GP Belgien

F1-Talk am Donnerstag im Video: Das war der Medientag in Spa!

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Fernando Alonso fährt auch 2022 für Alpine +++ Medientag zum Grand Prix von Belgien: Alle 20 Piloten in der Pressekonferenz +++

15:58 Uhr

Ab 18:30 auf YouTube: Das war der Medientag!

Wir sind zurück, und zwar mit unseren täglichen Video-Analysen auf YouTube. Heute ab 18:30 Uhr haben auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de meine Kollegen Christian Nimmervoll und Kevin Scheuren über den Medientag geplaudert und das Gesagte eingeordnet. Besonders interessant waren natürlich die Aussagen von George Russell und Valtteri Bottas.

Die Themen am Donnerstag:
- Ocons durchzechte Siegernacht
- Räikkönen im Simulator: Keine Liebesbeziehung
- Vertrag verlängert: Alonso bleibt bei Alpine
- Mercedes-Fahrer 2022: Entscheidung bereits gefallen?
- Duell um die WM: Hamilton vs. Verstappen
- Vettel: Was er zur Ungarn-Disqualifikation sagt

- Jetzt YouTube-Kanal abonnieren & Glocke aktivieren!


Donnerstag Spa: Mercedes-Fahrer 2022 schon fix?

Video wird geladen…

Warum wir glauben, dass die Entscheidung bei Mercedes für 2022 schon gefallen ist. Und was es sonst Neues vom Transfermarkt in der Formel 1 gibt. Weitere Formel-1-Videos

20:09 Uhr

Bis morgen!

Wir sind am Ende des heutigen Formel-1-Livetickers angekommen. Maria Reyer verabschiedet sich mit einer der wohl legendärsten Szenen, die sich jemals in Spa-Francorchamps zugetragen haben, von Dir in den Feierabend.

Hoffentlich sehen wir am Wochenende ähnlich spektakuläre Bilder. Morgen geht es jedenfalls los mit den beiden Freien Trainings. Im TV-Guide findest Du den Zeitplan und die Sendezeiten für dieses Wochenende!

Schönen Abend!


20:05 Uhr

Verstappen über Motorstrafen: "Sollte nicht so sein"

Macht sich der WM-Zweite Sorgen ob einer drohenden Strafversetzung gegen Saisonende? "Das ist natürlich nichts Positives. Ich denke auch, dass wir uns in Zukunft ansehen müssen, wie wir solche Dinge angehen", merkt Verstappen im Gespräch mit niederländischen Journalisten an.

Konkret kritisiert er: "Denn wenn jemand in dich hineinfährt und du dadurch einen Schaden erleidest und aufgrund der Vorschriften einen zusätzlichen Motor nehmen musst, dann finde ich nicht, dass das so sein sollte. Ich denke, da sollte es ein bisschen mehr Spielraum geben."

Und Verstappen schlägt vor: "Bei einem Schaden, den jemand anderes verursacht hat, sollte man [ohne Strafe] neue Teile einsetzen dürfen. Ich denke, das ist etwas, worunter wir, aber auch Ferrari, in Ungarn gelitten haben. Sie haben auch einen Motor verloren."


19:57 Uhr

Verstappen: Wo könnte Red Bull Gridstrafen riskieren?

Gegen Ende des heutigen Livetickers wollen wir noch einmal über die Motorensituation bei Red Bull sprechen, denn Gridstrafen scheinen mittlerweile bei Max Verstappen und Sergio Perez unumgänglich zu sein, was sich wiederum negativ auf die WM-Chancen auswirken könnte.

Auf welcher Strecke wird Red Bull am ehesten auf einen frischen, vierten Motor wechseln? "Ich habe keine Ahnung, weil ich erst einen neuen Motor bekommen habe", entgegnet Verstappen in der niederländischen Presserunde heute.

"Wir werden uns ansehen, wo wir, wenn nötig, einen neuen Motor einbauen. Mehr kann ich darüber nicht sagen. Wir wissen es noch nicht."


19:52 Uhr

Leclerc über Schumacher: Große Inspiration

Leclerc wurde von meinem Kollegen Adam Cooper vorhin im Fahrerlager außerdem auf Michael Schumacher angesprochen, da sich das Debüt der Legende an diesem Wochenende zum 30. Mal jährt. Als Ferrari-Fahrer hat er zum Deutschen natürlich eine ganz besondere Beziehung.

"Als ich jünger war, habe ich mir natürlich die Grands Prix angesehen und immer wieder den Namen Michael Schumacher gehört, Michael Schumacher. Und das mit dem roten Auto. Er war also definitiv einer der Gründe, warum ich diesen Job machen wollte, wenn ich das überhaupt einen Job nennen kann", erzählt er stolz.

Obwohl Leclerc auch ein großer Fan von Ayrton Senna war, sei auch Schumacher "definitiv" eine große Inspiration gewesen. "Ich hoffte, eines Tages das zu tun, was er tat."


19:48 Uhr

Leclerc: Ferrari arbeitet an Update für Motor

Leclerc wird an diesem Wochenende mit einer neuen Power-Unit fahren, nachdem sein zweiter Motor beim Crash in Ungarn zerstört wurde. Nun steht er bereits bei seinem finalen Antrieb, wie auch die Red-Bull-Piloten. Doch Ferrari wird wohl sowieso einen vierten Motor einsetzen.

Denn in Maranello wird derzeit an einem Update gearbeitet. Darauf angesprochen, blockt Leclerc ab: "Nein, ich kann [nichts dazu sagen]. Ich weiß, dass es ein Update gibt, es wird den Hybrid-Bereich des Motors betroffen. Wann wir das bringen, wissen wir aber noch nicht."

Teamchef Mattia Binotto bestätigte bereits vor Wochen: "Wir haben noch Komponenten aus dem Vorjahr drin. Und für diese werden wir einige Evolutionen bringen. Für uns dürfte das einen signifikanten Schritt zum Saisonende bedeuten."


19:41 Uhr

Leclerc: Spa für Ferrari keine "sehr starke Strecke"

Was dürfen wir von Ferrari in Belgien erwarten? Zuletzt konnte Charles Leclerc 2019 eben auf jenem Kurs seinen ersten Sieg in der Königsklasse einfahren. "Ich denke, diese Strecke ist auf dem Papier ziemlich schwierig für uns. Andererseits haben wir in diesem Jahr schon einige gute Überraschungen erlebt", merkt der Monegasse an.

"Hoffentlich gelingt uns an diesem Wochenende eine weitere und wir sind konkurrenzfähiger, als wir dachten, als wir hierher kamen. Aber auf dem Papier sieht es nicht nach einer sehr starken Strecke für uns aus", dämpft er die Erwartungen.


19:12 Uhr

Sainz: Punkte täuschen über Gefühl hinweg

Norris' ehemaliger Teamkollege Carlos Sainz hat bei Ferrari ebenso eine starke erste Saisonhälfte hingelegt. 83 WM-Punkte konnte er noch nie zuvor in den ersten Rennen sammeln, im Vorjahr bei McLaren waren es noch 51. "Ich habe wo gelesen, dass das mein bester Start war in Punkten", erzählt der Spanier meinem Kollegen Adam Cooper vor Ort.

Allerdings scheint er mit dieser Einschätzung nicht ganz zufrieden zu sein: "Ich habe das Gefühl, schon bessere erste Saisonhälften gefahren zu sein, was die Performance als Fahrer angeht." Etwa seine dritte Saison bei Toro Rosso, fügt er hinzu.

"Jetzt habe ich natürlich mehr Punkte, weil das Auto konkurrenzfähiger ist." Er bleibe daher "kritisch" und "analytisch" und möchte sich von dem Punktestand nicht blenden lassen.


19:02 Uhr

Norris vor 50. Grand Prix: "Zeit in der F1 genießen"

Nicht nur McLaren-Pilot Daniel Ricciardo feiert an diesem Wochenende ein Jubiläum, auch Teamkollege Lando Norris: Der Brite fährt in Belgien seinen 50. Formel-1-Grand-Prix. Eine Lektion, die er in den bisherigen 49 Rennen gelernt hat? "Dass ich meine Zeit in der Formel 1 genießen soll."

Denn: "Je mehr ich es genieße, desto motivierter bin ich, desto aufgeregter bin ich." Diese Herangehensweise scheint in seiner ersten Saisonhälfte gut funktioniert zu haben, denn er liegt weiterhin auf dem dritten WM-Rang bei den Fahrern.

"Ich hatte eine sehr gute erste Saisonhälfte, wir konnten hier und da gute Punkte sammeln und von Fehlern von Red Bull und Mercedes vor uns profitieren. Allerdings liegen viele schnelle Jungs hinter uns, Ferrari unter anderem, und AlphaTauri, und Alpine war auch sehr schnell hier im Vorjahr, sie könnten also auch zu einer Gefahr werden [in Spa]." Er wünscht sich daher Regen in Belgien, "das macht es aufregender."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Belgien (Spa-Francorchamps) 2024
F1: Grand Prix von Belgien (Spa-Francorchamps) 2024
Pre-Events
Foto zur News: Die Formel-1-Fahrer 2026
Die Formel-1-Fahrer 2026

Foto zur News: Die Formel-1-Fahrer 2025
Die Formel-1-Fahrer 2025

Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024

Foto zur News: Das Alpine-Sonderdesign für das Formel-1-Rennen in Spa
Das Alpine-Sonderdesign für das Formel-1-Rennen in Spa
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!

Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Formel-1-Quiz

In welcher Stadt hatte das ehemalige Formel-1-Team Rial seinen Sitz?

Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Niederlande Grand Prix 2024 Formel-1 Tickets kaufen