GP Bahrain

Formel 1 Bahrain 2021: Das Rennen am Sonntag in der Chronologie

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Hamilton bezwingt Verstappen +++ Track-Limits sorgen für große Verwirrung +++ Keine Punkte für Vettel und Schumacher +++

23:01 Uhr

Das war's für heute!

In Bahrain ist es bereits nach Mitternacht, und damit verabschieden wir uns an dieser Stelle für heute. Morgen früh geht es aber natürlich wie gewohnt schon wieder mit einer neuen Tickerausgabe weiter. Dann erwartet dich unser bekanntes Montagsprogramm, morgen unter anderem mit einer Live-Ausgabe von "Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat" auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de. Hab noch einen schönen Abend und bis morgen!


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos


22:54 Uhr

Hamilton: Habe den Kampf "genossen"

"Ich habe jede Minute genossen", sagt der Weltmeister nach seinem hart erkämpften Sieg heute und präzisiert: "Ich habe jede Minute des Wochenendes geliebt. Wir als Team sind bei der Performance hinten. [Red Bull] hat bislang einen besseren Job gemacht." Daher sei es ein tolles Ergebnis, "weil wir an diesem Wochenende nicht die Schnellsten waren", so Hamilton.

Mit einem echten Gegner schmeckt der Erfolg offenbar doppelt süß.


22:45 Uhr

Gegen Ende des Tages ...

... haben wir natürlich auch unsere Fotogalerie noch einmal aufgestockt!


Fotos: F1-Auftakt: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2021



22:38 Uhr

Teamchef nimmt Vettel in Schutz

Ein gebrauchter Tag für den viermaligen Weltmeister, doch Otmar Szafnauer erinnert: "Das Auto, das er jetzt fährt, ist ganz anders als jenes, welches er vorher gefahren ist." Zudem erinnert er daran, dass Vettel bei den Testfahrten "nicht viele Runden" absolvieren konnte. "Ich bin weiterhin zuversichtlich, dass Seb es schaffen wird", so der Aston-Martin-Teamchef.

"Er ist als Letzter gestartet und hat sich nach vorne gearbeitet. Aber wir hatten Probleme auf dem harten Reifen, und er wechselte ziemlich früh auf Hard. Das müssen wir verstehen", so Szafnauer.


22:30 Uhr

Wolff: Keine andere Strategie möglich

Bottas erklärte unmittelbar nach Rennende, er hätte gerne eine andere Strategie gehabt. "Ich denke, es gab keine andere Strategie", winkt Wolff ab. Ziel sei bei seinem zweiten Stopp ein Undercut gegen Verstappen gewesen. "Ich denke, das hätte auch funktioniert. Aber wir hatten vorne rechts ein Problem mit dem Schlagschrauber. Ich weiß nicht, welche andere Strategie wir hätten wählen können. Ein Stopp war nicht möglich."


22:20 Uhr

Kurve 4: Hamilton 29-mal neben der Strecke

Ein Zuschauer hat sich die Mühe gemacht und einmal nachgezählt: Satte 29-mal(!) war Hamilton nach seiner Rechnung heute während des Rennens in Kurve 4 neben der Strecke. Kein Vorwurf an den Weltmeister allerdings, denn vor dem Rennen wurde ja angekündigt, dass die Track-Limits dort nicht überwacht werden. Toto Wolff hat das gut erklärt. Ganz ehrlich: Ich hätte es an Hamiltons Stelle genauso gemacht ...


22:11 Uhr

Apropos Gasly ...

Bei dem war nach der Berührung nicht nur der Frontflügel hin. "Mein Rennen war nach dem Kontakt mit Daniel in der ersten Runde eigentlich vorbei. Ich beschädigte meinen Frontflügel und hatte auch Schaden am Unterboden", berichtet er. Laut Teamchef Franz Tost hat er dadurch "ziemlich viel Performance" verloren. Das erklärt, warum er sich anschließend nicht mehr nach vorne arbeiten konnte.

Letztendlich stellte Gasly seinen Boliden ganz ab. Laut Tost vermutete man ein Problem mit dem Getriebe. Das werde man nun untersuchen.


22:03 Uhr

Ricciardo: Schaden nach Gasly-Kontakt?

Der Australier bewertet sein erstes Wochenende bei McLaren als "positiv", erklärt aber auch, dass er noch einige "Hausaufgaben" habe. Tatsächlich hoffe er, dass sein Auto beim Unfall mit Gasly zu Beginn etwas beschädigt wurde, weil das seine etwas schlechtere Pace erklären würde. "Wenn mein Unterboden kaputt aussieht, dann werde ich heute vielleicht etwas besser schlafen", schmunzelt er.

Für ihn habe es sich so angefühlt, dass er im Verlauf des Rennens immer langsamer geworden sei. Am Ende wurde er Siebter.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Pre-Events
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Technik

Foto zur News: Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...
Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...

Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams

Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige Unser Formel-1-Shop bietet Original-Merchandise von Ferrari Racing Teams und Fahrern - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Charles Leclerc und Carlos Sainz