GP Österreich

F1-Talk am Samstag im Video: Quali-Zoff: Alonso nach Vettel-Blockade sauer!

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Qualifying: Max Verstappen vor Lando Norris auf der Pole +++ Offiziell: Strafe für Sebastian Vettel nach Blockade in Q2 +++

12:00 Uhr

F1-Talk im Video: Das war der Quali-Tag!

Heute um 19 Uhr warst Du hoffentlich wieder mit von der Partie, als meine Kollegen Christian Nimmervoll und Kevin Scheuren wieder LIVE auf unserem YouTube-Kanal die Geschehnisse des heutigen Tages aufgearbeitet haben. Im Fokus stand unter anderem natürlich die Vertragsverlängerung von Lewis Hamilton. Aber auch die Bestrafung von Sebastian Vettel für sein Vergehen in Q2 haben die beiden analysiert! Du kannst das Video auf unserer Seite oder auf YouTube on demand nachschauen!

Die Themen am Samstag:
- Enttäuschung für Räikkönen & Ocon
- Polekampf: Hamilton erwartet "Spazierfahrt" für Verstappen
- AlphaTauri, Russell & Ferrari
- Happy Birthday: Alonso tobt gegen Vettel!
- Mick Schumacher
- Hamilton unterschreibt neuen Mercedes-Vertrag

- Jetzt Kanal abonnieren & Glocke aktivieren!


Ist die Strafe gegen Vettel nicht total unfair?

Video wird geladen…

Während des Livestreams flatterten gleich drei Urteile von der FIA rein, die wir analysieren mussten: Ist die Strafe gegen Vettel wirklich gerecht? Weitere Formel-1-Videos

20:12 Uhr

Statement zum Motorengipfel

Die Formel 1 und die FIA haben soeben ein gemeinsames Statement zum heutigen Motorengipfel veröffentlicht. Beide Parteien sprechen von "sehr positiven Diskussionen" mit den aktuellen und potenziell neuen Herstellern, vor allem Porsche und Audi. Weitere Gespräche werden in den kommenden Wochen folgen, bevor eine Entscheidung über das neue Reglement ab 2025 getroffen wird.

- Die Hintergründe zum Motorengipfel!


20:04 Uhr

Video: Die Szene des Tages!

Hier können wir Dir die Szene des Tages noch einmal zeigen. Fernando Alonso war am Ende von Q2 auf einer schnellen Runde unterwegs. Vor ihm hatte sich allerdings ein Stau aus insgesamt acht Autos gebildet. Carlos Sainz, Lance Stroll, Daniel Ricciardo, Lewis Hamilton, George Russell, Valtteri Bottas, Sergio Perez und schließlich auch Sebastian Vettel wollten es noch über Start-Ziel schaffen.

Der Heppenheimer war der Letzte in der Schlange, auf den der Alpine-Pilot schließlich traf. Dadurch konnte er seine Runde nicht mehr beenden. Vettel wurde nun nachträglich bestraft.


19:54 Uhr

Update: So sieht die Startaufstellung jetzt aus!

Nach der Bestrafung für Sebastian Vettel mussten wir unsere Startaufstellung anpassen. Der Deutsche rutscht mit den drei Strafplätzen zurück auf P11. Die großen Profiteure: George Russell, Lance Stroll und Carlos Sainz. Alle drei Piloten rücken je einen Platz auf.

- Zur Startaufstellung!


Fotos: F1: Grand Prix von Österreich (Spielberg) 2021



19:45 Uhr

Bottas: So hat er den Stau in Q2 erlebt

Der Finne hat vorhin in seiner Medienrunde über den Zwischenfall am Ende von Q2 gesprochen und gemeint: "Ich denke, mein Abstand zum Auto vorne war 6,7 oder 6,8 Sekunden. Ich wollte eigentlich sechs Sekunden, aber das ist nicht so einfach abzuschätzen", erklärt er zunächst.

Auf einer Outlap gebe es immer ein Gerangel und manchmal befinde man sich in einer Situation, in der man Autos überholt, oder sonst überholt wird und die Runde nicht mehr rechtzeitig beginnen könne, weiß Bottas. Er habe versucht, sich an die Regeln zu halten und zwischen Kurve 8 und 9 eine Lücke aufreißen zu lassen.

"Die Kommissare wollten nur meine Gedanken dazu hören. Ich denke, sie haben sich ein paar Fahrer angehört, um einen Eindruck zu bekommen."


19:39 Uhr

Offiziell: Keine Strafen für Bottas und Sainz

Im Gegensatz zu Sebastian Vettel kommen Valtteri Bottas und Carlos Sainz ohne Strafe davon. Die Untersuchung der Kommissare kam im Fall des Finnen und des Spaniers zum Ergebnis, dass Bottas und Sainz am Eingang von Kurve 9 in Q2 verlangsamt haben, um eine Lücke zu schaffen. Das sei zwar ein Verstoß gegen die "Event Notes" von Rennleiter Michael Masi (siehe weiter unten). Allerdings seien der Mercedes- und der Ferrari-Fahrer nicht die einzigen betroffenen Fahrer gewesen.

"Angesichts der Situation, dass viele Fahrer in diesem Teil der Strecke eine Schlange bildeten, entscheiden die Kommissare, dass zu viele Fahrer zu der Situation beigetragen haben und der betroffene Fahrer daher nicht die volle Schuld trägt", steht es in der Begründung der beiden Fälle.


19:25 Uhr

Offiziell: Strafe für Sebastian Vettel!

Jetzt ist es offiziell: Sebastian Vettel erhält eine Strafe für seine Behinderung von Fernando Alonso in Q2. Der Deutsche muss morgen in der Startaufstellung drei Plätze weiter zurück! Außerdem bekommt er einen Strafpunkt aufgebrummt.

Die Begründung der Kommissare im Wortlaut: "Alonso war auf seiner schnellen Runde kurz vor dem Ende von Q2. Als er sich den letzten beiden Kurven (9 und 10) näherte, befand sich vor ihm noch eine Schlange von drei Autos, die sich auf ihre letzte Qualifying-Runde vorbereiteten. Vettel war das letzte Auto in dieser Schlange und behinderte Alonso, was dazu führte, dass Alonso seine letzte Qualifikationsrunde abbrechen musste."


19:21 Uhr

Russell: P9 "fühlt sich wie Poleposition an"

Wir kommen nun zum Sensationsmann des Tages, neben Lando Norris natürlich: George Russell. Der Brite hat es mit dem Williams zum ersten Mal seit 2018 ins Q3 geschafft, auf dem härteren Reifen! "Das hat sich wie eine Poleposition angefühlt. Es ins Q3 zu schaffen, das ist eine Sache. Aber es auf dem Medium-Reifen zu schaffen, das ist enorm."

"Auf dem Medium war ich wohl noch nie so aufgedreht, seit ich vor drei Jahren ein Rennen gewonnen habe. Das war ganz groß für uns", ergänzt er. Russell betont, er habe "absolut alles" gegeben. "Wir haben einen tollen Job gemacht und starten vielleicht auf P8 auf der richtigen Strategie."

Denn die Konkurrenz rund um ihn herum wird auf Soft starten. Der Reifen werde jedoch "desaströs" werden im Rennen, glaubt man bei Williams. Sein Ziel: "Punkte müssen das Minimum sein."


18:51 Uhr

Wolff: Habe nie gesagt, dass keine Updates kommen

Wolff wird außerdem darauf angesprochen, dass Mercedes nun doch noch Updates an den W12 bringen wird. Dabei nutzt der Teamchef die Gelegenheit, um ein Missverständnis klarzustellen. Er habe nie gesagt, dass es keine Updates mehr geben werde. Er habe lediglich gesagt, dass Mercedes den Fokus in der Entwicklung auf 2022 gelegt habe.

Dennoch sind noch Updates in der Pipeline, die vor dieser Entscheidung bereits angestoßen wurden und nun auch eingeführt werden. Unter anderem wird das Team in Silverstone ein Update am Auto haben.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Foto zur News: Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1
Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1

Foto zur News: Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

Foto zur News: Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1

Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Sonntag
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
Formel-1-Quiz

Wie hieß der erste russische Pilot in der Formel 1?

Anzeige InsideEVs