Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Legendenparade mit Lauda, Berger & Co.

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Spielberg: Legenden im DRM-Fieber +++ Parallelen zwischen Verstappen & Hamilton +++ Renault widerspricht Red Bull +++

16:25 Uhr

FIA erklärt Flaggen-Verwirrung

Model Winnie Harlow sorgte im gestrigen Rennen für den skurrilsten Moment: Sie schwenkte die Karierte Flagge eine Runde zu früh. Sieger Sebastian Vettel hat das sofort bemerkt und ging nicht vom Gas, bis er 70 Runden abgespult hatte. Das Model, eine Freundin von Lewis Hamilton, erntete in Sozialen Netzwerken wenig später viel Kritik. Doch sie trifft keine Schuld, wie auch FIA-Rennleiter Charlie Whiting erklärt.

"Die Flagge kam zu früh zum Einsatz, da es ein Missverständnis mit dem lokalen Starter, jener der das Rennen startet und beendet, gegeben hat. Er dachte, es sei schon die letzte Runde gewesen. Er hat bei der Race Control nachgefragt, die das bestätigt hat, doch die dachten, er würde ein Statement abgeben und keine Frage stellen. Daher wurde die Flagge zu früh gezeigt." Das Problem sei also keineswegs die Berühmtheit gewesen. Schon 2014 passierte ein ähnlicher Fauxpas in China und Fußball-Star Pele schwenkte 2002 die Flagge ebenfalls zum falschen Zeitpunkt.


16:20 Uhr

15:49 Uhr

Legenden auch 2018 in Spielberg

Unter dem Motto "Einfach eine geile Zeit" steht die diesjährige Legendenparade im Rahmen des Grand Prix von Österreich. In Spielberg wird in diesem Jahr die Ära der "Deutschen Rennsport-Meisterschaft" von 1972 bis 1985 zu neuem Leben erweckt. Niki Lauda, Hans-Joachim Stuck, Gerhard Berger, Jochen Mass, Christian Danner, Matthias Lauda, Ski-Legende Franz Klammer und einige mehr werden ins Lenkrad greifen. Zum Einsatz kommen der BMW 3.6 CSL, der Porsche 956, der Alfa Romeo Gruppe 5, der Porsche 935, der BMW M1 Gruppe 5, der Lancia Corse, der BMW 320 Gruppe 5 und ein Aston Martin.

Im Vorjahr stand die Parade im Zeichen von Le Mans:


Legendenparade in Spielberg


15:37 Uhr

Parallelen zwischen Hamilton & Verstappen

Nico Rosberg haben wir heute schon gehört (siehe Video weiter unten), dennoch wollen wir auf eine spezifische Aussage des Deutschen noch näher eingehen. Denn der Weltmeister der Saison 2016 hat Parallelen zwischen seinem Ex-Teamkollegen Lewis Hamilton und Max Verstappen erkannt. "Verstappen hat ein episches Wochenende abgeliefert. Erinnert mich an Lewis Hamilton. Wenn Lewis stinksauer ist, fährt er am besten - das kanalisiert er in unglaubliche Leistungen. Und ein bisschen war es mit Verstappen jetzt auch so. Er war extra fokussiert, war von der ersten Session an Schnellster, Dritter im Qualifying, hat ein wirklich gutes Wochenende gezeigt." Merke: Wird Verstappen zu Mad Max, dann dürfen wir uns auf ein Feuerwerk freuen ;-)


15:26 Uhr

So hat die Redaktion abgestimmt!

Unsere Fahrerbenotung ist abgeschlossen. Das Ergebnis der Redaktion ist bereits fertig, Du kannst Dich durch das Ranking in unserer Fotostrecke klicken. Am Abend gibt's dann außerdem noch die Auswertung des Gesamtergebnisses mit den Noten der Leser und jenen von Marc Surer!


Fotostrecke: GP Kanada: Fahrernoten der Redaktion


14:57 Uhr

Hartley kann wieder lachen

Brendon Hartley hat sich soeben auf Instagram für alle Nachrichten zu seinem Unfall gestern bedankt. "Mir geht es gut. Ja, ich hatte in letzter Zeit etwas Pech und ja, es gab Gerede im Hintergrund, aber ich fühle mich stark, hungriger denn je und ich habe vollstes Vertrauen in das Team und mich. Ich werde weiterhin hart arbeiten, um meines eigenen Glückes Schmied zu sein. Zu guter Letzt kann ich immer noch lachen", lässt der Neuseeländer wissen.


14:48 Uhr

Verstappen zur Ruhe gekommen?

Vor dem Rennwochenende in Kanada stand Max Verstappen stark in der Kritik. Zunächst hatte er in Monaco kein gutes Wochenende abgeliefert, außerdem sorgte er schließlich in der Pressekonferenz in Montreal mit einer Aussage für Verwunderung (Stichwort: "Kopfnuss"). Doch der Niederländer konnte sich mit einem guten dritten Platz gestern rehabilitieren.

Noch vor dem Kanada-Rennen habe ich mit Helmut Marko gesprochen, der dem 20-Jährigen folgenden Tipp mit auf den Weg gab: "Verstappen muss einfach zur Ruhe kommen und nicht versuchen, in absolut jeder Situation der Schnellste zu sein." Nur die Fehler in Monaco und China kreide der Red-Bull-Berater dem Überflieger an. Den Rat scheint Verstappen gut umgesetzt zu haben.


Formel 1: Die Verstappen-Crashs 2018

Kein Rennen ohne Zwischenfall: Max Verstappen agiert in der Formel-1-Saison 2018 zu ungestüm und zahlt einen hohen Preis für seine Aggressivität … Weitere Formel-1-Videos


14:33 Uhr

Hamilton kontert Vettel

Lewis Hamilton muss seinem WM-Kontrahenten in der Frage, wie langweilig das Rennen war, widersprechen. "Ich möchte nicht derjenige sein, der noch mehr Müll darüber redet. Aber es war schon beim vergangenen Rennen gleich. Gott weiß, wie lang das jetzt schon so geht. Ich weiß auch nicht, warum manche Rennen gutes Racing produzieren und manche eben nicht."

Er fügt hinzu: "Ich habe gehört, dass wir heute weniger Überholmanöver als in Monaco gesehen haben. Meine Freunde meinten, dass der Crash am Start das Aufregendste am Rennen war. Wenn es in der Formel 1 nur noch darum geht, ist das traurig." Auch eine dritte DRS-Zone schaffte keine Abhilfe. FIA-Rennleiter Charlie Whiting erklärt, warum auch diese Maßnahme nichts geholfen hat: "Die extra DRS-Zone war nicht dazu da, damit das Überholen einfacher wird. Sondern damit die Fahrer näher am Messpunkt zwischen den Kurven 9 und 10 dran sind."

Formel-1-Gewinnspiel

Aktuelles Top-Video

Domenicali löst Carey ab: Neuer Boss für die F1!
Domenicali löst Carey ab: Neuer Boss für die F1!

Hintergründe zum Knalleffekt in der Formel 1: Chasey Carey tritt ab und wird...

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix von Russland
Grand Prix von Russland
Pre-Events
Fernando Alonso zu Besuch bei Renault: "Wie am ersten Schultag"
Fernando Alonso zu Besuch bei Renault: "Wie am ersten Schultag"

Alle Formel-1-Autos von Sebastian Vettel
Alle Formel-1-Autos von Sebastian Vettel

Alle Formel-1-Autos von Nico Hülkenberg
Alle Formel-1-Autos von Nico Hülkenberg

Alle Formel-1-Autos von Fernando Alonso
Alle Formel-1-Autos von Fernando Alonso
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE
Tickets

Formel-1-Quiz

Welcher "Nachzügler" stand beim Überholmanöver Häkkinen vs. Schumacher 2000 in Spa im Mittelpunkt?

Top-Motorsport-News

Müllers Befreiungsschlag: "Team hat bis in die Nacht am Auto gearbeitet"
DTM - Müllers Befreiungsschlag: "Team hat bis in die Nacht am Auto gearbeitet"

WEC-Geschäftsführer Gerard Neveu nimmt seinen Hut
WEC - WEC-Geschäftsführer Gerard Neveu nimmt seinen Hut

Agag: Extreme E für Lewis Hamilton eine Herzensangelegenheit
ExtrE - Agag: Extreme E für Lewis Hamilton eine Herzensangelegenheit

MotoGP-Renndirektor erklärt: Darum gibt es grüne Fläche nach dem Randstein
MotoGP - MotoGP-Renndirektor erklärt: Darum gibt es grüne Fläche nach dem Randstein
Formel 1 App

Folge Formel1.de

// //