Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Villeneuve sieht Wachablösung bei Mercedes

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Wachablösung bei Mercedes? +++ Vettel: Wittich "wird seinen Teil lernen" +++ Mick muss auf Magnussens Level kommen +++

08:15 Uhr

Wachablösung bei Mercedes?

Das glaubt zumindest Jacques Villeneuve, der in seiner Kolumne für 'Formule1.nl' schreibt: "Das Glück eines Champions scheint Lewis verlassen zu haben. Er hat kein Momentum und nichts läuft für ihn."

Zuletzt in Miami konnte er seinen Teamkollegen George Russell im Qualifying hinter sich lassen, fiel dann im Rennen aber wieder hinter ihn zurück. Es war bereits das vierte Mal in Folge, dass Hamilton hinter seinem Teamkollegen landete.

"Lewis ist ein Racer und ein Champion. Er weiß, was zu tun ist. Wir werden sehen, ob er noch immer die Energie hat, es zu tun", so Villeneuve, der glaubt, dass Hamilton noch immer am verpassten WM-Titel 2021 zu knabbern hat.

"Er ist verbittert und glaubt, dass ihm der Titel gestohlen wurde", so der Weltmeister von 1997. Diese Last habe Hamilton den ganzen Winter mit sich herumgeschleppt. Und das mache die aktuelle Situation für ihn nicht leichter.

Sein Fazit: "George Russell reitet momentan eine Welle und Lewis Hamilton versucht, nicht unterzugehen."

15:58 Uhr

Feierabend!

Und damit sind wir auch am Ende unseres heutigen Tickers angekommen. Zweimal sind wir in dieser Woche natürlich noch für euch da, bevor es dann ins rennfreie Wochenende geht. Hab noch einen schönen Rest-Mittwoch und bis morgen!


15:48 Uhr

Steiner: Schumacher muss auf Magnussens Level kommen

Der zweite Deutsche im Feld wartet derweil noch immer auf seine ersten WM-Punkte - und damit wächst natürlich der Druck auf ihn. Haas-Teamchef Günther Steiner verrät: "Es gab einen Grund, warum wir Kevin [Magnussen] zurückgeholt haben."

"Wir wissen, was er leisten kann. Kevin ist ein guter Fahrer, und jetzt hat Mick eine Referenz und muss auf dieses Level kommen", fordert Steiner, der erklärt, dass Schumacher "hoffentlich früher als später" seine ersten Punkte holen werde.

Das hoffen wir natürlich auch. Und nach Miami wäre es langsam wirklich an der Zeit ...


Fotostrecke: Miami: Die Fahrernoten der Redaktion


15:26 Uhr

Vettel: Wittich "wird seinen Teil lernen"

Zu 100 Prozent rund läuft die Zusammenarbeit zwischen Niels Wittich und den Formel-1-Piloten noch nicht. Unter anderem wegen des Schmuckverbots gerieten der neue Rennleiter und einige Fahrer zuletzt aneinander.

"Ich denke, wir lernen immer weiter, und auch er wird wahrscheinlich seinen Teil lernen", erklärt Vettel bei 'Sky' versöhnlich und betont: "Wichtig ist, dass wir miteinander reden und dass wir gemeinsam vorankommen."

In Barcelona hat Wittich nun sowieso erst einmal Pause, dann übernimmt erstmals Eduardo Freitas.


15:07 Uhr

"Max ist der Fahrer mit dem größten Talent!"

Das findet zumindest Mathias Lauda, Formel-1-Experte bei ServusTV. Seine komplette Analyse zum ersten Miami-GP der Formel-1-Geschichte findest Du jetzt bei uns!


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos


14:58 Uhr

Parallelen zu 2017 und 2018

Bei aller aktuellen Ferrari-Euphorie sollte man nicht vergessen, dass die letzten beiden WM-Kämpfe der Scuderia jeweils in der zweiten Saisonhälfte in die Hose gingen. So führte Vettel 2017 die WM zum Beispiel ebenfalls nach fünf Rennen an.

Wie auch Leclerc hatte er zu diesem Zeitpunkt der Saison zwei Siege auf dem Konto. Am Ende wurde aber Hamilton bereits zwei Rennen vor Schluss Weltmeister. Und auch ein Jahr später lief es ähnlich.

2018 startete Vettel sogar mit zwei Siegen in Serie in die neue Saison. Doch auch dieses Mal machte Hamilton den Titel zwei Rennen vor Schluss klar. Anschließend konnte Ferrari bis heute nie mehr um die WM kämpfen.

Mal sehen, ob es in diesem Jahr besser läuft - oder ob es später im Jahr erneut einen Einbruch der Scuderia gibt ...


Fotostrecke: Sebastian Vettel: Diese Fehler haben ihm 2018 den WM-Titel gekostet


14:41 Uhr

Red Bull rechnet mit hartem WM-Kampf

Aktuell schlägt das Pendel im WM-Kampf etwas in Richtung Red Bull aus, nachdem Verstappen die beiden vergangenen Rennen gewinnen konnte. "Es ist noch ein langer Weg", bremst Teamchef Christian Horner jedoch.

Der Kampf gegen Ferrari sei "sehr eng" - und das werde auch so weitergehen. Horner gesteht, dass er vor der Saison gehofft habe, dass der Titelkampf 2022 nicht so hart wie im vergangene Jahr gegen Mercedes werden würde.

"Aber es sieht danach aus, dass auch dieser sich erst ganz am Ende entscheiden könnte", so Horner. Hätten wir nichts dagegen!


14:22 Uhr

Beim Thema Teamkollegen ...

... fällt mir gleich diese Fotostrecke ein! Aktuell steht Sainz bei 51 Prozent der Punkte von Leclerc. Natürlich viel zu wenig für die Ansprüche des Spaniers. Aber es geht eben auch noch deutlich schlimmer ...


Fotostrecke: WM-Teamkollegen: Die größten Demontagen der vergangenen 45 Jahre


14:14 Uhr

Das hat bislang nur Verstappen geschafft!

Im internen Ferrari-Duell zwischen Leclerc und Sainz steht es jetzt 0:5 aus Sicht des Spaniers. In seiner gesamten Formel-1-Karriere zuvor hat es lediglich ein anderer Teamkollege geschafft, ihn in einer Saison ebenfalls fünfmal in Serie zu schlagen.

In der Toro-Rosso-Debütsaison der beiden im Jahr 2015 konnte Verstappen Sainz in Singapur, Suzuka, Sotschi, Austin, Mexiko und Brasilien sogar sechsmal in Folge hinter sich lassen. Das schaffte anschließend kein anderer Fahrer mehr.

Es hat schon einen Grund, warum Verstappen und Leclerc als Zukunft der Formel 1 gelten ...

Motorsport-Gewinnspiel

Tickets
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Alle WM-Entscheidungen in Suzuka
Alle WM-Entscheidungen in Suzuka
Singapur: Die Fahrernoten der Redaktion
Singapur: Die Fahrernoten der Redaktion

F1: Grand Prix von Singapur 2022
F1: Grand Prix von Singapur 2022
Sonntag

Formel 1 2022 in Singapur: Das Wichtigste zum Samstag
Formel 1 2022 in Singapur: Das Wichtigste zum Samstag

F1: Grand Prix von Singapur 2022
F1: Grand Prix von Singapur 2022
Samstag
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

In welchem dieser Jahre seiner Karriere wurde Ayrton Senna Weltmeister?

Top-Motorsport-News

Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes?  "Das ist nicht fair"
DTM - Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes? "Das ist nicht fair"

WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung
WRC - WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung

WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag
WSBK - WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag

12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
VLN - 12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
Formel 1 App

Folge Formel1.de