Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Trotz Fokus auf 2022: Mercedes bringt noch Updates

Was heute im Formel-1-Liveticker los war: +++ Mercedes-Technikchef Allison: Updates in der Pipeline +++ Red Bull: Schafft Verstappen das Double in Österreich? +++

13:04 Uhr

Allison: Mercedes bringt doch Updates

Wir bleiben noch bei Mercedes, denn Technikchef James Allison hat im Podcast 'F1 Nation' verraten, dass Updates in der Pipeline sind für die kommenden Rennen. "Wir haben eine ganze Reihe von Dingen [geplant], die unser Auto in den kommenden Rennen schneller machen werden." Er hofft, dass sich die Updates als "zufriedenstellend" erweisen.

Wie passt das mit der Ansage von Teamchef Toto Wolff zusammen, dass Mercedes den Fokus in der Entwicklung vollkommen auf 2022 gelegt hat? Allison betont, dass dies nicht bedeute, dass die Entwicklung am aktuellen W12 bereits komplett eingestellt wurde.

"Das heißt aber nicht, dass nicht noch Dinge in der Pipeline sind, die aus der Zeit vor diesem Fokuswechsel stammen." Sowohl an der Aerodynamik als auch am Motor wird es noch Verbesserungen geben.

11:00 Uhr

Servus!

Herzlich willkommen im Formel-1-Liveticker an diesem Dienstag. Wir befinden uns in der dritten Raceweek des ersten Triple-Headers! Nach dem Grand Prix der Steiermark ist vor dem Grand Prix von Österreich, sozusagen ;-)

Maria Reyer darf Dich heute hier begrüßen. Servus miteinand! Wir stimmen Dich wie gewohnt auf das zweite Spielberg-Wochenende ein. Gleich hören wir uns an, was Max Verstappen vom nächsten Rennen erwartet.

Zuvor aber noch ein Hinweis: Bei Fragen oder Anregungen schreib uns gerne via Kontaktformular oder auf Twitter (mich findest Du unter "@speedy_mary") mit dem Hashtag "#FragMST"! Du findest uns außerdem auf Facebook, Instagram und YouTube!


11:12 Uhr

Schafft Red Bull beim Heimspiel das Double?

Nach seinem souveränen Sieg vor heimischer Kulisse auf dem Red-Bull-Ring konnte sich Max Verstappen entspannt zurücklehnen. Wie mein Kollege Stefan Ehlen in seiner Kolumne gestern erklärt hat, wird der Niederländer sehr gut geschlafen haben. Denn er hat die Gewissheit: Der WM-Titel ist zum ersten Mal in seiner Karriere nicht unerreichbar.

Auf 18 Zähler Vorsprung hat Verstappen seine Führung in der Fahrer-WM ausgebaut. Das Momentum haben die Bullen auf ihrer Seite. Der perfekte Zeitpunkt also für einen Doppelerfolg vor orangem Fahnenmeer kommendes Wochenende, oder?

"Wir werden jetzt nach dem Rennen alles analysieren. Ich denke, nächstes Wochenende wird es ein bisschen enger sein, weil alle besser verstehen, was passiert ist." Helmut Marko geht dennoch davon aus, dass Red Bull auch beim zweiten Heimspiel dominiert, aufgrund der weicheren Reifen (C3 bis C5).

"Ich gehe davon aus, dass mit den weicheren Reifen wir dieselbe Dominanz, oder vielleicht sogar mehr, ausüben können", meinte der Steirer am Sonntag bei 'ServusTV'. "Das wird interessant werden, wie wir damit umgehen. Außerdem müssen wir abwarten, wie das Wetter wird", betont Verstappen.

Nachsatz: "Klar hatten wir ein gutes Auto, und ich hoffe, dass wir an diese Form nächstes Wochenende anknüpfen werden."


11:17 Uhr

#LetzteNacht: Die große Analyse des Rennens!

Du warst gestern um 19 Uhr nicht live dabei? Kein Problem.Dann kannst Du Dir unsere Video-Analyse zum Grand Prix der Steiermark jederzeit on demand auf unserer Seite oder auf unserem YouTube-Kanal von Formel1.de anschauen!

Meine Kollegen Stefan Ehlen und Christian Nimmervoll haben ihre beiden Montagskolumnen besprochen, dabei fiel natürlich der Name Max Verstappen. Aber es drehte sich nicht alles um den Spitzenreiter ...

Die #LetzteNacht-Themen nach Spielberg #1:
- Verstappen unterwegs zum Titel?
- Warum gab's eine FIA-Untersuchung gegen Verstappen?
- Mercedes bleibt dabei: Keine Updates 2021
- Hamilton & Mercedes: Abweichende Interessen?
- Psychospielchen: Hat Honda getrickst?
- Kampf um P3: McLaren vs. Ferrari
- Mann des Rennens: Russell

Die Montagskolumnen nach Spielberg #1:
- Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Lewis Hamilton
- Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Max Verstappen


Warum Hamilton in einem dicken Dilemma steckt

Video wird geladen…

Die großen Schlagzeilen unserer Analyse am Montag nach dem Rennen in Spielberg sind - wie könnte es anders sein - Max Verstappen und Lewis Hamilton. Weitere Formel-1-Videos


11:31 Uhr

Mercedes: "Als Krieger schwierig zu verdauen"

Mercedes musste eine weitere Niederlage einstecken. Teamchef Toto Wolff beschwor nach dem Rennen den Teamgeist seiner Mannschaft: "Wir werden wieder Rennen gewinnen und auf Polepositionen stehen. Wir werden zurückschlagen", betonte der Wiener.

Er weiß: "Die Zuverlässigkeit ist der Schlüssel. Doch wir hatten diesmal nicht die Waffen, um zu gewinnen. Max konnte immer noch etwas drauflegen, und das ist, wenn man ein Kämpfer und Krieger ist, schwierig zu verdauen", gestand Wolff.


11:43 Uhr

Shovlin: "Das war ein recht gutes Wochenende"

Wie steht es aktuell um die Moral im Weltmeisterteam? Red Bull hat Mercedes immerhin die vierte Niederlage in Folge beschert. "Wir sehen das recht realistisch, wir hatten nicht das schnellste Auto. Aber dennoch denken wir, dass das ein recht gutes Wochenende war. Wir haben nur wenige Punkte in der Weltmeisterschaft verloren", relativierte Andrew Shovlin nach dem Grand Prix.

"Die Plätze zwei und drei einzufahren, und die schnellste Rennrunde, das war das Beste, was wir heute machen konnten", betonte der leitende Ingenieur. Mercedes habe sich im Gegensatz zu vergangenen Wochenenden keine groben Schnitze in der Durchführung erlaubt.


11:53 Uhr

Shovlin: "Radikalen Ansatz" beim Set-up ausprobiert

Der leitende Mercedes-Ingenieur hat noch etwas sehr Interessantes nach dem Steiermark-Grand-Prix verraten: "Wir haben auch eine ziemlich verrückte Richtung mit dem Set-up ausprobiert, einen radikalen Ansatz, der meiner Meinung nach auf einer Runde vielleicht ein bisschen besser war."

Details wollte er dazu zwar keine verraten, nur so viel war Shovlin zu entlocken: "Im Wesentlichen war das Fenster, in dem wir arbeiten, viel, viel breiter. Wir sind weiter gegangen als je zuvor." Denn Mercedes müsse in diesem Jahr bei der Abstimmung des W12 "ein bisschen mutig und originell" sein.

In den kommenden Tagen werde er sich mit seinem Team anschauen, wie diese Richtung funktioniert hat und ob sich das Set-up unter anderem negativ auf den Reifenverschleiß im Longrun ausgewirkt habe.

- Lesetipp: Mercedes: War ein "verrücktes" Set-up schuld am Formabfall?


12:03 Uhr

Video: Der schnellste Boxenstopp in Spielberg

Die Red-Bull-Crew ist ihrem Ruf wieder einmal gerecht geworden: In 2,09 Sekunden wechselten die Mechaniker die Räder an Max Verstappens RB16B. Das Topteam hat damit in den vergangenen vier Rennen jeweils den schnellsten Boxenstopp geschafft, insgesamt sogar schon zum sechsten Mal in dieser Saison!

- Übersicht: Die schnellsten Boxenstopps 2021!

Fast wäre auch der Bonuspunkt für die schnellste Rennrunde wieder an Red Bull gegangen, am Ende war dann aber doch Lewis Hamilton schneller.

- Übersicht: Die schnellsten Rennrunden 2021!

Auch "Fahrer des Tages" wurde diesmal nicht Max Verstappen. Er lag diesmal im Fan-Voting nur auf Platz drei, hinter George Russell und Charles Leclerc.

- Übersicht: Die Fahrer des Tages 2021!


12:16 Uhr

Reifen: Was ändert sich für Spielberg #2?

Apropos Reifen: Pirelli hat vor dem Doppelpack in Österreich bekannt gegeben, dass sich die Reifenmischungen für das zweite Rennen ändern werden. Nachdem der Lieferant am ersten Wochenende die Mischungen C2 bis C4 zur Verfügung gestellt hat, kommen am zweiten Spielberg-Wochenende die Mischungen C3 bis C5 zum Einsatz.

Wie wird sich diese Änderung auswirken? "Vielleicht wird es dadurch eher zu einem Zweistopprennen", vermutete Andrew Shovlin schon am Sonntag. "Aber letztlich fehlte uns ein bisschen Rennpace, und wir waren etwas schlechter beim Reifenverschleiß." Ganz egal ob ein oder zwei Stopps, der Ingenieur weiß: "Die Lösung für diese Probleme wird dieselbe sein. Wir müssen das Auto einfach ein bisschen schneller machen und die Hinterreifen etwas schonen."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Belgien (Spa-Francorchamps) 2024
F1: Grand Prix von Belgien (Spa-Francorchamps) 2024
Pre-Events
Foto zur News: Die Formel-1-Fahrer 2026
Die Formel-1-Fahrer 2026

Foto zur News: Die Formel-1-Fahrer 2025
Die Formel-1-Fahrer 2025

Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024

Foto zur News: Das Alpine-Sonderdesign für das Formel-1-Rennen in Spa
Das Alpine-Sonderdesign für das Formel-1-Rennen in Spa
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!

Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
formel-1-countdown
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
Anzeige InsideEVs