Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: "... dann hat Binotto den Falschen gewählt!"

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Button sieht Sainz nicht als klare Nummer 2 +++ Spielberg und COVID-19 +++ Briatore glaubt an Alonso-Comeback +++

17:15 Uhr

Button: Sainz keine bequeme Nummer 2

So gehen die Meinungen auseinander: Während Flavio Briatore glaubt, dass die Wahl Carlos Sainz' zeigt, dass Ferrari in Zukunft voll auf Charles Leclerc setzt, ist Ex-Weltmeister Jenson Button komplett anderer Ansicht.

"Wenn Binotto Carlos gewählt hat, weil er Charles nicht gefährlich werden kann, dann hat er sich getäuscht", stellt er gegenüber 'Sky Sports' klar. Für den Briten ist Sainz ein "Siegertyp - wie sein Vater."

Denn Carlos Sainz sen. ist nicht nur eine erfolgreiche Rallyelegende, sondern bekanntlich richtig ehrgeizig. Dass sich sein Sohn daher hinten anstellt, glaubt Button nicht. "Er möchte immer sein Bestes geben und den Meistertitel nach Hause bringen. Binotto hat den Falschen gewählt, wenn er ihn nur geholt hat, um eine gute Atmosphäre im Team zu haben."

Max Verstappen Charles Leclerc Carlos Sainz George Russell Ferrari Ferrari F1Red Bull Red Bull F1McLaren McLaren F1Williams Williams F1 ~Max Verstappen (Red Bull), Charles Leclerc (Ferrari), Carlos Sainz (McLaren) und George Russell (Williams) ~

  Zoom Download

18:00 Uhr

Zeit für Abschied

Und zwar von uns für heute aus dem Ticker. Wir machen an dieser Stelle dicht und gehen in den Feierabend. Norman Fischer verabschiedet sich für heute und verweist auf den morgigen Tag: Dann sind wir hier wieder wie gewohnt für dich da.

Bis dahin: Denkt an das Kontaktformular und den Hashtag #FragMST bei Twitter, wo ihr uns Meinungen und Fragen schicken könnt, die wir dann im Ticker beantworten. Das macht an dieser Stelle dann morgen meine Kollegin Maria Reyer. Bis dann!


17:33 Uhr

Auflösung und Geburtstagsgrüße

Zugegeben, die Frage war etwas knifflig, denn Jordan war in den Jahren mit einigen Tieren unterwegs - unter anderem mit einer Hornisse oder einer Schlange. 2001 war aber das Jahr des Hais bei den Gelben - und damit ist Antwort a) richtig!

Dir wird aufgefallen sein, dass die heutigen Fragen alle mit Heinz-Harald Frentzen zu tun haben. Das hat auch einen Grund, denn der Mönchengladbacher feiert heute seinen 54. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!

Für ein Comeback ist Frentzen noch nicht zu alt, oder? Immerhin konnte Luigi Fagioli mit 53 Jahren noch ein Rennen gewinnen - da sind also Podestplätze mindestens noch drin ;)


17:00 Uhr

Quizfrage 3

Und wir sind auch schon bei unserer dritten Quizfrage des Tages angelangt: Das Maul welches Tieres war in der Saison 2001 auf den Jordan-Autos zu sehen?

a) Hai
b) Hornisse
c) Löwe
d) Schlange

Die Auflösung dieser tierischen Frage folgt wie immer in Kürze an dieser Stelle. In der Zwischenzeit kannst du dich ja auch im echten Formel-1-Quiz beweisen und zeigen, dass du ein wahrer Experte bist!


16:49 Uhr

Pirelli-Vorschlag: Keine Reifenauswahl 2020

Reifenhersteller Pirelli will darauf verzichten, die Teams auswählen zu lassen, wie viele Sätze Reifen sie pro Härtegrad bei einem Grand Prix haben möchten. Normalerweise müssen die zehn Rennställe ihren "Einkaufszettel" bis zu einer bestimmten Frist vor dem Event abgegeben haben, doch angesichts der aktuellen Situation will Pirelli den Teams eine Standardauswahl zuweisen.

"Wir müssen innerhalb von ein paar Monaten rund 35.000 Reifen produzieren. Man kann sich die Auswirkungen auf die Produktion vorstellen", sagt Pirelli-Manager Mario Isola gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Das ist ziemlich enorm."

"Wir sprechen mit den Teams, und ich muss sagen, dass sie ziemlich flexibel sind, was sinnvolle Lösungen wie eine Standardzuteilung angeht", lobt Isola.

Normalerweise wählt Pirelli drei der fünf verfügbaren Trockensets aus. Die Teams müssen dann 13 Sätze aus den drei Reifentypen für das Wochenende zusammenstellen.


16:17 Uhr

McLaren: Hypothek auf historische Formel-1-Autos?

Um in Coronazeiten finanziell gut über die Runden zu kommen, könnte McLaren gerüchteweise zu drastischen Mitteln greifen. Es wird berichtet, dass der Rennstall eine Hypothek auf seine beiden Hauptquartiere in Woking und Teile seiner spektakulären Sammlung alter Formel-1-Fahrzeuge aufnimmt. Insgesamt soll man laut 'Sky News' so rund 300 Millionen Euro aufbringen können.

Laut dem Sender soll die Autokollektion in den Fabrikhallen alleine rund 280 Millionen Euro wert sein.


15:40 Uhr

Hamilton: Vorbereitung sogar im ungeliebten Simulator

"Wir müssen alle Hilfsmittel nutzen, um sicherzustellen, dass wir beim ersten Rennen sofort bei der Musik sind - als ob wir nicht eines der Rennen verpasst hätten", sagt Lewis Hamilton. Das heißt für ihn auch, dass er sich auf Österreich im Simulator vorbereiten wird, obwohl ihm das überhaupt keinen Spaß macht.

Doch die bestmögliche Vorbereitung verlangt er von sich und auch von Mercedes, wie er in einem Videointerview seines Teams verrät. Hamilton habe sogar mit Renningenieur Peter Bonnington und Chefstratege James Vowles telefoniert, um einen Plan zu besprechen.

"Es geht darum: Wie können wir so nach Österreich kommen, als ob wir schon acht Rennen absolviert haben? Das wird eine echte Herausforderung. Ich weiß nicht, ob uns das gelingt, aber das ist ein gutes Ziel", sagt Hamilton.

"Aber vermutlich setzen wir uns ins Auto, fahren das Training am Freitag und werden alle vollkommen eingerostet sein!"


15:25 Uhr

Norris startet in virtueller Supercars-Serie

Lando Norris wird am Mittwochabend bei der virtuellen Supercars-Serie dabei sein. Zwei Starts in Spa-Francorchamps und Austin hat der McLaren-Pilot schon absolviert - auf letzterem Kurs konnte er dabei das Reverse-Grid-Rennen gewinnen.

Diese beiden Strecken kannte der Brite jedoch aus der Formel 1 ganz gut, jetzt geht es auf unbekanntes Terrain: Das Roval von Charlotte (Rundkurs-Infield + Oval) und das Infield-Layout von Daytona stehen an.


14:50 Uhr

Frentzens erster Sieg: Imola 1997

Wer auf Antwort c) Imola getippt hat, der lag goldrichtig! Nachdem er bei den ersten drei Rennen punktelos geblieben war, holte Heinz-Harald Frentzen in seinem vierten Rennen für Williams seinen ersten Sieg vor Michael Schumacher und Eddie Irvine.

Der Erfolg beim Großen Preis von San Marino sollte jedoch sein einziger für den Rennstall bleiben. Sieben weitere Male stand er in zwei Jahren für Williams auf dem Podest, bevor er zu Jordan ging. Dort konnte er noch zwei weitere Rennen gewinnen: Frankreich und Italien 1999.

Hut ab, wenn du das gewusst hast!

Michael Schumacher Heinz-Harald Frentzen  ~Michael Schumacher und Heinz-Harald Frentzen ~

  Zoom Download

Fotos & Fotostrecken

Charles Leclerc bei Dreharbeiten in Monaco
Charles Leclerc bei Dreharbeiten in Monaco
Top 10: Hoffnungsvolle Formel-1-Talente, die gescheitert sind
Top 10: Hoffnungsvolle Formel-1-Talente, die gescheitert sind

Die Karriere von Esteban Ocon
Die Karriere von Esteban Ocon

20 prägende Formel-1-Momente der 2000er-Jahre
20 prägende Formel-1-Momente der 2000er-Jahre

Monaco 2005: Eine neue Hoffnung für McLaren und Räikkönen
Monaco 2005: Eine neue Hoffnung für McLaren und Räikkönen
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

Wie viele Podestplätze brauchte das Ferrari-Team bis zum ersten F1-Sieg?

8 13 5 12

Top-Motorsport-News

ByKolles nimmt Testfahrten wieder auf
WEC - ByKolles nimmt Testfahrten wieder auf

Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld
VLN - Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld

Coronavirus: NASCAR-Rennen in Homestead verschoben
NASCAR - Coronavirus: NASCAR-Rennen in Homestead verschoben

Dacia Duster (2020): Neues Sondermodell mit 800 Euro Preisvorteil
Auto - Dacia Duster (2020): Neues Sondermodell mit 800 Euro Preisvorteil
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de