Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Ferrari nicht viel besser als 2020?

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Fazit des Bahrain-Tests +++ Warum die Mercedes-Dominanz ein Ende haben könnte +++ Geht Red Bull als Favorit in die Saison? +++

09:32 Uhr

Ferrari nicht besser als 2020?

Kommen wir zur Scuderia. Die erwarten für 2021 eigentlich einen Sprung nach vorne. Bei den Testfahrten hat man davon aber nicht viel gesehen. "Im Moment sieht's so aus, als hätte Alfa Romeo den größeren Schritt gemacht als Ferrari. Die sind dicht hinter Ferrari", urteilt Marc Surer und erinnert: "Waren sie letztes Jahr auch, mit Vettel haben sie oft gekämpft. Aber nicht mit Leclerc."

"So, wie es am Sonntag ausgesehen hat, sind die praktisch direkt dahinter", spielt Surer unter anderem auf die gestrigen Longruns von Ferrari und Alfa Romeo an. Da war Ferrari nur minimal vor dem Kundenteam. Das kann nun entweder ein gutes Zeichen für Alfa sein - oder aber umgekehrt ein ziemlich schlechtes für Ferrari ...

10:31 Uhr

Die meisten Kilometer ...

... haben wie bereits erwähnt Alfa Romeo und AlphaTauri abgespult. Aber wie sieht es davon abgesehen aus? Wer waren zum Beispiel die fleißigsten Fahrer? Wie sieht es bei den Motorenherstellern aus? Wir haben alle Antworten!

Alle Statistiken zum Bahrain-Test findest du in unserem umfangreichen Testcenter!


10:44 Uhr

Apropos AlphaTauri ...

Yuki Tsunoda überraschte gestern mit einem starken zweiten Platz. Mittlerweile haben einige Formel-1-Fans aber bemerkt, dass die Zeit etwas "geschummelt" war. Hintergrund: Der Japaner öffnete das DRS auf seinen schnellen Runden bereits vor der eigentlichen DRS-Zone. Das ist an einem Rennwochenende natürlich nicht erlaubt.

Bei den Testfahrten ist das allerdings zulässig, weil es sich um keine offizielle Session handelt und die Teams daher mehr Freiheiten haben. So werden zum Beispiel auch keine Zeiten für das Überschreiten der Track-Limits gestrichen und die Teams dürfen mit Messgittern und Co. fahren - was in einem Rennen natürlich auch verboten wäre!


10:53 Uhr

Murray Walker: Die Stimme der Formel 1 (1923-2021)

Der Tod von Formel-1-Legende Murray Walker überschattete den letzten Tag der Testfahrten. Motorsport-Network-Präsident James Allen, ein langjähriger Wegbegleiter von "The Voice", erklärt in diesen sehr persönlichen Erinnerungen, was Walker so besonders gemacht hat, und erzählt Anekdoten aus einem bewegten Leben ganz im Zeichen der Formel 1.


Murray Walker: Die Stimme der Formel 1 (1923-2021)

Video wird geladen…

Murray Walker: Die Stimme der Formel 1 (1923-2021)

Motorsport-Network-Präsident James Allen, ein langjähriger Wegbegleiter von "The Voice", mit Erinnerungen an ein Leben im Zeichen der Formel 1 Weitere Formel-1-Videos


11:03 Uhr

Wie steht's um Alpine?

Die Franzosen sind nach dem Test schwer einzuschätzen. Die Zuverlässigkeit ist auf jeden Fall da, besonders schnell waren die Zeiten aber nicht. "Die sind mehr auf Renntrimm gefahren und haben nicht mitgemacht beim abendlichen Shoot-out", erklärt Marc Surer und ergänzt: "Deswegen muss man das vorsichtig beurteilen. Aber die Longruns haben gut ausgesehen."

"Das Auto ist gut, und Fernando [Alonso] fährt wie eh und je", glaubt Surer und erinnert: "Nicht vergessen: Fernando ist vor allem stark im Rennen, das ist ein Racer. Der ist nicht der Superschnelle auf eine Runde, sondern der ist immer im Rennen der Mann, der irgendwo nach vorne kommt. Deswegen sieht das ganz gut aus für ihn."


11:16 Uhr

Verstappen: Bester Winter, aber keine Garantie

Es sei "definitiv" der beste Wintertest seiner Formel-1-Karriere gewesen, zeigt sich der Red-Bull-Pilot nach dem Ende der Testfahrten zufrieden. Er betont allerdings auch: "Das gibt einem keine Garantien. Wir werden während des ersten Rennwochenendes herausfinden, wo wir stehen." Man selbst sei auf jeden Fall gut aufgestellt. Die Frage ist in dem Fall nur, wie gut die Konkurrenz ist ...


11:28 Uhr

Teams fordern längere Wintertests 2022

2021 war mit nur drei offiziellen Testtagen der kürzesten Formel-1-Winter aller Zeiten. 2022 soll sich das aber wieder ändern. Hintergrund: Weil ein komplett neues Reglement kommt, fordern die Teams wieder mehr Zeit. "Nächstes Jahr haben wir ein neues Auto. Daher denke ich nicht, dass drei Testtage genug sein werden", so AlphaTauri-Teamchef Franz Tost.

Der Österreicher weiß allerdings auch: "Wir müssen eine gute Balance zwischen der Anzahl an Tagen und den Kosten finden, denn 2022 wird nicht gerade ein günstiges Jahr." Ähnlich sehen es auch die anderen Teams. So oder so: Wir sind natürlich auch im kommenden Jahr bei den Tests hier im Ticker wieder ganz nah dran!


11:40 Uhr

Bottas erklärt seinen neuen Helm

Der Finne geht 2021 mit einem neuen Helm an den Start. Entworfen wurde der von seiner Freundin Tiffany Cromwell. Neu ist unter anderem ein Wolf auf der Rückseite. Schauen wir mal, wie bissig sich Bottas im neuen Jahr präsentiert ...


11:52 Uhr

Apropos Bottas ...

Sehen wir in diesem Jahr einen aggressiveren Bottas? Der Finne erklärt gegenüber 'Sky': "Wenn man in diesem Sport gewinnen möchte, dann muss man eigensinnig sein. Das habe ich definitiv gelernt." Er wisse, dass seine Karriere nicht ewig dauern werde. "Ich möchte nichts bereuen, wenn ich irgendwann zurücktrete", stellt er klar. Der Mercedes-Pilot wird in diesem Sommer 32.

Die aktuelle Umfrage

Formel-1-Gewinnspiel

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Budapest: Fahrernoten der Redaktion
Budapest: Fahrernoten der Redaktion
Der Startcrash des Ungarn-Grand-Prix 2021 in Bildern
Der Startcrash des Ungarn-Grand-Prix 2021 in Bildern

F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
Sonntag

F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
Samstag

F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
Technik
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

In welchem Landesteil liegt die Rennstrecke des Grand Prix von Brasilien in Interlagos?

Top-Motorsport-News

Comeback am Nürburgring: Hubert Haupt schreibt DTM-Geschichte
DTM - Comeback am Nürburgring: Hubert Haupt schreibt DTM-Geschichte

WEC Monza 2021: Dramatischer Toyota-Sieg gegen Alpine, LMP2 auf dem Podest
WEC - WEC Monza 2021: Dramatischer Toyota-Sieg gegen Alpine, LMP2 auf dem Podest

Wildes Unfallvideo: Österreichischer Rallyefahrer zum Glück unverletzt
Sonst - Wildes Unfallvideo: Österreichischer Rallyefahrer zum Glück unverletzt

BMW M1000RR vs. Yamaha R1: Wie sich Michael van der Mark umstellen muss
WSBK - BMW M1000RR vs. Yamaha R1: Wie sich Michael van der Mark umstellen muss
Formel 1 App

Folge Formel1.de