• 19. Dezember 2022 · 08:40 Uhr

Andrettis Formel-1-Traum: "Wir sind wirklich nah dran!"

Michael Andretti kämpft weiter um einen Formel-1-Einstieg - Die einzige Option scheint dabei allerdings ein komplett eigenes Team in der Startaufstellung zu sein

(Motorsport-Total.com) - Obwohl Michael Andretti immer wieder auf Widerstand stößt, gibt er seinen Traum vom Formel-1-Einstieg nicht auf. Die Übernahme eines bestehenden Teams scheint dabei allerdings keine Option zu sein, nachdem bereits 2021 der Kauf von Sauber scheiterte.

Foto zur News: Andrettis Formel-1-Traum: "Wir sind wirklich nah dran!"

Michael Andretti fragt sich weiterhin, wie er es in die Formel 1 schaffen kann Zoom Download

So gab es zuletzt Gerüchte, Andretti könne den AlphaTauri-Rennstall von Red Bull übernehmen. Doch der US-Amerikaner verrät, dass die Bullen auch nach dem Tod von Firmengründer Dietrich Mateschitz kein Interesse an einem Verkauf haben.

"Nein, sie sind nicht interessiert", so Andretti gegenüber dem 'Indianapolis Star'. Er verrät im Hinblick auf seine Formel-1-Hoffnungen jedoch auch: "Wir arbeiten jeden Tag daran. Ich bin noch immer zuversichtlich. Wir kommen [einer Einigung] näher."

Andretti "wirklich nah dran" an der Formel1?

Er hoffe, dass man "in den nächsten Wochen" eine positive Rückmeldung von der Formel 1 erhalten werde. "Das wäre natürlich ein schönes Weihnachtsgeschenk", grinst Andretti und betont: "Wir haben das 'Okay' noch nicht bekommen, aber wir sind wirklich nah dran."

Die Übernahme eines bestehenden Teams wäre für Andretti deshalb einfacher, weil sich dadurch an den Einnahmen für die anderen Rennställe nichts verändern würde. Der Einnahmen-Kuchen würde dann weiterhin lediglich unter zehn Teams aufgeteilt werden.

Weil der Sauber-Deal allerdings scheiterte und wohl auch kein anderer Rennstall bereit zum Verkauf ist, möchte Andretti aktuell als elftes Team in die Formel 1 einstiegen - was dementsprechend weniger Geld für die aktuellen zehn Rennställe bedeuten würde.

"Wenn ein Team hinzukommt, wie können Sie dann nachweisen, dass Sie mehr Geld einbringen, als es tatsächlich kostet?", fragte Toto Wolff bereits vor einiger Zeit und erklärte: "Das elfte Team bedeutet eine zehnprozentige Verwässerung für alle anderen."

Andretti will überall mitmischen

Doch trotz der Skepsis einiger anderer Rennställe verfolgt Andretti jetzt den Plan, ein eigenes Team an den Start zu bringen - wohl auch wegen der negativen Vorerfahrungen beim versuchten Sauber-Kauf. "Das war ein Witz", berichtete er vor einigen Monaten.

"Wir waren so weit. Es war erledigt. Wir hatten einen Tag zum Unterschreiben angesetzt, und buchstäblich zwei Tage vorher änderten sie die Bedingungen. Im Grunde wollten sie immer noch die Kontrolle behalten. [...] Wir haben so viel Zeit vergeudet", ärgert er sich.


Fotostrecke: Die aktuellen Teamchefs der Formel 1

Aufgegeben hat er seinen Traum von der Formel 1 aber auch nach all den Rückschlägen noch immer nicht. In Fishers bei Indianapolis entsteht gerade eine neue Andretti-Fabrik, in der in Zukunft unter anderem auch Formel-1-Rennautos gebaut werden sollen.

"Wir wollen in allen Formen des Rennsports vertreten sein - von Le Mans über Monaco bis zum Indy 500 und Daytona 500. Und in der Zukunft wollen wir das irgendwann einmal alles unter einem Dach haben. Das ist unser großes Ziel", so Andretti.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen

Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
formel-1-countdown
Formel1.de auf YouTube