Formel-1-Newsticker

Formel 1 Kanada 2018: Der Samstag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Ferrari-Motorschaden im Qualifying +++ Verstappen und Mercedes in der Favoritenrolle +++

00:06 Uhr

Die Bilder des Tages: Samstag

Mit den schönsten Bildern des Tages nehmen wir erst einmal Abschied von Montreal in Kanada, sind aber am Sonntag zum Rennen wieder für Dich da im Formel-1-Liveticker. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit heute und eine gute Nacht!

Und wenn Du lieber blätterst, dann lass Dir die Bildergalerie im Daumenkino-Format nicht entgehen! Spannend ist natürlich auch der Blick in die Technik-Bildergalerie mit allen Updates der Teams in Montreal!

Die wichtigsten Ergebnisse:
Startaufstellung GP Kanada 2018
Startaufstellung GP Kanada 2018 in Bildern


Fotos: Grand Prix von Kanada



23:54 Uhr

Verstappen: "Fahren nicht verlernt!"

Kleiner Auszug aus dem Teamfunk nach dem Qualifying: Max Verstappen zeigt sich erleichtert darüber, wieder positive Schlagzeilen produziert zu haben ...


23:49 Uhr

Ricciardo: Podium ist möglich, wenn ?

Daniel Ricciardo sieht selbst von Startplatz 6 gewisse Chancen, im Rennen unter die Top 3 zu fahren. "Wenn der Start gut verläuft und wir vielleicht ein, zwei Positionen gutmachen, dann ist ein Podestplatz nicht unrealistisch ? solange es uns gelingt, die Hypersoft-Reifen bis Runde X am Leben zu erhalten, damit wir eine Einstopp-Strategie hinkriegen."

Er schließe deshalb auch nicht aus, dass sein Teamkollege Max Verstappen ein Siegkandidat sein könnte. "Es ist möglich", meint Ricciardo. "Natürlich würde ich lieber gern selbst siegen. Aber schauen wir einmal. Ich denke, die ersten Runden werden den weiteren Rennverlauf bestimmen. Wenn wir in diesem ersten Stint gut aussehen, dann könnte uns das in eine gute Ausgangslage bringen."


23:44 Uhr

Renault-Motoren-Update "richtig gut"

Carlos Sainz hat sich positiv über das Update an den Renault-Motoren geäußert. "Ich denke, da wurden richtig gute Fortschritte erzielt. Um ehrlich zu sein: Es ist kein Riesenschritt, aber wir spüren von Rennen zu Rennen, wie wir näher rankommen. Kein Update bringt drei, vier Zehntel. In der Formel 1 geht es darum, dich jedes Mal ein kleines Bisschen zu steigern. Deshalb bin ich hochzufrieden damit, wie das Team vorankommt." Renault habe sich als viertbester Rennstall etabliert und die siebten Plätze in den Qualifyings würden diesen Trend unterstreichen. "Das ist ein gutes Zeichen", meint Sainz. "Es geht in die richtige Richtung."


23:39 Uhr

Leclerc (13.) "könnte nicht zufriedener sein"

Sauber-Fahrer Charles Leclerc kommt in der Formel 1 immer besser in Fahrt. Im Kanada-Qualifying blieb er sogar vor beiden McLaren-Piloten. "Zum vierten Mal in Q2, ich könnte nicht zufriedener sein", sagte der Formel-1-Neuling. "Ich denke, wir haben das Maximum aus dem Auto herausgeholt. Es war ein guter Tag."

Leclerc lobte auch die vielen kleinen Fortschritte bei Sauber. Die Herangehensweise des Teams, bei jedem Rennen Detail-Updates einzusetzen, habe sich bisher bezahlt gemacht. "Jedes Mal war das der richtige Schritt", meint Leclerc. "Das Team leistet klasse Arbeit darin, das Auto kontinuierlich weiterzuentwickeln. Da müssen wir am Ball bleiben."


23:26 Uhr

Hülkenberg (7.) zufrieden als "Best of the rest"

Renault-Fahrer Nico Hülkenberg hat im Qualifying in Kanada wieder seinen "Stammplatz" 7 belegt. "Da braucht man nicht viel mehr sagen: Best of the rest", meinte der Deutsche. "Der Abstand nach vorne ist zu groß, als dass wir da etwas ausrichten könnten. Also bin ich zufrieden."

Gut sei vor allem, wie das Team das Handicap des Zeitverlusts im 1. Training wettgemacht habe. "Wir haben prima darauf reagiert", sagt Hülkenberg. Er gehe mit einem "guten Gefühl" ins Rennen: "Wir können kämpfen."


23:19 Uhr

Mercedes-Form im Qualifying "relativ enttäuschend"

Die Miene von Mercedes-Sportchef Toto Wolff nach dem Qualifying sprach Bände: Zufrieden ist man bei den Silberpfeilen mit den Plätzen zwei und vier in Kanada nicht. "Auf einer Strecke, auf der wir traditionell immer sehr stark waren, ist das relativ enttäuschend", meint Wolff. "Das zeigt abermals, dass in dieser Saison winzige Details den Unterschied ausmachen können. Die Abstände werden in Sekundenbruchteilen gemessen und jedes noch so kleine Detail ist entscheidend für die Performance. Es kommt nicht auf den einen oder anderen Faktor an, sondern auf jedes einzelne Teil des Puzzles. Um zu gewinnen, müssen wir alles richtig hinbekommen." Letzteres sei im Qualifying nicht der Fall gewesen.


23:16 Uhr

Vettel-Schelte im Qualifying: So reagieren die Beschuldigten

Die Haas-Piloten waren unter den Fahrern, die Sebastian Vettel während des Qualifyings für zu langsames Fahren kritisiert hatte. Doch solche Situationen seien "unmöglich" zu vermeiden, meint Teamchef Günther Steiner. "Du weißt einfach nicht, was die anderen Autos tun. Du kannst deinem Fahrer deshalb nicht sagen, fahr nach links oder rechts. Wir spielen da keine Spielchen."

Kevin Magnussen wiederum gab an, vom Tumult auf der Gegengeraden ? drei Fahrzeuge trafen dort in vergleichsweise langsamer Fahrt aufeinander und von hinten kam Vettel auf einer fliegenden Runde angeflogen ? "überrascht" worden zu sein. "Wir wollten ihm alle aus dem Weg gehen, dabei aber nicht noch einen Unfall bauen. Jeder schaut da in seine Spiegel. Aber so einfach ist es halt leider nicht. Es war eben eine unglückliche Situation."

formel-1-countdown

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix von Brasilien
Grand Prix von Brasilien
Sonntag
Grand Prix von Brasilien
Grand Prix von Brasilien
Samstag

Grand Prix von Brasilien
Grand Prix von Brasilien
Freitag

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Brasilien
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Brasilien

Grand Prix von Brasilien
Grand Prix von Brasilien
Technik

Formel-1-Quiz

Auf welcher Strecke fand 2012 der Großer Preis von Belgien statt?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

24h Nürburgring 2019: Zeitplan für Rennen und Trainings
NR24 - 24h Nürburgring 2019: Zeitplan für Rennen und Trainings

Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab
NASCAR - Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab

Ferrari Roma: So ähnlich sieht er dem Aston Martin DB11
Auto - Ferrari Roma: So ähnlich sieht er dem Aston Martin DB11

American Truck Simulator: Releasetermin für Utah-DLC
Games - American Truck Simulator: Releasetermin für Utah-DLC

Die aktuelle Umfrage

Formel 1 App

Videos

Top 10: Kollisionen unter Teamkollegen in der F1
Top 10: Kollisionen unter Teamkollegen in der F1
Brasilien: Darum stoppte Hamilton nicht unter SC
Brasilien: Darum stoppte Hamilton nicht unter SC

Gaslys Brasilien-Vlog: "Bester Tag meines Lebens"
Gaslys Brasilien-Vlog: "Bester Tag meines Lebens"

Mick Schumacher im Ferrari F2002
Mick Schumacher im Ferrari F2002

Folge Formel1.de

// //