GP Bahrain

Formel 1 Bahrain 2021: Der Freitag in der Chronologie

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Verstappen in beiden Trainings vorne +++ Mercedes sieht Red Bull weiterhin vorne +++ Zwei Coronafälle bei Aston Martin +++

20:25 Uhr

Analyse zum Trainingstag in Bahrain

Du hast den Trainingstag verpasst? Nicht sehen können? Oder einfach Lust, die wichtigsten Infos noch einmal zu bekommen? Dann lege ich dir für den Abend unsere Analyse mit Chefredakteur Christian Nimmervoll (Facebook: "Formel 1 inside mit Christian Nimmervoll") ans Herz! In knapp 30 Minuten erfährst du hier alles, was du über den Freitag in Bahrain wissen musst.


Mercedes "unfahrbar": Red Bull wirklich besser?

Video wird geladen…

Mercedes "unfahrbar": Red Bull wirklich besser?

Blufft Mercedes mit Hamilton oder sind Verstappen und Red Bull jetzt wirklich die großen Favoriten? Der Freitag in Bahrain in der Analyse! Weitere Formel-1-Videos

20:57 Uhr

Das war's für heute!

In Bahrain ist es gleich 23:00 Uhr, und damit sind wir auch am Ende unseres Tickertages angekommen. Auf unserem Portal geht es wie gewohnt noch weiter, und wir lesen uns dann morgen ab dem Vormittag wieder. Um 13:00 Uhr MEZ steht das dritte Training auf dem Plan, um 16:00 Uhr gibt es dann mit dem Qualifying die erste Session des Jahres, in der alle Teams die Hosen runterlassen müssen! Wir freuen uns schon. Hab noch einen schönen Abend und bis morgen.


20:49 Uhr

Hülkenberg: Ferrari steht "deutlich besser da" als 2020

Damit noch einmal kurz zurück zu Ferrari. Experte Nico Hülkenberg erklärt bei 'ServusTV' im Hinblick auf die Italiener: "Ich glaube schon, dass sie deutlich besser dastehen als letztes Jahr." Es sei allerdings nicht so, "dass sie alles in Grund und Boden fahren", stellt er klar. Er könnte sich aber vorstellen, dass die Scuderia "dritte, vierte Kraft" sei.

Hülkenberg betont jedoch auch: "Das ist die Momentaufnahme jetzt. Dinge sind aber sehr dynamisch in der Formel 1. Die Frage ist, wie gut sie im Vergleich zu allen anderen entwickeln werden."


20:41 Uhr

Frische Bilder

Unser Tickertag neigt sich dem Ende, aber wir haben unsere Fotogalerie natürlich noch einmal aufgefüllt. Jetzt mit schicken Schnappschüssen aus der Nacht!


Fotos: Formel-1-Auftakt 2021 in Sachir



20:34 Uhr

Tsunoda will weniger fluchen

Nette Randnotiz: Der Rookie fluchte heute in FT1 am Funk einmal über "fucking traffic". Anschließend gesteht er: "Ich versuche, mit jeder Session ruhiger zu werden, denn das ist mein Schwachpunkt. Auch im vergangenen Jahr habe ich eine Menge geflucht und dadurch meinen Fokus verloren. Daher versuche ich, nicht so viel zu fluchen." Hat heute nicht ganz geklappt ;-)


20:21 Uhr

Sainz: Wind für ihn ein besonderes Problem

Nicht nur für ihn, sondern für alle Piloten, die in diesem Jahr das Team gewechselt haben. Sainz erklärt, dass er im McLaren "perfekt" gewusste habe, wie das Auto auf Wind regiere. Bei Ferrari sei das aber noch nicht der Fall. Nach einem Teamwechsel wisse man noch nicht sofort, "wie das Auto reagiert", wenn sich Dinge wie die Windrichtung ändern. Daher fahre man nie komplett am Limit.

"Man will keine dummen Fehler machen", erklärt Sainz. Er brauche einfach einige Rennen, um das Auto besser kennenzulernen. Das geht ja zum Beispiel auch Sebastian Vettel so.


20:14 Uhr

Ferrari besser aufgestellt als 2020

"Heute war ein positiver Tag", zeigt sich Leclerc zufrieden und erklärt: "Wir hatten eher nicht erwartet, so konkurrenzfähig zu sein" Dass er FT2 nur auf P12 beendete, führt er darauf zurück, dass er seine schnelle Runde nicht sauber beenden konnte. Teamkollege Sainz landete auf P4 deutlich weiter vorne. Man habe sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert, so Leclerc.

Zudem erklärt er, dass man bislang noch nicht alles gezeigt habe. Das ist aber wohl bei allen Teams so. Deswegen werde man erst morgen wissen, wo auch die anderen stehen. Er gehe aber davon aus, dass es "sehr, sehr eng" werde - zumindest hinter Mercedes und Red Bull, die "ein großes Stück" vor allen anderen seien.


20:06 Uhr

Mercedes: Longruns nicht so stark

Andrew Shovlin spricht von einem "produktiven Tag" und erklärt: "Das erste Training war ein bisschen zu heiß, um repräsentativ zu sein, aber es war trotzdem nützlich, um die Veränderungen zu testen, die wir seit letzter Woche am Auto vorgenommen haben. Damit scheinen wir die Gesamtbalance verbessert zu haben. Im zweiten Training war die Strecke viel kühler, weshalb die Bedingungen besser zum Qualifying und Rennen passten."

"Dadurch konnten wir uns auf schnelle Runden und gegen Ende auf Longruns konzentrieren. Es liegt noch einiges an Arbeit vor uns, besonders auf den Longruns, auf denen wir nicht stark ausgesehen haben. Um konkurrenzfähig zu sein, müssen wir noch mehr Pace und einen besseren Reifenabbau finden. Aber diese Probleme haben die gleiche Ursache, also können wir hoffentlich heute Abend noch Fortschritte erzielen."


19:58 Uhr

Hamilton: Deswegen ist der Wind so ein Problem

"Das ist nicht besonders gut für uns! Das Heck ist jetzt schon nicht stabil", erklärt Hamilton im Hinblick auf den Wind, der am Wochenende erwartet wird. "Aber es wird für alle gleich sein - für die einen ein bisschen mehr, für die anderen ein bisschen weniger. Wer das Zuhause nachvollziehen möchte: Wenn man auf eine Kurve zufährt und das Heck ausbricht, versucht man, den Wendepunkt zu finden", erklärt er.

"Dieser war mit mehr Abtrieb am Auto weiter entfernt, jetzt bricht es viel schneller als normal aus. Die verlorene Performance durch die Reifen ist dabei keine Hilfe, aber wir werden heute Abend daran arbeiten und versuchen, einen Weg zu finden", so der Weltmeister. Die 2021er-Boliden haben durch die neuen Regeln am Unterboden einigen Abtrieb verloren.

Anzeige

Aktuelles Top-Video

F1-Technik: Das große Update am Red Bull RB16B
F1-Technik: Das große Update am Red Bull RB16B

Wie sehr Red Bull den RB16B schon zu Beginn der Formel-1-Saison 2021 umgebaut...

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
Freitag
F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
Technik

Formel-1-Technik: Detailfotos beim Spanien-Grand-Prix 2021 in Barcelona
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Spanien-Grand-Prix 2021 in Barcelona

F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
Pre-Events

Die 10 schlechtesten Formel-1-Autos des Jahrtausends
Die 10 schlechtesten Formel-1-Autos des Jahrtausends
Formel1.de auf YouTube

Top-Motorsport-News

Walkenhorst-Team zeigt Wittmanns BMW: "Marco ist eine absolute Rakete"
DTM - Walkenhorst-Team zeigt Wittmanns BMW: "Marco ist eine absolute Rakete"

WEC-Chefs: LMP2 wird definitiv nicht weiter eingebremst
WEC - WEC-Chefs: LMP2 wird definitiv nicht weiter eingebremst

M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen
WRC - M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen

Kaltlufteinbruch! VLN/NLS-Auftakt von Schnee bedroht
VLN - Kaltlufteinbruch! VLN/NLS-Auftakt von Schnee bedroht
Formel 1 App

Folge Formel1.de