Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Red Bull schließt Pforten Ende März

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ FIA: Sommerpause wird auf März/April vorgezogen +++ Teams wollen 2021 mit aktuellen Autos fahren +++

15:45 Uhr

Seidl beeindruckt von seinem Team

McLaren-Teamchef Andreas Seidl ist ebenso froh über seine Mannschaft, wie diese in den vergangenen Tagen zusammengehalten hat. "Alle haben sich gegenseitig geholfen und unterstützt. Ich möchte mich besonders beim Führungsteam bedanken, das Charakterstärke und Coolness unter diesem Druck gezeigt hat. Aber auch bei all den Leuten in Team, die sich ruhig und effizient auf ihre Arbeit fokussiert haben und uns daher diese schwierige Situation erleichtert haben."

Besonders bedankt sich der Deutsche auch bei Renndirektor Andrea Stella und dessen Jungs, die freiwillig bei den anderen Mitgliedern in Melbourne geblieben sind. Auch Seidl selbst ist noch einige Tage in Australien geblieben, aber Anfang der Woche wieder in Europa gelandet, um in die Zukunft zu blicken und zu planen.


15:32 Uhr

Brown: Schwierigste & einfachste Entscheidung zugleich

Wir haben schon vor wenigen Tagen neue Auskünfte von McLaren zur Situation im Team erfahren. Geschäftsführer Zak Brown meint: "Ich bin sehr stolz, wie das Team die ganze Situation gehandhabt hat. Der Fokus, die Ruhe und Professionalität im gesamten Team waren außergewöhnlich." Man hatte mögliche Szenarien schon vor dem Wochenende ausgearbeitet, daher wusste das Team sofort, was zu tun war.

"Andreas und ich haben uns darauf geeinigt, dass wenn wir einen positiven Fall bei uns haben, dass es dann nur eine Option gibt." Und diese wurde dann auch durchgezogen: Das Team zog die Teilnahme am Rennen zurück. Als Geschäftsmann sei das die einfachste Entscheidung gewesen, so Brown, aber als Racer die schwierigste.


15:25 Uhr

McLaren: Alle weiteren Tests negativ

McLaren hat soeben ein Update zur Situation im Team geliefert: Alle sieben Tests der Mitglieder des Rennteams, die in ihrer Quarantäne in Melbourne auf das Coronavirus getestet wurden, sind negativ ausgefallen. Allen geht es gut. Auch jenes Mitglied, das positiv getestet wurde, ist nun frei von Symptomen.

"Insgesamt wurden 16 Teammitglieder unter Quarantäne gestellt, 14 weil sie engen Kontakt mit dem positiven Fall hatten, ein weiteres Mitglied, das über das Wochenende Symptome aufgewiesen hat." Als Vorsichtsmaßnahme bleiben aber jene Teammitglieder weiterhin in Isolation.


15:05 Uhr

Russland: Jüngster Promoter verlässt Position

Wir wechseln kurz zu einem anderen Thema, und zwar gibt es Neuigkeiten aus Russland: Der jüngste Formel-1-Promoter hat seine Position verlassen. Sergei Worobiew war die treibende Kraft hinter dem ersten Rennen in Sotschi und der Weiterführung des Formel-1-Rennens in dem Land.

Im Alter von nur 25 Jahren wurde er zum Geschäftsführer des Sotschi Autodroms ernannt. Seither hat er das Rennen organisiert und Russland in der Formel-1-Kommission repräsentiert. Sein Nachfolger wird Alexei Titow, er war bisher Direktor des Sotschi Autodroms.


14:55 Uhr

2021: Die zehn wichtigsten Änderungen

Was hat die Formel 1 für 2021 ursprünglich geplant? Das zeigen wir dir in diesem Video. Diese Änderungen könnten nun erst 2022 greifen, wenn sich die Formel 1 auf eine Verschiebung einigt. Noch ist das aber nicht in Stein gemeißelt.


Formel 1 2021: Das wird sich ändern

Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos


14:48 Uhr

Neue Infos: Das könnte 2021 passieren

Mein Kollege Adam Cooper hat sich nun schlau gemacht und berichtet ebenso, dass das aktuelle Reglement auch für 2021 gelten soll. Die Regelrevolution, die ursprünglich für das kommende Jahr angekündigt wurde, soll laut seinen Informationen tatsächlich auf 2022, also ein Jahr nach hinten, verschoben werden. Diesen Plan werden die Bosse des Sports morgen diskutieren.

Laut dem Plan mancher Teamchefs soll die Aero-Entwicklung aber weiterlaufen dürfen, schließlich sorgt sie für einen wesentlichen Leistungsunterschied. Das würde bedeuten, dass die Teams mehr Luft zum Atmen bekommen, was die Entwicklung der neuen Autos betrifft.

Vieles von der Entwicklung für das neue Reglement würde dann außerdem ab kommenden Jahr bereits unter die Budgetobergrenze von 175 Millionen Dollar fallen. Das würde vor allem den kleineren Teams gefallen. Weitere Idee: Der Kalender soll bis Januar 2021 weiterlaufen, da sich alles durch einen späteren Saisonstart verschieben würde. Denn noch ist überhaupt nicht klar, ab wann wieder gefahren wird.


14:34 Uhr

Formel-1-Quiz: Teste dein Wissen!

Du weißt schon jetzt nicht mehr, was du mit deiner Zeit anstellen sollst? Nun, da haben wir eine Idee. In unserem Formel-1-Quiz kannst du dein Wissen über die Königsklasse testen und erweitern! Viel Spaß dabei!

- Jetzt spielen!


14:07 Uhr

FIA-Präsident meldet sich zu Wort

Nicht nur der Formel-1-Boss hat sich mit einem Brief an die Fans gewandt, auch FIA-Präsident Jean Todt hat ein paar Worte an die Motorsport-Szene gerichtet. Bereits seit Februar hat der Weltverband eine Kommission zur Coronakrise einberufen, die die Lage täglich beobachtet.

Was die verschobenen Rennen betrifft, will die FIA unter größtmöglicher Anstrengung die Rennkalender gegen Ende des Jahres aufstocken, um möglichst viele Rennen abhalten zu können. Die FIA selbst setzt auf Videokonferenzen im täglichen Arbeitsalltag.

"Die Welt durchläuft eine Gesundheitskrise, die sie noch nie zuvor erlebt hat und die jeden von uns betrifft. Um dieses Virus gemeinsam zu bekämpfen, müssen wir vorübergehend unsere Arbeitsweise ändern. Ich hoffe, dass wir dadurch in den kommenden Wochen wieder ein normales Leben führen können."

Anzeige

Aktuelles Top-Video

"Enemy-Building": So macht Wolff sein Team scharf!
"Enemy-Building": So macht Wolff sein Team scharf!

Toto Wolff hat verraten, wie er sein Team für das Duell mit Red Bull heiß...

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
Samstag
F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
Freitag

F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
Technik

Formel-1-Technik: Detailfotos beim Spanien-Grand-Prix 2021 in Barcelona
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Spanien-Grand-Prix 2021 in Barcelona

F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
Pre-Events
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Die Triebwerke welchen Herstellers arbeiteten 1985 bis 1987 im Heck der Minardi-Autos?

Top-Motorsport-News

Walkenhorst-Team zeigt Wittmanns BMW: "Marco ist eine absolute Rakete"
DTM - Walkenhorst-Team zeigt Wittmanns BMW: "Marco ist eine absolute Rakete"

WEC-Chefs: LMP2 wird definitiv nicht weiter eingebremst
WEC - WEC-Chefs: LMP2 wird definitiv nicht weiter eingebremst

M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen
WRC - M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen

Kaltlufteinbruch! VLN/NLS-Auftakt von Schnee bedroht
VLN - Kaltlufteinbruch! VLN/NLS-Auftakt von Schnee bedroht
Formel 1 App

Folge Formel1.de