• 15. Februar 2021 · 21:04 Uhr

Nach Corona-Infektion: Lando Norris wieder vollkommen fit

McLaren-Pilot Lando Norris hat seine Corona-Infektion ohne gröbere Beschwerden überstanden und fühlt sich nun wieder fit für den Saisonauftakt

(Motorsport-Total.com) - Lando Norris ist wieder vollständig genesen. Das hat der Brite am Rande der McLaren-Präsentation am Montagabend bestätigt. Er hatte sich Anfang Januar mit dem Coronavirus in Dubai infiziert. Nach ein paar Wochen, in denen er sich "erschöpft und müde" gefühlt hat, geht es ihm vor dem Saisonstart nun wieder gut.

Lando Norris

Lando Norris hat seine Infektion überstanden Zoom Download

"Mir geht es sehr gut", berichtet Norris auf seinen Gesundheitszustand angesprochen. "Ich hatte Glück, dass es mich nicht schlimm erwischt hat. Zunächst habe ich den Geschmacks- und Geruchssinn verloren, das ist ziemlich normal. Außerdem habe ich mich ein paar Wochen lang wirklich müde und ausgelaugt gefühlt."

Nach seiner zehntägigen Quarantäne im Hotelzimmer in Dubai - Norris hielt dort ein Trainingscamp ab - konnte er nach Großbritannien zurückkehren. Er war der insgesamt bereits sechste Pilot, der sich mit dem Virus angesteckt hatte.

Zuvor berichteten etwa Lance Stroll oder auch Lewis Hamilton von Erschöpfung und Müdigkeit. Der Kanadier haderte mehrere Wochen mit seinem Gesundheitszustand, der Weltmeister verlor gar vier Kilogramm Körpergewicht durch Corona.

Norris berichtet, dass er sich bereits wieder vollständig erholen konnte und sich nun wieder "normal" fühle. "Ich würde nicht sagen, dass es mich sehr beeinträchtigt hat - nur das Training ein wenig. Ich durfte nicht rausgehen. Daher habe ich nur sehr grundlegende Übungen in meinem Zimmer gemacht."


McLaren-Launch 2021: Das ist neu am MCL35M!

Video wird geladen…

McLaren-Launch 2021: Das ist neu am MCL35M!

McLaren-Präsentation verpasst? Wir führen durch die wichtigsten Neuerungen und die Herausforderungen der Partnerschaft mit Mercedes ... Weitere Formel-1-Videos

Auf Ausdauertraining musste er hingegen verzichten. Zurück in seiner gewohnten Umgebung in Großbritannien konnte er wenig später aber schon wieder in seine Trainingsroutine einsteigen. "Seither ist es wieder normal, hier zurück zu Hause in Großbritannien. Ich trainiere jetzt wieder normal."

Er spüre keine Auswirkungen mehr, wenn er auf seinem Rad oder Laufband trainiere. Auch das Nackentraining hat er wieder aufgenommen. "Es geht mir gut."

Anzeige

Aktuelles Top-Video

Zoom: Mercedes verliert Erfolgs-Technikchef
Zoom: Mercedes verliert Erfolgs-Technikchef

Warum tritt James Allison als Technischer Direktor von Mercedes zurück und...

Fotos & Fotostrecken

Kuriose Zwischenfälle beim Rennstart in der Formel 1
Kuriose Zwischenfälle beim Rennstart in der Formel 1
Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000
Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000

Albert Park: Formel-1-Strecke in Melbourne wird umgebaut
Albert Park: Formel-1-Strecke in Melbourne wird umgebaut

Mick Schumacher: Sein Weg in die Formel 1
Mick Schumacher: Sein Weg in die Formel 1

Die schrägsten und spektakulärsten Debüts der Formel-1-Geschichte
Die schrägsten und spektakulärsten Debüts der Formel-1-Geschichte
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Welchen Spitznamen hatte Ralf Schumacher zu Beginn seiner Formel-1-Karriere?

Top-Motorsport-News

DTM überrascht bei Test mit Topzeiten: "Wollen schnellste GT3-Serie sein"
DTM - DTM überrascht bei Test mit Topzeiten: "Wollen schnellste GT3-Serie sein"

Porsche benennt dritte Le-Mans-Fahrer: Einsatz auch in Portimao
WEC - Porsche benennt dritte Le-Mans-Fahrer: Einsatz auch in Portimao

Extreme E Al-Ula 2021: Claudia Hürtgen übersteht wilden Überschlag
XE - Extreme E Al-Ula 2021: Claudia Hürtgen übersteht wilden Überschlag

KTM-Fahrer machen sich über Kontingent der Vorderreifen Sorgen
MotoGP - KTM-Fahrer machen sich über Kontingent der Vorderreifen Sorgen
Formel 1 App

Folge Formel1.de