GP Saudi-Arabien

Dschidda-Qualifying in der Analyse: Kann Verstappen von P15 aus gewinnen?

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Perez schnappt sich die Pole +++ Mercedes: Ergebnis wie erwartet +++ Leclerc: Red Bull "auf einem anderen Planeten" +++

22:55 Uhr

Das Qualifying in der Analyse

Gleich ist es in Dschidda bereits 01:00 Uhr in der Nacht, das Paddock hat sich geleert, und damit machen wir an dieser Stelle auch Feierabend. Zum Abschluss folgt noch einmal der Hinweis auf unsere große Videoanalyse zum Qualifying mit den folgenden Themen:

-Gewinnt Verstappen trotzdem?
-Alonso
-Was war bei Ferrari los?
-Russell schlägt Hamilton
-Ocons Husarenritt
-McLaren
-Hülkenberg
-Fragen der Kanalmitglieder

Rennstart ist morgen erst um 18:00 Uhr unserer Zeit, aber wir sind natürlich ab dem Vormittag schon wieder mit einem neuen Ticker für euch am Start, um euch angemessen auf den Saudi-Arabien-GP einzustimmen.

Habt noch einen schönen Abend, viel Spaß mit unserer Analyse und bis dann!


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos


22:48 Uhr

Norris ärgert sich über "dummen Fehler"

In seinem zweiten Formel-1-Rennen schaffte es Rookie Piastri erstmals in Q3. Und wegen der Leclerc-Strafe wird er morgen sogar von P8 ins Rennen gehen. Weniger gut lief es für den Teamkollegen, nach seinem Mauerkuss war bereits in Q1 Feierabend.

"Ich habe einen dummen Fehler gemacht", ärgert sich Norris und erklärt: "Es ist enttäuschend, denn es hat mich heute um eine Chance auf Q3 gebracht. Das Auto war gut und ich fühlte mich wohl." Trotzdem geht es morgen nur von P19 ins Rennen.

Er hofft nun darauf, dass sich dort noch "viele Möglichkeiten" ergeben werden. "Hoffentlich kann ich meinen Fehler wiedergutmachen", so Norris. Teamchef Andrea Stella ist sich ebenfalls sicher, dass Norris ohne den Unfall ein Kandidat für Q3 gewesen wäre.

Ein Sonderlob gibt es dafür für die "exzellente Arbeit" von Piastri. Der Australier habe sich mit jedem Run verbessert, sei "saubere Runden" gefahren und habe am Ende das Maximum herausgeholt.

Mal schauen, ob es morgen beim Australier auch für die ersten Formel-1-Punkte reicht.


22:38 Uhr

Russell: Meine Zeit wird noch kommen

Auch in seiner zweiten Mercedes-Saison wird der Brite wohl nicht um den WM-Titel mitkämpfen können. "Es ist definitiv hart", gesteht er und erklärt: "Ich habe mein ganzes Leben davon geträumt, in der Formel 1 zu sein."

"Ich habe davon geträumt, um Siege zu kämpfen", so Russell. Doch aktuell sei er nicht "in dieser Position", betont er. Gleichzeitig erinnert er: "Ich bin 25. Wenn ich mir Fernando anschaue, dann denke ich, dass ich mindestens noch 15 Jahre habe."

Außerdem sei Michael Schumacher zum Beispiel auch schon um die 30 gewesen, als seine große Siegesserie mit Ferrari begonnen habe. "Meine Zeit wird kommen", ist er sich daher sicher.


22:29 Uhr

Hülkenberg: Q3 wäre drin gewesen

Mit P11 hatte der Deutsche die Nase auch heute wieder vor dem Teamkollegen. Im Qualifyingduell gegen Magnussen stellte er damit auf 2:0, den Einzug in Q3 verpasste er allerdings hauchdünn um 0,040 Sekunden.

"Q3 wäre möglich gewesen", erklärt er. Doch nachdem seine erste Q2-Runde gestrichen wurde, konnte er in der zweiten nicht mehr auf volles Risiko gehen. "Kleinigkeiten machen den Unterschied", erklärt er.

Immerhin: Wegen der Leclerc-Strafe fährt er morgen von P10 und damit trotzdem aus den Punkterängen los. Weniger Glück hatte der Teamkollege, Magnussen startet von P13 und berichtet von "einigen Problemen" am Auto.

"Das Auto war heute schnell", erklärt er und sagt, Q3 wäre auch für ihn drin gewesen. Doch er habe ein Problem mit den Bremsen und auch beim Runterschalten gehabt. Zudem wurde auch ihm eine Runde gestrichen.

Trotzdem resümiert Teamchef Günther Steiner: "Wir sind ziemlich happy mit unserem Ergebnis im Qualifying, selbst wenn es etwas besser hätte sein können. Es ist alles Theorie, aber wir hätten zwei Autos in Q3 bringen können."

Trotzdem - oder gerade deshalb - hofft er morgen noch auf Punkte.


22:20 Uhr

Livestream

Ab mit euch in unsere große Videoanalyse zum Qualifying! Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll melden sich jetzt auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de, um mit euch über die folgenden Themen zu sprechen:

-Gewinnt Verstappen trotzdem?
-Alonso
-Was war bei Ferrari los?
-Russell schlägt Hamilton
-Ocons Husarenritt
-McLaren
-Hülkenberg
-Fragen der Kanalmitglieder


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos


22:09 Uhr

Alfa Romeo schreibt Punkte noch nicht ab

P12 und P14 heute für Zhou und Bottas. Keine ganz optimale Ausgangsposition, doch der Finne erklärt: "Das Team hat einen guten Job gemacht." Man habe sich das ganze Wochenende über "Schritt für Schritt" verbessert.

"Das Qualifying war die positivste Session, die ich bislang hatte", erklärt er und ergänzt: "Wir waren nah dran an Q3 und das Auto fühlte sich gut an." Er hoffe nun, dass die Pace im Rennen noch etwas besser als im Qualifying sei.

"Punkte sind immer das Ziel. Und ich bin zuversichtlich, dass es auch ein realistisches ist", so Bottas. Teamkollege Zhou ist ebenfalls "ziemlich happy" mit der Performance heute und erklärt, er habe das Maximum herausgeholt.

Einziges Ärgernis: Er verpasste Q3 um lediglich 0,050 Sekunden. "Es ist natürlich frustrierend", gesteht er und erklärt, auch er hoffe morgen auf Punkte. Wegen der Leclerc-Strafe geht er von P11 ins Rennen.


21:58 Uhr

Die komplett Pole-Runde von Perez ...

... gibt es hier übrigens noch einmal im Video!


21:53 Uhr

Perez: Jetzt auch Bedenken wegen der Zuverlässigkeit?

Der Mexikaner startet morgen von Pole. Doch hat er nach dem heutigen Defekt beim Teamkollegen womöglich ein mulmiges Gefühl? "Man hat immer Sorgen wegen der Zuverlässigkeit, besonders hier", gesteht Perez.

"Es ist so leicht, die Autos zu beschädigen, und letztendlich gibt es immer Bedenken wegen der Zuverlässigkeit", so der Mexikaner, der außerdem betont, er wolle sich keine Gedanken über eine mögliche Verstappen-Aufholjagd machen.

"Ich werde das Rennen morgen nicht so angehen, dass ich über Max nachdenke. Ich muss zuallererst einmal dafür sorgen, in den ersten Runden in Führung zu bleiben", stellt er klar. Er wolle sich auf sein eigenes Rennen konzentrieren.

Auf alles andere hat er schließlich sowieso keinen Einfluss.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: 16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
Foto zur News: Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams
Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams

Foto zur News: Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?
Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?

Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024

Foto zur News: Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Foto zur News: So wird die Formel 1 ab 2026!
So wird die Formel 1 ab 2026!

Foto zur News: Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?
Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?

Foto zur News: Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Spanien
Barcelona
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Österreich
Spielberg
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Großbritannien
Silverstone
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Formel-1-Quiz

Welche französische Marke war für einen einzigen Grand Prix mit einem Werksteam in der Formel 1?

Anzeige motor1.com