Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Binotto: "Können endlich auf beide Fahrer zählen"

Das war heute im Formel-1-Liveticker los: +++ Mattia Binotto: Kleine Spitze gegen Sebastian Vettel +++ Yuki Tsunoda: "Bald neuer Star in der Formel 1"

15:28 Uhr

Binotto: "Können endlich auf beide [Fahrer] zählen"

Während Sebastian Vettel den Grand Prix von Bahrain auf Rang 15 beendet hat, konnte sein Ex-Team Ferrari mit Charles Leclerc und Carlos Sainz doppelt Punkte einfahren. "Es ist sehr positiv, dass die beiden Fahrer zusammenarbeiten", richtet Mattia Binotto bei 'Sky Italia' aus. Der Spanier habe sich gut eingelebt im Team und arbeite gut mit Leclerc zusammen.

Eine kleine Spitze gegen Vettel kann sich der Ferrari-Teamchef dann aber wohl doch nicht verkneifen, indem er sagt: "Ich bin glücklich mit den beiden Fahrern, endlich können wir auf beide zählen." Und: "Zu wissen, dass man auf zwei Fahrer zählen kann, ist wichtig, ebenso wie der Teamgeist."

17:58 Uhr

Bis morgen!

Schon sind wir wieder am Ende des Formel-1-Livetickers angekommen! Maria Reyer bedankt sich für dein Interesse und hofft, dass Du auch morgen wieder mit dabei bist. Dann wird Dich mein Kollege Ruben Zimmermann hier begrüßen! Schönen Abend!


17:49 Uhr

Die letzten 20 Siegfahrer in der Formel 1

In dieser Fotostrecke kommt Fernando Alonso übrigens auch vor, obwohl man schon ein wenig blättern muss ...


Fotostrecke: Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1


17:42 Uhr

Alonso: "Fühle mich konkurrenzfähig"

Wo wir vorhin gerade bei Fernando Alonso waren ...

Der Spanier selbst war mit seinem Comeback in Bahrain zufrieden, obwohl er nur 33 Runden absolvieren konnte. Danach wurde er gefragt, ob er noch derselbe Fahrer sei wie zu seiner Glanzzeit in der Formel 1? "Ihr werdet das Comeback genießen und die Kämpfe, die wir jedes Wochenende zeigen werden", antwortet er selbstbewusst.

Aktuell befindet sich Alpine mitten im Kampf um die Punkteränge. "Ich glaube, wir sind mittendrin. Ich bin optimistisch, dass wir eine gute Saison haben können." Das Kräfteverhältnis werde sich je nach Streckenlayout und Bedingungen immer ein wenig verschieben, erklärt er. Was ihn am Sonntag besonders gefreut hat: "Ich war nah an den McLarens dran im ersten Stint und vor einem Ferrari. Ich habe mich konkurrenzfähig gefühlt."


17:35 Uhr

Noten zum Bahrain-GP: Setzen, 6!

Traditionell haben wir nach dem Grand Prix von Bahrain wieder alle 20 Piloten benotet. Nur ein Fahrer hat die schlechteste Note (6) bekommen, aber auch andere, bekanntere Namen sind nur knapp daran vorbeigeschrammt!

- So haben die Leser und Experte Marc Surer die Leistungen bewertet!


Fotostrecke: Sachir: Fahrernoten der Redaktion


17:24 Uhr

Webber: Formel 1 sollte jungen Alonso suchen

Mark Webber ist dafür bekannt, sich kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Auch wenn es um das Comeback seines Kumpels Fernando Alonso geht. Der Australier hat "gemischte Gefühle", gesteht er. "Ich habe extrem großen Respekt vor Fernando. Er ist einer der besten Fahrer, der je in unserem Sport gefahren ist. An Sonntagen gab es kaum jemanden, der besser war als er - als er auf seinem Zenit war", merkt er im Podcast "On The Marbles" an.

Aber: "Kann er dem Sport heute noch das geben, was der junge Fernando gegeben hat, als er mit 20 in die Formel 1 kam? Ich denke nicht." Zwar sei Alonso mittlerweile ein großer Name und sehr wichtig, vor allem für Spanien. Aber der Sport sollte sich auf die jungen Talente konzentrieren, meint Webber, "und den Alonso finden, den wir vor 20 Jahren gefunden haben".


17:14 Uhr

Experte: So könnten Track-Limits beachtet werden

Das Thema Track-Limits ist spätestens seit Sonntag wieder in aller Munde, seit Max Verstappen Lewis Hamilton in Runde 53 in Kurve 4 abseits der weißen Linie überholte und die Führung wenig später wieder zurückgeben musste. Auch weil der Brite zuvor im Rennen mindestens 29 Mal an selber Stelle die Streckenbegrenzung missachtet hat.

Experte Gary Anderson hat daher nun bei 'The Race' einen sehr pragmatischen Vorschlag vorgelegt: Pro Verstoß gegen die Track-Limits soll einem Fahrer im Qualifying und Rennen einfach automatisch eine Sekunde auf die Zeit addiert werden. Das würde dazu führen, dass sich die besten Fahrer der Welt plötzlich wieder präzise genau an die weißen Markierungen halten würden, glaubt der Brite.


16:59 Uhr

Ferrari beendet Pirelli-Test

Wie bereits vorhin erwähnt, hat Ferrari heute mit Pirelli in Bahrain die 18-Zoll-Räder für 2022 getestet. Charles Leclerc war heute Nachmittag an der Reihe, er absolvierte 87 Runden (rund 470 Kilometer).


16:39 Uhr

Seidl: Norris hat "den nächsten Schritt" gemacht

"Wir haben das ganze Wochenende gesehen, speziell im Quali und im Rennen, dass Lando den nächsten Schritt gemacht hat", berichtet Andreas Seidl. Der 21-Jährige ist in Bahrain in seine dritte Formel-1-Saison mit McLaren gestartet. "Genau diese Schritte erwarten wir von einem jungen Fahrer in seinen ersten Jahren, denn nur so wird man ein Topstar in diesem Sport."

Schon in der Vorbereitung auf diese Saison konnte der Deutsche beobachten, wie Norris gereift ist. "Es ist großartig zu sehen", freut sich Seidl.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: 16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
Foto zur News: Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams
Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams

Foto zur News: Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?
Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?

Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024

Foto zur News: Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Foto zur News: So wird die Formel 1 ab 2026!
So wird die Formel 1 ab 2026!

Foto zur News: Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?
Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?

Foto zur News: Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Spanien
Barcelona
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Österreich
Spielberg
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Großbritannien
Silverstone
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Anzeige Unser Formel-1-Shop bietet Original-Merchandise von Ferrari Racing Teams und Fahrern - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Charles Leclerc und Carlos Sainz