Test in Bahrain

Formel-1-Liveticker: Der letzte Testtag in Bahrain in der Analyse

F1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Perez mit Testbestzeit auf C4-Reifen +++ Aston Martin hinterlässt starken Eindruck +++ McLaren hat weiter Schwierigkeiten +++

19:25 Uhr

Der letzte Testtag in der Analyse!

Damit sind wir auch am Ende unseres letzten Test-Tickers angekommen. Für euch geht es aber natürlich wie gewohnt noch weiter! Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll analysieren jetzt live auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de den finalen Testtag in Bahrain.

Und ich habe noch eine gute Nachricht für euch: Weil wir den Test auch morgen weiter aufarbeiten wollen, sind wir ausnahmsweise am Sonntag mit einer neuen Tickerausgabe am Start! Wir lesen uns also in wenigen Stunden bereits wieder.

Jetzt noch viel Spaß mit unserer Analyse, habt noch einen schönen Abend und bis morgen!


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos


19:17 Uhr

Marko: Unsere Longruns waren die besten

Bei AlphaTauri ist man zuversichtlich, beim großen Bruder noch mehr. "Wir sind sehr zufrieden über die gesamten drei Testtage. Wir haben eigentlich ein einziges Problem nur gehabt und das war nicht gravierend", berichtet Helmut Marko bei 'Sky'.

Optimistisch stimmen ihn vor allem die Longruns, denn bei beiden Fahrern seien die "schneller als die von der Konkurrenz" gewesen, teilweise sogar "deutlich". Das Auto habe man bereits so gut hingestellt, dass es jetzt nur noch um die "Feinabstimmung" gehe.

Bei den Konkurrenten habe derweil Aston Martin "den größten Schritt vorwärts gemacht", so Marko, der auch Alpine "eine Überraschung" zutraut. Trotzdem geht er davon aus, dass die drei Topteams die Nase am Ende wieder vorne haben werden.


19:09 Uhr

AlphaTauri will im Mittelfeld mitmischen

Damit noch einmal zum engen Mittelfeld: Dort möchte 2023 auch AlphaTauri eine Rolle spielen. Chef-Renningenieur Jonathan Eddolls erklärt: "Ich glaube, heute haben wir von allen drei Tagen die meisten Fortschritte gemacht."

"Es ist klar, dass jeder einen anderen Plan hat, vor allem in Bezug auf die Benzinmenge. Wir sind also realistisch in unseren Erwartungen an die Performance zu Beginn der Saison", erklärt er.

"Aber wir glauben, dass wir in der Lage sein sollten, mit der Gruppe im Mittelfeld mitzuhalten", gibt er sich optimistisch. Franz Tost hat ja P6 in der WM als Saisonziel ausgegeben.


18:57 Uhr

Reifen

Der zweite Teil der Reifenliste, dieses Mal mit der Übersicht über die Bestzeit an allen drei Tagen. Das erklärt dann auch noch einmal, warum Verstappen in der Gesamtwertung nur auf P11 liegt. Er war nämlich gar nicht auf C4 oder C5 unterwegs.

Spannend: Auch die durchwachsenen Ergebnisse von Alpine und McLaren werden dadurch etwas relativiert. Die haben die weichen Mischungen nämlich ebenfalls nicht angerührt.


18:45 Uhr

Steiner: Mittelfeld wird dieses Jahr noch enger

Wo wir gerade bei Alfa Romeo und Co. sind: Haas-Teamchef Günther Steiner erklärt: "Wenn ihr mich fragt, wo jemand im Mittelfeld steht, weiß ich es nicht. Ich habe keinen Schimmer. Ehrlich, ich weiß es nicht. Ich glaube, dieses Jahr ist es noch enger."

"Manche Autos werden auf bestimmten Strecken besser sein, manche auf anderen", prophezeit er. Haas selbst sei aber gut vorbereitet, denn: "Wir haben die Ziele erreicht, die wir uns gesetzt haben. Aber das Problem ist immer, was die anderen machen."

"Ich weiß nicht, ob die Ziele gut genug sind, aber es ist ein Fortschritt im Vergleich zum vergangenen Jahr", so Steiner. Letztendlich werde man aber erst in einer Woche wissen, wo man ungefähr stehe.


18:37 Uhr

Bottas: Besser als 2022 aufgestellt

Der Finne beendet den Test auf P3 - hatte allerdings am Abend C5-Reifen drauf. Wirklich vergleichbar mit den Konkurrenten ist seine Zeit also nicht. Er selbst betont jedoch: "Es waren drei positive Tage. Viele Runden, auch einige Probleme, aber das gehört zum Testen dazu."

Insgesamt habe man "viel weniger" Probleme als 2022 gehabt. "Und das Gefühl im Auto war ziemlich positiv", betont er. Eine Prognose traut er sich allerdings nicht zu. Zwar sei es "realistisch", dass man stärker als im Vorjahr sei. Aber dann ist die Frage eben, was die anderen machen.

Übrigens verrät er noch, dass sein Defekt heute am Vormittag ein Problem mit dem Motor gewesen sei. "Aber wir untersuchen es noch", so Bottas.


18:28 Uhr

Kleiner Vorgeschmack

Übrigens: Anders als am Mittag wurde am Abend tatsächlich ganz am Ende noch ein fliegender Start geübt. Das sah sogar fast schon nach Racing aus! Hier ein Video von der Szene, die Lust auf den Auftakt in einer Woche macht:


18:24 Uhr

Reifen

Und hier noch einmal die obligatorische Übersicht, wer heute bei seiner schnellsten Runde welche Reifen verwendet hat. So kann man die Zeiten zumindest ein bisschen einordnen.

Nicht berücksichtigt sind aber natürlich Dinge wie Motorenmodi, Benzinmengen, Streckenbedingungen und Co.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Belgien (Spa-Francorchamps) 2024
F1: Grand Prix von Belgien (Spa-Francorchamps) 2024
Pre-Events
Foto zur News: Die Formel-1-Fahrer 2026
Die Formel-1-Fahrer 2026

Foto zur News: Die Formel-1-Fahrer 2025
Die Formel-1-Fahrer 2025

Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024

Foto zur News: Das Alpine-Sonderdesign für das Formel-1-Rennen in Spa
Das Alpine-Sonderdesign für das Formel-1-Rennen in Spa
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!

Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige motor1.com