Formel-1-Newsticker

Formel 1 Österreich 2018: Der Samstag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Strafe: Vettel verliert P3 +++ Haas als 4. Kraft in Spielberg +++ Rückspiegel-Design von Mercedes wird untersucht +++

21:56 Uhr

Und damit: gute Nacht!

Das war's vom Formel-1-Live-Ticker am Samstag in Spielberg! Sei auch morgen wieder dabei, wenn der Grand Prix von Österreich ausgetragen wird. Um 15:10 Uhr geht's los. Bis dann!


21:44 Uhr

Video: Die Startaufstellung zum GP Österreich

In den beliebten Retro-Grafiken der TV-Übertragungen aus den 1990er-Jahren!


Startaufstellung: GP Österreich 2018

Die Startaufstellung zum Grand Prix von Österreich der Formel 1 2018 am Red-Bull-Ring in Spielberg in der beliebten Retro-TV-Grafik! Weitere Formel-1-Videos


21:19 Uhr

Fahrerfrage 2019: McLaren hält sich bedeckt

"Wir sind zufrieden mit unseren Fahrern. Und Priorität hat, mit Fernando weiterzumachen. Mehr will ich nicht dazu sagen." So reagiert McLaren-Teamchef Eric Boullier auf die Frage, was es mit dem Gerücht um eine Verpflichtung von Kimi Räikkönen auf sich hat. Räikkönen könnte sein Ferrari-Cockpit schon bald an Charles Leclerc verlieren ? und dann zu seinem Ex-Team McLaren zurückkehren.

Was Boullier dazu sagt: "Fangt am besten keine Fragen an, die mit 'für den Fall, dass' beginnen ?"


21:07 Uhr

Update bleibt aus: Force India fährt hinterher

Warum kämpft Force India in Spielberg auf verlorenem Posten? Auch, weil ein geplantes Update nicht eingetroffen ist, wie Esteban Ocon erklärt. "Wir hätten hier eigentlich eine Ausbaustufe kriegen sollen, doch es kam anders. Es dürfte beim nächsten Rennen [in Silverstone] so weit sein. Hoffentlich", so der Franzose, "gelingt uns dann ein weiterer Fortschritt. Denn derzeit fehlt es uns an Geschwindigkeit, wir sind nicht schnell genug." Vor allem Sergio Perez traf dieser Umstand hart: Er schied erstmals seit Bahrain 2017 schon in Q1 aus.


21:04 Uhr

Williams-Fahrer lobt Kubica für Eindrücke

Robert Kubica hat bei seinem Freitagseinsatz für Williams eine gute Figur gemacht ? auch wenn er im Tagesklassement auf dem letzten Platz notiert wurde. Stammpilot Lance Stroll jedenfalls ist voll des Lobes für den Testfahrer: "Er hat großartige Rückmeldungen gegeben. Das ist immer eine Hilfe, denn er hat viel Erfahrung. Er hat uns seine Meinung geschildert und uns ein paar gute Ideen an die Hand gegeben, wie wir vielleicht einiges verbessern können." Allerdings reiche es derzeit nicht aus, als Fahrer kreative Ansätze zu suchen. "Wir brauchen eine Weiterentwicklung des Autos", meint Stroll. "Ein Update, irgendwas, wenn wir wirklich wieder Anschluss finden wollen."

Das angekündigte "große Update-Paket" für Silverstone will Technikchef Paddy Lowe aber gar nicht als eben solches verstanden wissen. "Ja, wir bringen in Silverstone ein Update an die Strecke. Doch um ehrlich zu sein, es ist kein großer Fortschritt. Wir werden später im Jahr weitere Teile kriegen, die wesentlich spannender sind." Vermutlich zum GP Deutschland oder kurz darauf in Ungarn, meint Lowe. Stroll und Sergei Sirotkin müssen sich also noch ein paar Tage länger gedulden ?


20:54 Uhr

Alonso: Hoffen auf den "großen Schritt" bei McLaren

Es tut sich wenig bei McLaren. Das Traditionsteam bewegt sich weiter auf sportlicher Talfahrt. Doch Fernando Alonso gibt die Hoffnung nicht auf, dass alsbald Besserung eintritt. "Mehr Updates" und eine "bessere Leistung" seien das Ziel für McLaren, meint der Spanier. "Denn schon wenige Zehntel können den Unterschied machen, fünf oder sechs Positionen bedeuten. Es ist so eng im Mittelfeld. Da kannst du mit ein paar Updates in den kommenden Rennen einen großen Schritt machen. Das haben wir zumindest vor", so Alonso.

McLaren habe den Freitag in Spielberg auch zum Testen von Neuerungen genutzt. "Wir müssen aber noch abwarten, wie diese Updates in den kommenden Rennen anschlagen. Manches, was wir am Freitag probiert haben, war nicht gänzlich neu. Es waren auch alte Teile dabei, die wir final auswerten mussten." Alonso beschreibt diese Tests als "produktiv". Immerhin.


20:47 Uhr

Video: Der "Bullen"-Streit in Spielberg!

"Max, überhole ihn einfach ..." - "Nein!"

Das und mehr in diesem Video!


20:43 Uhr

Red Bull: "Mercedes ist nicht außer Reichweite"

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Und Red Bull hat im Titelkampf 2018 noch lange nicht aufgesteckt. Zumindest Max Verstappen zeigt sich zuversichtlich: "Mercedes ist nicht außer Reichweite. Okay, auf den Strecken, die wir derzeit befahren, machen wir keine besonders gute Figur. Es sind nicht die besten Kurse für uns im Kalender. Aber ich gehe davon aus, dass wir im weiteren Saisonverlauf deutlich stärker auftreten werden." Wo sich Verstappen die meisten Chancen ausrechnet, ließ er offen.

Fotos & Fotostrecken

Die letzten 20 Siegerteams der Formel 1
Die letzten 20 Siegerteams der Formel 1
Verbotene Formel-1-Innovationen: Die X-Wings von Tyrell
Verbotene Formel-1-Innovationen: Die X-Wings von Tyrell

Regenchaos und Co.: Der legendäre Malaysia-GP 2009 in Bildern
Regenchaos und Co.: Der legendäre Malaysia-GP 2009 in Bildern

Bernie Ecclestone und seine Frauen
Bernie Ecclestone und seine Frauen

McLaren MP4/4 von 1988: Dominanz pur!
McLaren MP4/4 von 1988: Dominanz pur!
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

Wie oft stand Didier Pironi beim Start eines Grand Prix ganz vorn?

4 15 12 13

Top-Motorsport-News

COVID-19: ACO leiht medizinisches Equipment an Krankenhaus aus
WEC - COVID-19: ACO leiht medizinisches Equipment an Krankenhaus aus

Emotionales Video: Falken blickt auf 20 Jahre Nürburgring-Geschichte
NR24 - Emotionales Video: Falken blickt auf 20 Jahre Nürburgring-Geschichte

Coronavirus: NASCAR-Rennen in Homestead verschoben
NASCAR - Coronavirus: NASCAR-Rennen in Homestead verschoben

Der Novitec Maserati Levante Esteso ist ein sehr wütendes SUV
Auto - Der Novitec Maserati Levante Esteso ist ein sehr wütendes SUV
Formel 1 App

Folge Formel1.de