• 18. Mai 2020 · 13:39 Uhr

Szafnauer bestätigt: Lance Stroll hat Aston-Martin-Vertrag für 2021

Es galt ohnehin als sicher, dass Lance Stroll auch 2021 für Racing Point fahren wird - Nun wurde erstmals bestätigt, dass es auch schon einen offiziellen Vertrag gibt

(Motorsport-Total.com) - Es ist kein Geheimnis, dass Lance Stroll auch 2021 für den Racing-Point-Rennstall fahren soll. Das Team, das ab dem kommenden Jahr den Namen Aston Martin tragen wird, hatte bereits bestätigt, dass der Kanadier auch 2021 an der Seite von Sergio Perez fahren soll. Nun hat Otmar Szafnauer verraten, dass es auch schon einen unterschriebenen Vertrag gibt.

Lance Stroll

Lance Stroll wird auch im kommenden Jahr für Racing Point fahren Zoom Download

"Unsere beiden Piloten kommen gut miteinander aus. Und sie sind beide vertraglich für 2020 und 2021 gebunden", erklärt der Teamchef gegenüber 'Radio-Canada Sports'. Perez hatte seinen Kontrakt im vergangenen Jahr bis Ende 2022 verlängert, der Vertragsstatus von Stroll war bislang unklar. Allerdings ging man ohnehin davon aus, dass er beim Team seines Vaters bleiben wird.

Lawrence Stroll hatte das ehemalige Force-India-Team im Sommer 2018 übernommen und auch den Aston-Martin-Deal eingefädelt. Seit 2019 fährt Sohn Lance für den Rennstall, nachdem er 2017 und 2018 zwei Jahre für Williams an den Start gegangen war. Sein bislang bestes Formel-1-Ergebnis ist ein dritter Platz beim Chaosrennen in Baku 2017.

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Die 10 kuriosesten Formel-1-Sponsoren
Die 10 kuriosesten Formel-1-Sponsoren
Red Bull: Filmtag in Silverstone
Red Bull: Filmtag in Silverstone

Die Formel-1-Karriere des Alain Prost
Die Formel-1-Karriere des Alain Prost

Sergio Perez: Erste Ausfahrt im Red Bull
Sergio Perez: Erste Ausfahrt im Red Bull

Formel 1 2021: Der neue Red Bull RB16B in Bildern
Formel 1 2021: Der neue Red Bull RB16B in Bildern
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wie wurde der frühere Schweizer Grand-Prix-Pilot Emmanuel de Graffenried genannt?

Top-Motorsport-News

James Glickenhaus: ACO wird keinen LMDh in Le Mans gewinnen lassen
WEC - James Glickenhaus: ACO wird keinen LMDh in Le Mans gewinnen lassen

Arctic Rallye stellt Route vor: Zehn Prüfungen auf Schnee und Eis
WRC - Arctic Rallye stellt Route vor: Zehn Prüfungen auf Schnee und Eis

Corteses Ex-Team setzt auf die Jugend: Pedercini verpflichtet zweiten Rookie
WSBK - Corteses Ex-Team setzt auf die Jugend: Pedercini verpflichtet zweiten Rookie

VLN/NLS 2021: Ausschreibung nicht mehr zwei-, sondern dreiteilig
VLN - VLN/NLS 2021: Ausschreibung nicht mehr zwei-, sondern dreiteilig
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de