Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Zieht sich Rich Energy als Haas-Sponsor zurück?

Formel-1-Live-Ticker zum Nachlesen: +++ Bizarrer Tweet von Rich Energy: Nicht mehr Sponsor von Haas? +++ Silverstone-Vertrag bis 2024 verlängert +++

20:20 Uhr

Weiterhin keine Antwort

Weder von Rich Energy noch vom Haas-Team gibt es offiziell eine Erklärung zur aktuellen Situation. Wir beobachten die Lage natürlich weiterhin. Sollte sich noch eine beteiligte Partei dazu äußern, dann werden wir dich darüber natürlich umgehend informieren!


19:59 Uhr

20 Millionen mehr für Haas 2019

Das Haas-Team hat der Skepsis mancher Beobachter immer wieder entgegengebracht, dass sich Rich Energy an die vertraglichen Vereinbarungen halte und auch bereits Geld geflossen sei. Noch im Januar winkte Teamchef Günther Steiner ab: "Es ist alles in Ordnung. Wir haben schon Geld erhalten und sie werden unser Hauptsponsor."

Insgesamt durfte sich Haas in diesem Jahr über 20 Millionen mehr in den Teamkassen freuen. Zwar ist nicht genau bekannt, wie viel Rich für den Deal bezahlt. Schätzungen zufolge aber wohl rund zehn Millionen US-Dollar pro Jahr.


19:47 Uhr

Was passiert mit der Lackierung?

Sollte die Information tatsächlich bestätigt werden und Rich Energy nicht mehr länger Haas-Sponsor sein - bislang gibt es noch keine Auskunft darüber - dann stellt sich auch die Frage, was mit der Lackierung des VF-19 passiert. Denn das schwarz-goldene Design wurde in Anlehnung an das Rich-Design gewählt und soll an die JPS-Lotus-Zeiten erinnern. Daher verwandelte sich das Team von der grauen Maus in diesem Jahr auch in den schwarz-goldenen Renner.

"Ich habe den JPS-Lotus geliebt", meinte Storey bei der Bekanntgabe. "Für mich ist das die beste Lackierung aller Zeiten. Du musst nicht Hercule Poirot sein, um zu merken, dass wir das zurückbringen. Das ist echt aufregend."


Fotos: Präsentation Haas VF-19



19:36 Uhr

Wurde der Rich-Account gehackt?

Manche User spekulieren, ob der Twitter-Account von Rich Energy sogar gehackt worden ist, um diese Botschaft zu verbreiten. Aus Silverstone hören wir von unseren Kollegen, dass dies eine mögliche Variante sein könnte.

Jedenfalls steht fest, dass dem Sponsor damit die Aufmerksamkeit vor einem der wichtigsten Rennen im Jahr gewiss ist. Ob gewollter PR-Stunt oder nicht? Das werden wir noch herausfinden.


19:29 Uhr

Wo sind die Dosen?

Bei seinem ersten Auftritt hat Storey gleich große Töne gespuckt. Er richtete Konkurrent Red Bull aus: "Wir wollen mit Red Bull konkurrieren, das ist ganz klar!" Allerdings wurden noch sehr wenige Dosen überhaupt gesichtet. Und an der fehlenden Glaubwürdigkeit der Firma scheiterte zuvor schon eine Übernahme von Force India. Auch mit Williams und McLaren stand Storey in Kontakt.

- Wer ist William Storey? Ein Porträt über den exzentrischen Rich-Boss


19:18 Uhr

Wir bleiben am Ball!

Rich Energy hat wie gesagt ab 18. Juli laut Gerichtsbeschluss kein Logo mehr, um zu werben, bezahlt aber ein Sponsoring an Haas. Es wundert uns nicht, dass der exzentrische Rich-Chef William Storey mit so einer Aktion heute für Stirnrunzeln in der Branche sorgt. Verifiziert ist die Kündigung des Vertrags ja noch nicht. Wir sind aber dran, auf drei Kanälen: Günther Steiner haben wir eine WhatsApp geschickt. An die PR-Abteilung ging eine Anfrage raus. Und natürlich haben wir die Augen auch auf dem WhatsApp-Medienkanal des Haas-Teams. Sobald sich irgendwo was rührt, informieren wir dich!


19:17 Uhr

"Sind von Natur aus gegensätzlich"

"Wir wären nie irgendwo hingekommen, wenn wir immer nur mit dem Strom geschwommen wären", meinte William Storey, Rich-Energy-Besitzer stolz bei der Teampräsentation Anfang des Jahres. "Wir sind von Natur aus etwas gegensätzlich." Obwohl schon damals Skepsis an der Seriosität der Marke aufkam, behauptete er, dass man "sehr langfristig" in der Königsklasse bleiben möchte.


18:45 Uhr

Rich Energy kein Haas-Sponsor mehr?

Wow! Auf Twitter hat der offizielle Account von Haas-Sponsor Rich Energy soeben verkündet, dass man den Sponsorendeal mit dem Formel-1-Team aufkündige - aufgrund von "schlechten Leistungen". Da man Red Bull schlagen wolle und in Österreich hinter Williams lag, sei das für den Sponsor "nicht akzeptabel".

Allerdings ist dieser Tweet mit Vorsicht zu genießen, da es vom Team noch keine Stellungnahme dazu gibt! Wir bleiben also dran!

Anzeige

Aktuelles Top-Video

Zoom: Das könnte die WM 2021 entscheiden!
Zoom: Das könnte die WM 2021 entscheiden!

Wir erklären, warum Geld die WM 2021 zwischen Red Bull und Mercedes...

Fotos & Fotostrecken

Formel-1-Qualifying: Modus im Wandel der Zeit
Formel-1-Qualifying: Modus im Wandel der Zeit
Imola: Fahrernoten der Redaktion
Imola: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Sonntag

Formel-1-Technik: Unterböden aus der Vogelperspektive in Imola
Formel-1-Technik: Unterböden aus der Vogelperspektive in Imola

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Samstag
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

In welcher Farbe waren die Formel-1-Autos des Teams Prost lackiert?

Top-Motorsport-News

"Sound ist mega": Mercedes-AMG will offene Abgasanlage in der DTM
DTM - "Sound ist mega": Mercedes-AMG will offene Abgasanlage in der DTM

Glickenhaus beim WEC-Saisonstart in Spa-Francorchamps nicht am Start
WEC - Glickenhaus beim WEC-Saisonstart in Spa-Francorchamps nicht am Start

Deshalb hat Audi die Dakar gewählt und der Formel E den Rücken gekehrt
Dakar - Deshalb hat Audi die Dakar gewählt und der Formel E den Rücken gekehrt

Diskussion über gestrichene Runden: Bagnaia und Vinales reagieren verärgert
MotoGP - Diskussion über gestrichene Runden: Bagnaia und Vinales reagieren verärgert
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de