• 15. April 2019 · 11:54 Uhr

TV-Quoten China: Kein Hype um das 1.000. Formel-1-Rennen

Die Formel 1 und RTL feierten am Wochenende große Jubiläen, doch die Zuschauer brachten kein Geschenk vorbei - Deutliche Einbrüche in Deutschland

(Motorsport-Total.com) - Für die Formel 1 und RTL gab es am vergangenen Wochenende etwas zu feiern: Die Königsklasse beging in China das 1.000. Rennwochenende ihrer Geschichte. Passend dazu war es für RTL das 500. Rennen, das man in Folge live im deutschen Fernsehen übertrug. Allerdings konnten beide Jubiläen nicht davon abhalten, dass die Quoten im Vergleich zum Vorjahr deutlich einbrachen.

Sebastian Vettel, Max Verstappen

Richtig viel Aufregung gab es beim Jubiläumsrennen nicht Zoom Download

Dass der Grand Prix kein Knaller war, lässt sich an den Einschaltquoten deutlich ablesen: Durchschnittlich 3,06 Millionen Zuschauer schalteten ab 8:10 Uhr beim Kölner Privatsender ein, womit die Marke des Vorjahres um mehr als eine Million Zuseher gefallen ist. 2018 waren noch 4,28 Millionen Zuschauer dabei.

Das bedeutet auch einen drastischen Rückgang im Marktanteil: 33 Prozent bedeuten zwar einen neuen Saisonrekord und damit sogar eine Verbesserung des eigentlich günstiger gelegenen Australien-Rennens, an die 44,2 Prozent aus dem Vorjahr kam man allerdings deutlich nicht heran. In der Zielgruppe erreichte man 27,9 Prozent.

Ein guter Teil der Zuschauer ist in diesem Jahr zu F1 TV Pro, das es zum gleichen Zeitpunkt 2018 nicht gab, und zu Sky abgewandert. Der Pay-TV-Sender schnappte sich 460.000 Zuschauer und seine größte Reichweite des Jahres - 30.000 mehr als in Bahrain. Das macht unterm Strich einen Marktanteil von fünf Prozent.


Fotostrecke: China: Fahrernoten der Redaktion

Im Gegensatz zu RTL ist der Marktanteil der Zielgruppe sogar höher als der Gesamt-Marktanteil. 5,7 Prozent holte sich Sky dort ab, im Free-TV ist der Anteil in aller Regel geringer als beim Gesamtpublikum.

Die österreichischen Kollegen vom ORF mussten hingegen nur minimale Abzüge gegenüber dem Vorjahr hinnehmen. 404.000 Fans sahen den zweiten Saisonsieg von Lewis Hamilton und damit 5.000 weniger als vor einem Jahr. Der Marktanteil fiel um einen Prozentpunkt auf 49 Prozent.

Das 1.000. Rennen der Formel 1 mag zwar als absoluter Kassenschlager vermarktet worden sein, in den Quoten war er das aber definitiv nicht.

Eine ausführliche Übersicht über alle Quoten der Formel-1-Saison 2019 finden Sie auf unserem Schwesterportal Motorsport.com

Fotos & Fotostrecken

Die 10 schlechtesten Formel-1-Fahrer des Jahrtausends
Die 10 schlechtesten Formel-1-Fahrer des Jahrtausends
Entscheidung gefallen: Das beste F1-Team aller Zeiten!
Entscheidung gefallen: Das beste F1-Team aller Zeiten!

Vettel vs. Webber: Als das Red-Bull-Duo in Istanbul 2010 kollidierte
Vettel vs. Webber: Als das Red-Bull-Duo in Istanbul 2010 kollidierte

Die größten Formel-1-Verschwörungstheorien
Die größten Formel-1-Verschwörungstheorien

Formel-1-Technik: Die denkwürdigsten Monaco-Spezialideen
Formel-1-Technik: Die denkwürdigsten Monaco-Spezialideen
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE
Tickets

Formel-1-Quiz

Jean Behra fuhr in der Formel 1 wie viele Führungsrunden?

Top-Motorsport-News

24h Le Mans virtuell: Pagenaud und Norris treffen wieder aufeinander
WEC - 24h Le Mans virtuell: Pagenaud und Norris treffen wieder aufeinander

Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld
VLN - Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld

Coronavirus: NASCAR-Rennen in Homestead verschoben
NASCAR - Coronavirus: NASCAR-Rennen in Homestead verschoben

BMW M3 CS (2022): Hardcore-Version zum ersten Mal erwischt
Auto - BMW M3 CS (2022): Hardcore-Version zum ersten Mal erwischt
Formel 1 App

Folge Formel1.de