Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Hamilton-Defekt bei Bahrain-Test

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Formel-1-Test: Hamiltons Auto bleibt stehen +++ Vijay Mallya verhaftet +++ Helmut Marko wurde hereingelegt +++

16:39 Uhr

McLaren fährt wieder

Wer hätte das gedacht? Kurz vor dem Ende des ersten Testtags ist der McLaren wieder einsatzbereit. Am Vormittag absolvierte Oliver Turvey im MCL32 nur zwei Installationsrunden, bevor der Honda-Motor wegen eines Lecks am ERS getauscht werden musste.


16:27 Uhr

Noch knapp 30 Minuten...

... dann endet der erste Testtag in Bahrain. In unsere Fotogalerie haben wir gerade noch einmal einen Schwung frischer Bilder aus der Wüste hochgeladen. Klick Dich einfach durch!


Fotos: Testfahrten in Sachir



16:16 Uhr

Red Bull fährt heute nicht mehr

Für Red Bull und Daniel Ricciardo geht es heute nicht mehr weiter. Nachdem der Australier am Nachmittag in Kurve 1 stehenblieb, erfahren wir nun von ihm selbst den Grund dafür: Ein Defekt an der Power Unit setzt ihn außer Gefecht.

Die Red-Bull-Mechaniker versuchen, das Problem zu beheben und den RB13 für den morgigen Testtag vorzubereiten. Laut Plan sollte da eigentlich der Ersatzfahrer Pierre Gasly im Cockpit sitzen. Durch die heutigen Probleme ist es aber gut möglich, dass die Roten Bullen den Einsatzplan kurzfristig ändern.


15:58 Uhr

Steigende Formel-1-TV-Quoten

Positive Neuigkeiten erreichen uns von der TV-Front. Der Fernsehsender 'RTL' vermeldet eine Steigerung der Zuschauerzahlen beim Großen Preis von Bahrain von mehr als einem Viertel im Vergleich zum Vorjahr. Demnach verfolgten 5,58 Millionen Zuschauer das Formel-1-Rennen beim Sender aus Köln. Das entspricht einem Marktanteil von 28,6 Prozent.

Auch beim 'ORF' sind die Zahlen gestiegen. 568.000 Zuschauer schauten Sebastian Vettel bei seinem zweiten Saisonsieg zu, was einem Marktanteil von durchschnittlich 35 Prozent entspricht. Die genauen Zahlen kannst du hier nachlesen.


15:27 Uhr

Fährt die Formel 1 bald in London?

Gibt es bald ein Formel-1-Rennen in den Straßen Londons? Vergangene Woche wurde eine Gesetzesänderung in Großbritannien vorgenommen, wonach es nun erlaubt ist, Motorsportveranstaltungen auf öffentlichen Straßen auszutragen. Transportminister Andrew Jones bringt bei 'Sky Sports News HD' die englische Hauptstadt als Formel-1-Austragungsort ins Spiel: "Die Leute, die Motorsportevents organisieren, sind sehr geschickt bei der Schaffung von guten Kulissen und gutem Fernsehen. Und London bietet eine hervorragende Kulisse."

Ob und wann es ein Formel-1-Rennen in London geben wird, bleibt abzuwarten. In diesem Jahr gastiert die Königsklasse wieder in Silverstone, wo im Juli der Große Preis von Großbritannien ausgetragen wird.


15:06 Uhr

Update aus Bahrain

Sieben Stunden sind rum am ersten Testtag in Bahrain. Wir fassen die Geschehnisse kurz zusammen:

- Ricciardo weiter vorne, Hamilton 0,196 Sekunden dahinter
- Giovinazzi bisher fleißigster Pilot mit 72 gefahrenen Runden
- Elektronik-Probleme bei Hamilton kurz nach Testbeginn (rote Flagge #1)
- Motorschaden bei Toro Rosso am Morgen (rote Flagge #2)
- Motorwechsel bei McLaren, zuvor nur zwei Runden gefahren
- Gelael bleibt erneut auf der Strecke stehen (rote Flagge #3)
- Ricciardo steht in Kurve 1 (rote Flagge #4)
- Massa am Nachmittag im Williams


14:46 Uhr

Auf den Leim gegangen...

... ist Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko dem österreichischen Comedian Gernot Kulis. Nachdem Marko im TV gestand, dass er bei den privaten Landstraßenrennen mit Schulfreund Jochen Rindt ohne Führerschein gefahren ist, rief Kulis den Grazer für den ORF-Radiosender 'Ö3' an und gab sich dabei als Polizei-Amtsdirektor Dietmar Rotenpuller aus.

Er drohte Marko mit der Führerschein-Nachschulung, die stets am Wochenende stattfindet und mit den Terminen der Formel-1-Rennen kollidiert. Marko erkannte den Scherzanrufer nicht und ist glatt darauf reingefallen. Wie die Geschichte ausging, kannst Du hier nachlesen.


14:26 Uhr

Rote Flaggen in Bahrain

In Bahrain testen die Teams munter weiter. Doch die Testfahrten werden immer wieder unterbrochen. Am Mittag war Sean Gelael im Toro Rosso erneut liegen geblieben, nun steht Daniel Ricciardo im Red Bull in Kurve 1 und sorgt für die vierte rote Flagge des Tages. Ob an beiden Autos etwas kaputt gegangen ist oder nur zu wenig Benzin im Tank war, wissen wir leider noch nicht.

Bei Gelael, der bereits am Morgen auf der Strecke stehen geblieben war, wurde zuvor der Renault-Motor gewechselt. Bleibt nur zu hoffen, dass es sich nicht wieder um einen Antriebsdefekt handelt...

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Rennen Saudi-Arabien: Jetzt eskaliert der Krieg!
Rennen Saudi-Arabien: Jetzt eskaliert der Krieg!

Hamilton gewinnt den völlig verrückten Grand Prix von Saudi-Arabien vor...

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Sonntag
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Samstag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Freitag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Technik

Formel-1-Technik: Detailfotos beim Saudi-Arabien-Grand-Prix 2021
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Saudi-Arabien-Grand-Prix 2021
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wann fuhr letztmals ein Formel-1-Auto mit der Startnummer 13 auf der Strecke?

Top-Motorsport-News

BMW-M2-Cup auch 2022 bei der DTM: Kalender enthüllt, Tolimit bleibt Partner
DTM - BMW-M2-Cup auch 2022 bei der DTM: Kalender enthüllt, Tolimit bleibt Partner

WEC 2022 mit neuem LMP2-Team und Nico Müller
WEC - WEC 2022 mit neuem LMP2-Team und Nico Müller

Rallye Dakar 2022 in Saudi-Arabien mit kurzfristig veränderter Route
Dakar - Rallye Dakar 2022 in Saudi-Arabien mit kurzfristig veränderter Route

Analyse von Casey Stoner: Was Ducati 2021 den MotoGP-Titel kostete
MotoGP - Analyse von Casey Stoner: Was Ducati 2021 den MotoGP-Titel kostete
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de