abgelehnt wurde, heißt das nicht, dass der Vorschlag komplett in die Ecke gestellt wird: "Reverse-Grid-Rennen sind für nächstes Jahr immer noch auf dem Tisch", bestätigt Formel-1-Sportchef Ross Brawn bei 'formula1.com'.

Ross Brawn

Ross Brawn will weiterhin die Idee von Qualifying-Rennen verfolgen Zoom Download

Denn für 2021 werden die Vorzeichen neu gemischt. Für eine Änderung in der aktuellen Saison wäre Einstimmigkeit notwendig gewesen. Da aber Mercedes sein Veto gegen den Vorschlag eingelegt hat, wurde er abgelehnt. Für das kommende Jahr gilt ein bestimmtes Mehrheitsprinzip.

Die FIA hat im vergangenen Jahr einen neuen Abstimmungsmodus angekündigt: Die zehn Teams haben zusammen mit je zehn Mitgliedern der Formel 1 und der FIA insgesamt 30 Stimmen. Für eine kleine Mehrheit sind dann nur 25 von 30 Stimmen notwendig. Das heißt: Selbst wenn Mercedes und seine Kundenteams dagegen stimmen, könnte der Vorschlag trotzdem umgesetzt werden.

Qualifying-Rennen sind also für die Zukunft noch denkbar. In der aktuellen Saison plant man nun jedoch höchstens "subtile Veränderungen" am Format.

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Formel 1 2022: Ferrari-Testfahrten in Fiorano
Formel 1 2022: Ferrari-Testfahrten in Fiorano
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen bis zum ersten WM-Titel
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen bis zum ersten WM-Titel

Die erste Arbeitswoche von Alexander Albon bei Williams
Die erste Arbeitswoche von Alexander Albon bei Williams

"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm
"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm

Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV
Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV
Formel1.de auf YouTube

Top-Motorsport-News

Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"
DTM - Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"

WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto
WEC - WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto

Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"
Dakar - Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"

"Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
VLN - "Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de