Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Hamilton bleibt dabei: War in Silverstone im Recht!

Formel-1-Ticker zum Nachlesen: +++ Warum Lewis Hamilton fair gewinnen will +++ Mick & Vettel beim Race of Champions +++ Aston Martin holt Mercedes-Mann +++

08:59 Uhr

In Silverstone im Recht?

Einen Punkt möchten wir bezüglich Hamilton noch ansprechen. Wenn es um die Vermeidung von Kollisionen geht, dann kommt unweigerlich auch die Kollision mit Verstappen in Silverstone auf den Tisch.

"Wenn man außen ist, dann ist Zurückstecken meistens eine vernünftige Option, um das Ende des Rennens zu sehen. Und auch innen gibt es Szenarien, in denen ich wirklich glaube, dass ich im Recht war", sagt er. So wie eben Silverstone.

"Schaut euch die Aufnahmen an: Mein Vorderrad war neben seinem Vorderrad. Es war nicht so, dass mein Vorderrad beim Einlenken neben seinem Hinterrad war", verteidigt er sich. Er fragt sich, was passiert wäre, wenn er da den gleichen Ansatz wie Max in Brasilien gewählt und einfach auf dem Gas geblieben wäre. "Hätten sie dann in die Regeln geschaut?"

15:57 Uhr

Feierabend

Und damit ist unser Ticker für heute auch schon wieder am Ende. Aber keine Sorge: Morgen geht es natürlich wieder in eine neue Runde. Dann bin ich auch wieder am Start und begleite dich durch den Tag. Bis dahin wünsche ich einen schönen Feierabend! Ciao.


15:45 Uhr

Mercedes-Debrief

Noch mehr Fragen und Antworten zum Rennen von Mercedes in Katar liefert dir Andrew Shovlin im üblichen Debrief-Video. Darin wird erklärt: Warum war Mercedes so schnell? Was war bei Valtteri Bottas los? Und warum ging Mercedes nicht auf die schnellste Rennrunde.


Mercedes: Darum waren wir in Katar so schnell!

Video wird geladen…

Mercedes: Darum waren wir in Katar so schnell!

Mercedes-Ingenieur Andrew Shovlin erklärt die wichtigsten Fragen zum Formel-1-Rennen in Katar: Warum war Mercedes so schnell? Und was war bei Valtteri Bottas los? Weitere Formel-1-Videos


15:31 Uhr

Mercedes: Max covern war am sinnvolslten

Zwar wollte Lewis Hamilton in seinem ersten Stint noch länger fahren, doch ihn direkt nach Max Verstappen an die Box zu holen, war aus Sicht von Mercedes sinnvoller: "Das Beste, was man tun kann, wenn man vor Max ins Ziel kommen will, ist einfach zu kopieren, was er ein oder zwei Runden vorher macht", sagt der Leitender Renningenieur Andrew Shovlin.

"Was man nicht tun sollte, ist, auf einem völlig anderen Teil der Strecke zu sein, eine völlig andere Strategie zu fahren", sagt er weiter. Denn: "Wenn ein unglückliches Safety-Car kommt oder vielleicht ein Reifenabbau nicht so ist, wie man es erwartet, dann könnte man diesen Vorteil verlieren."

Shovlin ist überzeugt: "Wenn man Max in einem der verbleibenden Rennen an der Spitze sieht, denke ich, dass sie etwas sehr Ähnliches tun werden."


14:59 Uhr

Leserfrage: Absicht von Gasly

Unser Leser @Velocy_ hat eine Frage zum Überholmanöver von Max Verstappen gegen Pierre Gasly in der Anfangsphase des Katar-Grand-Prix. Gasly war in der letzten Kurve sehr weit rausgefahren und anschließend vom Red Bull überholt worden. Erst kurz vor der Bremszone öffnete er DRS.

Ob er damit "anzeigen" wollte, dass er ihn vorbeigelassen hat, können wir nicht sagen, allerdings waren wir uns auch in der Redaktion damals sicher, dass Gasly mit Absicht weit rausgefahren ist. Nicht dass noch jemand behauptet, man würde Red Bull absichtlich passieren lassen ;)

Aber sicherlich hätte Teamchef Franz Tost ziemlich schnell eine Botschaft erhalten. Und dass Gasly DRS zuließ, obwohl er es hätte benutzen können, ist ein klares Zeichen.


14:25 Uhr

Aston Martin verpflichtet wichtigen Mercedes-Mann

Aston Martin hat die nächste große Neuverpflichtung verkündet und ausgerechnet Technologiepartner Mercedes einen wichtigen Mitarbeiter weggeschnappt. Chefaerodynamiker Eric Blandin wird die Silberpfeile verlassen und sich dem Team von Sebastian Vettel anschließen - allerdings wohl nicht vor Oktober 2022, wenn die vertraglich bedingte Auszeit abläuft.

Das Team hat den Wechsel bereits bestätigt, ohne einen genauen Arbeitsbeginn verkünden zu können.

Blendin begann seine Karriere 1998 bei Windkanalkonzern Fondmetal Technologies, bevor er 2002 als Aerodynamiker zu Jaguar ging. Bis 2009 blieb er beim Team, das zwischenzeitlich in Red Bull übergegangen war. Dort arbeitete er auch mit Dan Fallows zusammen, der im kommenden Jahr Technikchef bei Aston Martin werden wird.

Über Ferrari fand er den Weg schließlich zu Mercedes, wo er seit 2011 arbeitet. 2017 wurde er dort zum Chef-Aerodynamiker ernannt.


13:45 Uhr

Hamilton versteigert signierte WM-Handschuhe

An dieser Stelle möchten wir noch auf eine gute Sacher aufmerksam machen: Formel-1-Fans bietet sich nun eine einmalige Chance, eines von ganz wenigen Exemplaren der originalen Formel-1-Rennhandschuhe von Lewis Hamilton zu ersteigern. Diese sind sogar vom siebenmaligen Weltmeister persönlich signiert.

Damit unterstützt du dazu wünschdirwas e.V. dabei, schwerkranken Kindern einen Herzenswunsch zu erfüllen.

Alle Informationen dazu findest du hier.


13:18 Uhr

Fahrernoten im Video

Unser traditionelles Notenverfahren kennst du sicherlich, aber kennst du auch schon unser neues Video dazu? Diesmal haben wir Ausschnitte unserer Diskussionen über das Katar-Rennen auch in Videoform auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de ausgespielt. Schau es dir an und sag uns deine Meinung!

Wir wissen, dass es noch einige Dinge zu verbessern gibt, aber es war ja auch nur ein erster Versuch. Besserung ist in Sicht!


13:16 Uhr

Fahrernoten Katar: Wer war der Beste?

Video wird geladen…

Fahrernoten Katar: Wer war der Beste?

War Hamilton so gut oder nur sein Auto? Ist Masepin wirklich so schlecht? Bei uns gibt's jeden Montag die Fahrernoten. Im Video begründen wir sie! Weitere Formel-1-Videos

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

JV: "Frank Williams hätte sich im Grab umgedreht!"
JV: "Frank Williams hätte sich im Grab umgedreht!"

"Das war nicht Formel 1. Das war wie Mietkart auf der Bahn." Es sind harte...

Fotos & Fotostrecken

Saudi-Arabien: Die Fahrernoten der Redaktion
Saudi-Arabien: Die Fahrernoten der Redaktion
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Sonntag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Samstag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Freitag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Technik
Formel1.de auf YouTube
Tickets

Formel-1-Quiz

Welcher Streckenabschnitt ist nicht Teil des Autodromo Nazionale Monza?

Top-Motorsport-News

BMW-M2-Cup auch 2022 bei der DTM: Kalender enthüllt, Tolimit bleibt Partner
DTM - BMW-M2-Cup auch 2022 bei der DTM: Kalender enthüllt, Tolimit bleibt Partner

WEC 2022 mit neuem LMP2-Team und Nico Müller
WEC - WEC 2022 mit neuem LMP2-Team und Nico Müller

Rallye Dakar 2022 in Saudi-Arabien mit kurzfristig veränderter Route
Dakar - Rallye Dakar 2022 in Saudi-Arabien mit kurzfristig veränderter Route

Analyse von Casey Stoner: Was Ducati 2021 den MotoGP-Titel kostete
MotoGP - Analyse von Casey Stoner: Was Ducati 2021 den MotoGP-Titel kostete
Formel 1 App

Folge Formel1.de