Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Williams sichert sich W-Series-Sieg-Fahrerin

Formel-1-Ticker zum Nachlesen: +++ Jamie Chadwick wird Entwicklungsfahrerin +++ So "crazy" wird Zandvoort! +++ Verlorener Rechtsstreit: Haas-Sponsor verspottet +++

10:23 Uhr

Mit Mika durch DEN Tunnel

Guten Morgen! Selten begrüßen wir eine neue Woche so gerne wie dieses eine spezielle Mal im Jahr. Es ist Rennwoche! Und der Monaco-Grand-Prix steht an! Das heißt: Aus motorsportlicher Sicht ist es die kürzeste Woche des Jahres! Das Rennwochenende beginnt nämlich schon am Mittwoch (übermorgen!) mit dem Medientag im Fürstentum. Und schon am Donnerstag rollen die ersten Autos beim Trainingsauftakt - vermutlich etwas schneller, als Formel-1-Champion Mika Häkkinen heutzutage unterwegs ist ;)

Wir wollen daher auch wieder Geschwindigkeit aufnehmen und dich mit allen Königsklassen-Neuigkeiten versorgen. An den Tickertasten meldet sich heute Rebecca Friese. Bei Frage, Anregungen oder sonstigem Feedback kannst du dich gerne über unser Kontaktformular melden. Jetzt legen wir aber erst einmal los ...

/div>

10:26 Uhr

Williams lebt die Frauen-Power!

Dass Teamchefin Claire Williams vor zwei Wochen beim Premieren-Wochenende der Frauenserie W-Series zu Gast war, scheint kein Zufall gewesen zu sein. Ihr Team gibt heute bekannt, dass Hockenheim-Siegerin Jamie Chadwick in das Junioren-Programm aufgenommen wird. Als Entwicklungsfahrerin biegt die 21-jährige Britin damit auch auf einen Weg ein, den schon die ehemalige Williams-Testpilotin Susie Wolff beschritten hat.

Dass die W-Serie mit dem Ziel, weiblichen Pilotinnen eine größere Werbefläche zu bieten, schon einen so frühen Erfolg erzielt, war nicht zu erwarten - ist aber sehr erfreulich! Für Chadwick ist erst einmal Zeit im Williams-Simulator vorgesehen. Sie wird das Team auch an der Rennstrecke begleiten dürfen. Ob und wann es auch zu echten Testeinsätzen kommt, ist noch nicht bekannt.

/div>

10:54 Uhr

Verstappen stimmt Zandvoort ein

Es war erst drei Tage her, dass Zandvoort offiziell in den Rennkalender der Formel 1 2020 aufgenommen wurde, da flitzen schon die ersten Boliden über die Strecke. Red Bull am Wochenende den alljährlichen Showrun in den Niederlanden abgehalten. Lokalheld Max Verstappen beglückte seine leidenschaftlichen Fans dabei schon zum vierten Mal. Der beeindruckende Zulauf gibt auch schon einen Vorgeschmack auf den Grand Prix im kommenden Jahr.

"Es ist total crazy", so Verstappen. "Jedes Jahr ist es größer geworden. Es ist unglaublich, wie viele Fans hierherkommen."


Highlights: Formel-1-Demo in Zandvoort

Video wird geladen…

Max Verstappen heizt den Fans in Zandvoort ein: Hier sind die besten Szenen der Formel-1-Demo in den Niederlanden! Weitere Formel-1-Videos

/div>

11:05 Uhr

Auch Gasly jetzt mit dem Vorteil

Verstappens Teamkollege Pierre Gasly durfte sich im RB7-Showcar auch schon einmal einen Eindruck darüber verschaffen, was ab dem kommenden Jahr auf die Königsklasse zukommt. "Es war ziemlich cool", berichtet er. "Ich bin zum ersten Mal bei diesem Event und es ist völlig irre, wie viele Fans hier sind."

Beim Fahren seien im besonders die Hochgeschwindigkeits-Kurve, die eingeschränkten Auslaufzonen und etwa die nahen Mauern in Kurve 3 aufgefallen. "In einem Formel-1-Auto geht es hier sehr, sehr schnell zu. Aber dadurch fühlst du dich richtig am Leben."

/div>

11:36 Uhr

Renault unermüdlich

Auch Nico Hülkenberg hat am Wochenende wieder zu Showrun-Zwecken unterwegs. Es war eine weitere der 15 (!) Stationen, die das Team seit Anfang April bereist, um für den Frankreich-Grand-Prix am 23 Juni zu werben.

/div>

11:59 Uhr

Haas-Sponsor nach Rechtsstreit verspottet

Wir haben in der vergangenen Woche darüber berichtet, dass Titelsponsor Rich Energy vor Gericht den Copyright-Streit um ihr Logo gegen den britischen Fahrrad-Hersteller Whyte Bikes verloren hat, und das Geweih nun wahrscheinlich von den Produkten und dem Branding bei Haas entfernen muss. Die Gegenpartei macht sich derweil einen Spaß draus.

So greifen sie zum Beispiel gerne auf, dass das Logo dem Formel-1-Umfeld bisher durchaus nicht unbekannt war. Der aktuelle Haas-Pilot Romain Grosjean hätte es etwa aus seinen alten Lotus-tagen kennen müssen ...

/div>

12:29 Uhr

Wir gehen mal davon aus, dass bis hierhin nicht an dir vorbeigegangen ist, dass es Fernando Alonso nicht geschafft hat, sich für das diesjährige Indy 500 zu qualifizieren. Falls doch, stellen wir noch einmal klar: Der zweimalige Formel-1-Champion muss seinen Triple-Crown-Traum weiter aufschieben.

Zu dieser Schlappe haben mehrere Faktoren beigetragen - unter anderem sein Crash am Mittwoch und das Wetterchaos am Wochenende. Eins scheint jedenfalls sicher: Das Fahren hat der Spanier nicht plötzlich verlernt. Tatsächlich ist er auch nicht der erste erfahrene Königsklassen-Pilot, der an der Qualifikation scheiterte.

Angefangen mit Juan Manuel Fangio 1958, versuchten es unter anderen auch Graham Hill (1963) oder Emerson Fittipaldi (1995) vergeblich - teilweise nachdem sie dort Indy-500-erfahren waren!

/div>

12:51 Uhr

Die Langweiler-Indikatoren

Unser "Chain Bear " hat sich mal wieder die Mühe gemacht, den Sachen auf den Grund zu gehen. Dass uns Barcelona in der Vergangenheit schon das eine oder andre langweilige Rennen geliefert hat, mag an den vielen Testtagen liegen, auf die auch noch einmal eingegangen wird. Aber in diesem Jahr könnten auch ganz spezifische Aero-Merkmale im Layout der Strecke gewesen sein ...

/div>
Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Ungarn
Hungaroring
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Belgien
Spa-Francorchamps
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Niederlande
Zandvoort
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige motor1.com