Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Druck auf Mick Schumacher wächst

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Marko: Schumacher muss Magnussen schlagen +++ Mercedes nur knapp vor dem Mittelfeld +++ F1 schafft DRS nicht ab +++

08:36 Uhr

Marko: Schumacher muss Magnussen schlagen

Mick Schumacher steht vor einem entscheidenden Jahr in seiner Karriere. Mit Kevin Magnussen hat er 2022 einen deutlich stärkeren Teamkollegen als im Vorjahr. "Es ist ein Bewährungsjahr", sagt Helmut Marko gegenüber 'RTL'.

"Es ist ganz klar: Wenn Schumacher seine Karriere weiterführen will, wenn er ganz an die Spitze will, dann muss er Magnussen schlagen", so der Österreicher. Das ist Schumacher in diesem Jahr bislang noch nicht gelungen.

An den ersten beiden Rennwochenenden konnte er Magnussen weder im Qualifying noch im Rennen hinter sich lassen. Der Druck wird also - vor allem nach seinem Unfall in Dschidda - nicht kleiner werden.

15:56 Uhr

Feierabend!

Und damit verabschieden wir uns an dieser Stelle auch für heute. Am Wochenende tun wir es der Formel 1 gleich und nehmen uns hier im Ticker eine kleine Auszeit. Auf unserem Portal geht es aber natürlich auch am Samstag und Sonntag weiter.

Hier im Ticker lesen wir uns dann - nach einem hoffentlich erholsamen Wochenende - am Montag wieder. Genieß die freien Tage und bis dann!


15:24 Uhr

Ferrari: Haben keinen großen Vorsprung beim Motor

Der Ferrari-Antrieb gilt 2022 als der beste im Feld. Doch Teamchef Mattia Binotto winkt ab und erklärt: "Im vergangenen Jahr hatten wir einen Rückstand, den wir aufholen mussten. Wenn wir uns heute die Daten ansehen, dann sind wir ganz sicher mehr auf Augenhöhe."

Das heiße aber nicht, dass Ferrari den anderen Herstellern enteilt sei. "Es sieht so aus, dass der Unterschied zwischen den Powerunits der verschiedenen Hersteller ziemlich klein ist", betont Binotto, der "eine Konvergenz" der Antriebe sieht.

"Während wir im vergangenen Jahr einen Rückstand hatten, ist das jetzt nicht mehr so", sagt er. Besser als die anderen sei man deswegen aber nicht.


15:06 Uhr

Lammers: Weg mit DRS!

Kein Aprilscherz ist, dass Ex-Formel-1-Pilot Jan Lammers DRS wirklich gerne loswerden würde. Das hat er unseren Kollegen der niederländischen Edition von 'Motorsport.com' nach dem Saudi-Arabien-GP verraten.

Das Überholen sei aktuell teilweise "lächerlich" einfach, kritisiert er. "Es ist so, als würde ein Formel-2-Auto ein Formel-3-Auto überholen. Das hat nichts mit den Fähigkeiten des Fahrers zu tun", so der Niederländer.

Seiner Meinung nach sollte man DRS daher so schnell wie möglich abschaffen. Laut den Fahrern selbst würde es dann aber fast gar keine Überholmanöver mehr geben ...


14:45 Uhr

Formel 1 schafft DRS nicht ab

Wir müssen alle DRS-Kritiker enttäuschen: Der Klappflügel bleibt auch in Zukunft. Ein neues System, um andere Autos zu verlangsamen, kommt natürlich nicht! Das haben wir uns ausgedacht, es handelte sich dabei um unseren Aprilscherz. Ein bisschen Spaß muss sein ;-)


14:25 Uhr

"Total unlogisch": Villeneuve kritisiert Ocon

Für die Fans am TV war der Kampf zwischen den beiden Alpine-Piloten in Saudi-Arabien unterhaltsam. Jacques Villeneuve hat allerdings wenig Verständnis für die teilweise harten Manöver von Ocon und kritisiert den Franzosen in seiner Kolumne für 'Formule1.nl'.

"Warum muss man zu Beginn eines Rennens so hart mit seinem Teamkollegen kämpfen? Man riskiert seine eigene Reifen und die von Fernando Alonso, und es schadet dem Team. Total unlogisch, es hat keinen Sinn ergeben", findet der Weltmeister von 1997.

Der Kanadier kritisiert: "Jemand wie Ocon, der schon seit einiger Zeit in der Formel 1 ist, sollte inzwischen wissen, wann man so aggressiv kämpft und wann nicht." Auch wir haben das bei unserer Notenvergabe kritisiert.


Fotostrecke: Dschidda: Die Fahrernoten der Redaktion


14:02 Uhr

Die meisten Rennen bis zur ersten Pole

In dieser Hinsicht hat Perez am Wochenende ja sogar eine neue Bestmarke aufgestellt - und zwar mit Abstand. Klick Dich durch unsere Fotostrecke!


Fotostrecke: Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen bis zur ersten Pole


13:52 Uhr

Apropos Perez ...

Der Red-Bull-Pilot holte am Samstag seine erste Pole und damit auch die erste Pole für Mexiko in der Formel 1! Mexiko war erst das 23. Land, das sich über eine Pole in der Formel 1 freuen durfte. In mehr als 70 Jahren gar nicht so viele.

Die meisten Poles gehen übrigens auf das Konto von Großbritannien mit 290, gefolgt von Deutschland (166) und Brasilien (126). Die letzte deutsche Pole ist dabei inzwischen fast schon drei Jahre her. Vettel holte sie 2019 in Japan.

Wird eigentlich mal wieder Zeit ...


13:30 Uhr

Perez: Reifen zu hart rangenommen

Eigentlich gilt der Mexikaner als Reifenflüsterer. In Saudi-Arabien waren es am vergangenen Wochenende aber ausgerechnet die Reifen, die ihn um einen möglichen Sieg gebracht haben. Das hat Helmut Marko bei 'ServusTV' verraten.

"Perez ist im ersten Stint die schnellsten Runden gefahren, hat aber seine Reifen überfordert. Der Vorsprung war bei 2,8 bis drei Sekunden. Der ist dann runtergegangen auf 1,8, aber da war der Vorderreifen bei Perez schon ziemlich bedient", so Marko.

Daher musste er zum Stopp kommen - und verlor dann durch das Safety-Car die Führung. "Mit 1,8 wäre es sich noch ausgegangen, dass wir bei einem normalen Boxenstopp mit 2,5 bis 2,8 Sekunden noch vor Leclerc herausgekommen wären", erklärt Marko.

Doch dazu kam es wegen des Safety-Cars nicht mehr.

Motorsport-Gewinnspiel

Tickets

Aktuelles Top-Video

Rennanalyse: Warum Perez den Sieg behalten darf
Rennanalyse: Warum Perez den Sieg behalten darf

Singapur: Wir erklären das FIA-Urteil rund um die gebrochene Safety-Car-Regel...

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Alle WM-Entscheidungen in Suzuka
Alle WM-Entscheidungen in Suzuka
Singapur: Die Fahrernoten der Redaktion
Singapur: Die Fahrernoten der Redaktion

F1: Grand Prix von Singapur 2022
F1: Grand Prix von Singapur 2022
Sonntag

Formel 1 2022 in Singapur: Das Wichtigste zum Samstag
Formel 1 2022 in Singapur: Das Wichtigste zum Samstag

F1: Grand Prix von Singapur 2022
F1: Grand Prix von Singapur 2022
Samstag
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

In welchem Landesteil liegt die Rennstrecke des Grand Prix von Indien?

Top-Motorsport-News

Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes?  "Das ist nicht fair"
DTM - Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes? "Das ist nicht fair"

WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung
WRC - WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung

WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag
WSBK - WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag

12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
VLN - 12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
Formel 1 App

Folge Formel1.de