Paddock live

Medienrunde mit Vettels Chef: So sieht er die Chancen für 2022!

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Hamilton: Red Bull "zu schnell" +++ Vettel zufrieden mit "ordentlichem Start" +++ Strafen für Russell, Stroll und Tsunoda +++

03:06 Uhr

Video-Schwerpunkt: Medienrunde mit Otmar Szafnauer

Am Samstagnachmittag melden wir uns mit einer neuen Ausgabe von "Paddock live" zurück. Dann steht ab 18:00 Uhr zunächst FT3 auf dem Plan, bevor es ab 21:00 Uhr mit dem Qualifying ernst wird.

Zum Abschluss des heutigen Tages folgt noch der obligatorische Hinweis auf unser Analysevideo zum Freitag. Unser Chefredakteur Christian Nimmervoll (Hier geht's zu seiner Facebook-Seite!) und Kevin Scheuren haben dieses Mal über folgende Themen gesprochen:

- Verwarnung für Hamilton
- Red Bull vorn: Das sagen die Fahrer
- McLaren: Diesmal nicht nur ein Bluff?
- PK: Horner reagiert auf Wolff-Aussagen
- Neuer Mentor für Tsunoda
- Vettel & Schumacher
- Medientermin mit Vettels Teamchef

Viel Spaß damit, schlaf gut und bis später!


03:05 Uhr

Vettels Chef spricht: Kann Aston 2022 WM werden?

Video wird geladen…

Was Vettels Teamchef über 2022 sagt. Warum Hamilton von der FIA verwarnt wurde. Und wie Horner einmal mehr gegen Wolff ausgeteilt hat. Weitere Formel-1-Videos


01:50 Uhr

An der falschen Box angehalten ...

Sebastian Vettel sorgte in FT2 für einen Lacher, als er versehentlich an der McLaren-Box angehalten hat. Da ist der viermalige Weltmeister allerdings in guter Gesellschaft! Ist in der Vergangenheit nämlich auch schon Lewis Hamilton und Jenson Button passiert. Er hat's daher auch mit Humor genommen. Hier gibt's die Szene noch einmal im Video.


01:39 Uhr

Strafe für Russell

Das haben wir befürchtet: Das Getriebe des Williams ist hin, Russell braucht ein neues. Bedeutet, dass er am Sonntag in der Startaufstellung fünf Plätze nach hinten muss. Kleiner Trost: Weiter als P18 wird es für ihn trotz Strafe nicht nach hinten gehen, weil wir ja bereits wissen, dass Stroll und Tsunoda wegen ihrer Motorenstrafen aus der letzten Reihe starten müssen.


01:31 Uhr

Alfa Romeo: Chance auf Q3?

P11 und P13 heute für Räikkönen und Giovinazzi. "Leider hatte ich Verkehr auf meiner schnellen Runde in der Qualifyingsimulation. Daher spiegeln meine Zeiten nicht unsere Performance wider", betont der Italiener und erklärt im Hinblick auf den Samstag: "Das Ziel ist es, das Maximum herauszuholen - also Q3."

"Die Rennpace war nicht so schlecht, daher können wir für den Rest des Wochenendes optimistisch sein", so Giovinazzi. Teamkollege Räikkönen ergänzt: "Wir scheinen ein ordentliches Set-up gefunden zu haben, es gibt keine größeren Schwierigkeiten. Aber wie immer müssen wir über Nacht noch mehr Speed aus dem Auto quetschen."


01:20 Uhr

Schumacher: "Haben viel gelernt"

P16 heute für Mick. Das ist im Haas durchaus ein positives Ergebnis - was er selbst auch so sieht. "Insgesamt war es positiv. Wir haben in FT2 die Probleme gelöst, die wir in FT1 hatten. Wir können mit dem Tag zufrieden sein. Wir haben viel gelernt", berichtet er und ergänzt: "Das Auto hat sich besser als erwartet verhalten. Das ist sehr positiv."

Weniger gut lief es für den Teamkollegen. Masepin wurde 20. und Letzter und hatte fast zwei Sekunden Rückstand auf Schumacher. Der Russe spricht von einem "kniffligen" Tag. Mal sehen, ob er sich morgen steigern kann.


01:09 Uhr

Mercedes: Start war eigentlich gar nicht so schlecht

Mexiko zählt bekanntlich nicht zu den Lieblingskursen von Mercedes. Daher erklärt Andrew Shovlin nach dem Freitag: "Wir sind vor dem Wochenende nicht davon ausgegangen, dass es hier einfach werden würde und es liegt definitiv noch Arbeit vor uns. Aber im Vergleich zu früheren Freitagen in Mexiko haben wir einen ordentlichen Start hingelegt."

"Wir müssen noch ein paar Balanceprobleme beheben, was uns hoffentlich dabei hilft, den Abstand [auf Red Bull] weiter zu verringern. Auf einem Longrun sieht das Ganze etwas schwieriger aus, weil wir auf anderen Reifen gefahren sind als unsere Konkurrenten. Aber unsere Balance ist vernünftig und die harten Reifen scheinen gut zu funktionieren", so Shovlin.


00:57 Uhr

Leclerc: Was war am Ende von FT2 los?

Wir bleiben kurz bei Ferrari. Am Ende von FT2 beschwerte sich Leclerc am Funk über Probleme mit dem Motor. Der Monegasse erklärt nun, dass das keine große Sache gewesen sei. "Wir können das alles kontrollieren, es sind keine großen Probleme. Es ist einfach etwas schwieriger, bei diesen Bedingungen zu fahren", berichtet Leclerc, der den Tag auf P7 beendete.

Im Hinblick auf die sportliche Lage erklärt er: "Es ist seltsam, weil wir dachten, dass wir hier ziemlich konkurrenzfähig sein würden. Aber tatsächlich sieht AlphaTauri ziemlich gut aus. Die Honda-Jungs scheinen generell sehr konkurrenzfähig zu sein. Und McLaren wird auch da sein. Es wird morgen also sehr, sehr eng werden."

Fotos & Fotostrecken

Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000
Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
Donnerstag

F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
Technik

F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
Pre-Events

Die wichtigsten Fakten zum 3. Tag der Formel-1-Wintertests 2024
Die wichtigsten Fakten zum 3. Tag der Formel-1-Wintertests 2024

Folge Formel1.de

Videos

Was der "Freispruch" von Christian Horner zu bedeuten hat
Was der "Freispruch" von Christian Horner zu bedeuten hat
Analyse: Wer soll Verstappen & Red Bull schlagen?
Analyse: Wer soll Verstappen & Red Bull schlagen?

Angst, dass Max Red Bull verlässt, Dr. Marko?
Angst, dass Max Red Bull verlässt, Dr. Marko?

Schafft Mick, was Michael nie geschafft hat?
Schafft Mick, was Michael nie geschafft hat?

f1 live erleben: hier gibt's tickets

Bahrain
Sachir
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Saudi-Arabien
Dschidda
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Australien
Melbourne
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Top-Motorsport-News

Trotz ADAC-GT-Masters-Plänen: Fährt Maximilian Paul 2024 doch in der DTM?
DTM - Trotz ADAC-GT-Masters-Plänen: Fährt Maximilian Paul 2024 doch in der DTM?

WEC-Prolog Katar 2024: Porsche in allen Sessions vorn!
WEC - WEC-Prolog Katar 2024: Porsche in allen Sessions vorn!

WRC Rallye Schweden 2024: Esapekka Lappi fliegt dem Sieg entgegen
WRC - WRC Rallye Schweden 2024: Esapekka Lappi fliegt dem Sieg entgegen

Xavi Vierge nennt Honda-Probleme: "Das ist die Realität, brauchen Lösungen"
WSBK - Xavi Vierge nennt Honda-Probleme: "Das ist die Realität, brauchen Lösungen"
Formel1.de auf YouTube