Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Kein Platz für Binotto bei Red Bull

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Horner: Kein Platz für Binotto bei Red Bull +++ McLaren bricht mit Namensmuster +++ Mehrere Shakedowns ab morgen +++

09:26 Uhr

Horner: Kein Platz für Binotto bei Red Bull

Wie geht es für Mattia Binotto nach seinem Ferrari-Abschied weiter? Weil der Italiener eine Menge Wissen von der Scuderia mitbringen würde, wurde bereits darüber spekuliert, dass er zum Beispiel auch für Red Bull eine interessante Personalie sein könnte.

Dem erteilt Christian Horner allerdings eine klare Absage. "Ich wüsste nicht, welche Rolle er hier einnehmen könnte", sagt der Red-Bull-Teamchef gegenüber 'auto motor und sport' und erklärt: "Natürlich war es im vergangenen Jahr hart für ihn mit Ferrari."

Bei den Bullen ist jedoch kein Platz für ihn, denn alle Spitzenpositionen sind dort bereits besetzt. "Aber vielleicht gibt es andere Möglichkeiten für ihn weiter hinten in der Startaufstellung", so Horner.

08:02 Uhr

Brrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

Ist euch auch so kalt wie mir? Frostige Temperaturen hatten Deutschland vor allem im südlichen Teil in dieser Nacht fest im Griff. Wir wollen uns deswegen schnell ein paar warme Gedanken machen, und damit sage ich hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Newstickers.

Ruben Zimmermann begleitet euch an dieser Stelle durch den Tag. Bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden könnt ihr unser Kontaktformular verwenden. Außerdem findet ihr uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube, und für Fragen steht euch zudem unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Auf geht's!

Hier gibt es unseren gestrigen Ticker noch einmal zum Nachlesen!


08:10 Uhr

So heißt der neue McLaren

Der neue McLaren hat einen Namen! Wer nun aber dachte, dass auf den MCL36 der MCL37 folgt, der irrt sich. Der neue Bolide wird nämlich den Namen MCL60 tragen. Was also ist mit MCL37 bis MCL59 passiert?

Hintergrund: Das McLaren-Team wurde 1963 gegründet, also genau vor 60 Jahren. Zu diesem Jubiläum bekommt der Bolide seinen "besonderen" Namen.

Kleine Randnotiz übrigens: Die erste Formel-1-Saison absolvierte McLaren erst 1966, zuvor war das Team lediglich in anderen Serien unterwegs.


08:20 Uhr

Launch am Dienstag

Übrigens: Vorgestellt wird der MCL60 am kommenden Montag. Ohnehin wird die kommende Woche extrem spannend, denn zwischen Montag und Donnerstag erwarten uns fünf Launches innerhalb von vier Tagen!

Zuvor ist am Samstag noch AlphaTauri an der Reihe. Hier die komplette Liste:

11. Februar: AlphaTauri (AT04)
13. Februar: McLaren (MCL60)
13. Februar: Aston Martin (AMR23)
14. Februar: Ferrari (SF-23)
15. Februar: Mercedes (W14)
16. Februar: Alpine (A523)


08:42 Uhr

Die Vorgänger

Wer sich für die bisherigen Bezeichnungen der McLaren-Formel-1-Autos interessiert, dem empfehle ich diese Fotostrecke. Die MCL-Serie gibt es nämlich erst seit dem Jahr 2017, vorher trugen alle McLarens seit 1981 in irgendeiner Form den Titel MP4.

Und natürlich gibt es auch Bilder zu allen Autos, ist doch klar!


Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von McLaren seit 1966


09:05 Uhr

Shakedowns

Gestern endete in Jerez ein zweitägiger Pirelli-Reifentest mit Mercedes und Aston Martin. Gefahren wurde da allerdings noch mit den Boliden aus 2022. Es wird aber nicht mehr lange dauern, dann werden wir erstmals ein Auto der Generation 2023 auf der Strecke sehen.

Am Freitag wird Alfa Romeo nämlich zum ersten Mal mit dem C43 auf die Strecke gehen. Weitere Shakedowns sind für Samstag (Haas) und Montag (Williams) angekündigt. Am Dienstag launcht dann Ferrari, und da rechnen wir mit einem Shakedown noch am gleichen Tag.

Gleiches gilt mit Mercedes, die einen Tag später an der Reihe sind. Uns erwarten also nicht nur noch einige Präsentationen, es wird endlich auch fahrende Autos geben!


09:35 Uhr

Apropos Binotto ...

Da fällt mir doch gleich diese Fotostrecke ein, die wir schnell einmal einschieben wollen!


Fotostrecke: Geschasste Formel-1-Teamchefs


09:57 Uhr

Warum eine Binotto-Verpflichtung schwierig wäre

Ein Faktor, der eine Verpflichtung von Mattia Binotto heute schwierig macht: die Budgetobergrenze. Denn der Italiener würde natürlich nicht umsonst für Red Bull oder ein anderes Team arbeiten. Das wäre früher kein großes Problem gewesen.

Doch heutzutage müssten die Topteams das Geld, das Binotto kosten würde, erst einmal an anderer Stelle einsparen. Zudem erklärte Mercedes-Teamchef Toto Wolff bereits Ende 2022, dass für Binotto bei den Silberpfeilen sowieso kein Platz sei.

"Dafür wurde zwischen uns in den vergangenen Jahren zu viel Porzellan zerschlagen, als dass das möglich wäre", so Wolff. Heißt: Bei Red Bull, Mercedes (und logischerweise Ferrari) ist die Tür für Binotto zu.

Bleiben also theoretisch noch sieben andere Teams - falls der Italiener überhaupt weiterhin in der Formel 1 arbeiten möchte.


10:19 Uhr

Neuer Helm

Valtteri Bottas stellt in diesem Video sein neues Helmdesign für 2023 vor. Entworfen wurde es wieder einmal von seiner Freundin Tiffany Cromwell. Wobei sich die Frage stellt, wie oft der Finne diesen Helm überhaupt verwenden wird.

Denn Bottas zählte 2022 zu den Piloten, die gefühlt bei jedem Rennen ein neues Design am Start hatten. In Miami hatte er damals sogar gleich drei verschiedene Helmdesigns an nur einem Wochenende dabei!

Vielleicht würde ein bisschen mehr Einschränkung, wie es in der Vergangenheit der Fall war, nicht schaden ...

Aktuelles Top-Video
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?

McLaren hat das schnellste Auto in der Formel 1 und holt nach dem Doppelsieg...

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Foto zur News: Das Alpine-Sonderdesign für das Formel-1-Rennen in Spa
Das Alpine-Sonderdesign für das Formel-1-Rennen in Spa

Foto zur News: Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen

Foto zur News: Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1
Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!

Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige InsideEVs