Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Ist das der Neue von Toro Rosso?

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Blumige Worte zum Abschied von Red Bull & Renault +++ Hamiltons Striptease auf dem Podium in Abu Dhabi +++

14:56 Uhr

Alexander Albon: Formel-E-Vertrag aufgelöst!

Damit ist der Weg frei für das zweite Cockpit bei Toro Rosso: Alexander Albon wurde aus seinem Formel-E-Vertrag bei Nissan entlassen. "Damit er eine andere Möglichkeit im Motorsport wahrnehmen kann", wie es in einem offiziellen Statement heißt. Es verdichten sich also die Hinweise, dass Albon für 2019 in der Formel 1 unterkommen könnte. Bestätigt ist das allerdings noch nicht.

Für die Testfahrten in Abu Dhabi diese Woche hat Toro Rosso neben Daniil Kwjat noch Sean Gelael nominiert. Ob sich das kurzfristig ändert und Albon zum Zuge kommt, bleibt abzuwarten.

Damit Du einen Überblick bekommst, wer 2019 wo fährt und welche Plätze noch übrig sind, empfehlen wir Dir einen Blick in unsere Fotostrecke!


Fotostrecke: Fahrer und Teams der Formel 1 2019


14:50 Uhr

Und wie schnell ist Jimmie Johnson im Formel-1-Auto?

Das ist die Frage, die uns an diesem Montag natürlich brennend interessiert. Und wir haben auch erste Informationen von vor Ort! Demnach erzielte der siebenmalige NASCAR-Champion Jimmie Johnson im McLaren MP4-28 von 2013 Rundenzeiten von 1:40.4 Minuten. Damit war er knapp zwei Zehntelsekunden langsamer als Fernando Alonso, der das Fahrzeug zuvor für Abstimmungsfahrten bewegt hatte.

Umgekehrt hatte Johnson in seinem Chevrolet-NASCAR von 2018 am Vormittag 2:14.683 Minuten vorgelegt. Alonso kam zunächst mit 2:15.8 Minuten dicht heran, unterbot die Johnson-Bestzeit aber am Ende um satte drei Sekunden!

Aber: Alonso hat natürlich auch einen gewaltigen Vorteil. Er kennt den Bahrain International Circuit schon aus vielen Jahren Formel 1 und etlichen Stunden im Simulator. Für Johnson ist die Strecke komplettes Neuland ? und der NASCAR-Profi fährt zu 90 Prozent im Oval, nicht auf einem Road Course.


14:42 Uhr

Das wichtigste Training beim Autotausch ...

... ist natürlich der Siegerjubel!

Fernando Alonso und Jimmie Johnson üben hier den international anerkannten "Burnout", was in der Fachsprache auch gern als "Donut" bezeichnet wird.


14:22 Uhr

Die Hamilton-Dominanz in Zahlen

Wie sehr hat Lewis Hamilton die Formel 1 seit 2014 im Griff? Das zeigt ein Blick auf die Statistik: Seit dem Beginn der Hybrid-Ära wurden 100 Grands Prix gefahren. Hamilton hat 51 Rennen davon gewonnen ? mehr als 50 Prozent! Bedeutet auch: Alle anderen Fahrer bringen es in der gleichen Zeit zusammen auf insgesamt 49 Siege. So viel zum Thema Hamilton gegen den Rest der Welt ?

Weitere Statistiken findest Du natürlich in der Formel-1-Datenbank!


13:59 Uhr

Die Fahrernoten für das Saisonfinale 2018

Montag ist Zeugnistag!

Hier sind die Fahrernoten der Redaktion für die 20 Fahrer der Formel 1 beim Saisonfinale 2018 in Abu Dhabi. Schau gleich mal rein, ob es die Spitzennote "1" gab und ob jemand mit einer "6" vielleicht sogar durchgefallen ist!


Fotostrecke: GP Abu Dhabi: Fahrernoten der Redaktion


13:51 Uhr

O-Ton: Ja, das war das letzte Rennen ...

... vorerst!

Denn Fernando Alonso weiß nicht, was die Zukunft bringt. Aber sieh und hör einfach selbst!


13:45 Uhr

Toro Rosso: Alexander Albon vor Unterschrift?

Eigentlich hatte er schon bei Nissan für die Formel E unterschrieben. Doch Alexander Albon könnte nun doch Abstand davon nehmen ? zugunsten einer Formel-1-Teilnahme mit Toro Rosso. Das wird schon seit Wochen spekuliert. Nun aber sollen die vertraglichen Angelegenheiten mit Nissan tatsächlich geklärt worden sein, sodass Albon wieder ins Red-Bull-Nachwuchsprogramm aufgenommen werden könnte. Sportchef Helmut Marko meint dazu: "Warten wir es ab. Noch ist nichts fixiert. Aber er ist einer der Kandidaten, mit denen wir uns beschäftigen."

Albon war schon mal Teil des Red-Bull-Kaders. Sollte er das Cockpit bei Toro Rosso ergattern, wäre er nach Brendon Hartley und Daniil Kwjat bereits der dritte Fahrer, der nach dem Rauswurf wieder zurückbeordert würde.

Alexander Albon  ~Alexander Albon ~

  Zoom Download


13:28 Uhr

So lange fuhr Alonso wirklich in der Formel 1

Nach 312 Rennen hat Fernando Alonso seine Formel-1-Karriere beendet. Damit hat er alleine mehr Grands Prix absolviert als Red Bull (266), Toro Rosso (247), Force India (203) oder Mercedes (189)! Was zeigt, wie lange Alonso wirklich in der Königsklasse unterwegs war ? nämlich seit 2001!

Anzeige Unser Formel1.de-Shop bietet Original-Merchandise der Top-Teams und Fahrer - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Senna und Schumacher
Formel-1-Tickets Spanien Grand Prix 2023 kaufen

Aktuelles Top-Video

Lebenswerk: So rührend & lustig war Vettels Rede!
Lebenswerk: So rührend & lustig war Vettels Rede!

Kein anderer kann Dankesreden so gut wie Sebastian Vettel. In diesem Video...

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

FIA-Gala in Bologna
FIA-Gala in Bologna
Doohan, Lawson & Co.: So haben die F1-Junioren 2022 abgeschnitten
Doohan, Lawson & Co.: So haben die F1-Junioren 2022 abgeschnitten

Zahlenspiel: Die Startnummern der Formel-1-Piloten 2023
Zahlenspiel: Die Startnummern der Formel-1-Piloten 2023

Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950
Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950

Geschasste Formel-1-Teamchefs
Geschasste Formel-1-Teamchefs
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Welches Team trennte sich 2011 wegen mangelnder Leistungen von Nick Heidfeld?

Top-Motorsport-News

Berger löst DTM-Organisation ITR auf: Übernimmt der ADAC jetzt die DTM?
DTM - Berger löst DTM-Organisation ITR auf: Übernimmt der ADAC jetzt die DTM?

LMDh-Tests für IMSA 2023: Fahrer sehen "Katz- und Maus-Spiel"
WEC - LMDh-Tests für IMSA 2023: Fahrer sehen "Katz- und Maus-Spiel"

WRC-Kalender 2023: Rallye-WM kehrt nach Deutschland zurück!
WRC - WRC-Kalender 2023: Rallye-WM kehrt nach Deutschland zurück!

Darryn Binder laut RNF-Teamchef "ein Opfer" der Trennung von Yamaha
MotoGP - Darryn Binder laut RNF-Teamchef "ein Opfer" der Trennung von Yamaha
Formel 1 App

Folge Formel1.de