• 10. August 2022 · 11:28 Uhr

Toto Wolff: Warum er lieber Audi als Andretti in der Formel 1 hätte

Toto Wolff spricht sich weiterhin gegen Andretti als elftes Formel-1-Team aus, weil er findet, dass ein Hersteller wie Audi der Serie mehr bringen könnte

(Motorsport-Total.com) - Auch rund ein halbes Jahr nach der Ankündigung eines geplanten Einstiegs in die Formel 1 hat Andretti noch immer keine Zusage, dass man 2024 als neues Team in die Königsklasse einsteigen kann. Die anderen Teams stehen einem Einstieg kritisch gegenüber, weil sie ihre Einnahmen mit einer weiteren Partei teilen müssten und nicht sicher sind, ob Andretti den Wert der Formel 1 erhöht.

Foto zur News: Toto Wolff: Warum er lieber Audi als Andretti in der Formel 1 hätte

Toto Wolff sieht den Wert Andrettis für die Formel 1 nicht Zoom Download

Zwar ist Andretti vor allem in den USA ein großer Name, doch klar ist auch, dass die Formel 1 lieber einen großen Hersteller hätte - wie Audi oder Porsche, die aber mit bestehenden Teams zusammengehen wollen.

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff gibt zu, dass die Sachlage bei Audi eine andere wäre als bei Andretti. "Andretti ist ein großartiger Name und ich finde, sie haben in den USA viele außergewöhnliche Dinge geleistet, aber das ist Sport und das ist Business, und wir müssen verstehen, was man zum Sport beitragen kann", sagt der Österreicher.

Er ist der Meinung, dass ein potenzielles elftes Team beweisen müsse, wie kreativ man für den Sport sein kann, um ihn voranzubringen. Ein Hersteller oder ein internationales Unternehmen könne demnach mehr Geld in die Hand nehmen, um Marketing zu betreiben oder auf verschiedenen Märkten aktiv zu werden.


Erklärt: Das bedeutet das Ja des VW-Aufsichtsrats

Video wird geladen…

Christian Nimmervoll beantwortet die brennendsten Fragen zur Entscheidung am 7. April - ein Tag, der in die Geschichte der Formel 1 eingehen wird. Weitere Formel-1-Videos

"Das ist natürlich ein ganz anderes Wertversprechen für alle anderen Teams", sagt Wolff und betont, dass man mit den zehn bestehenden Franchises hofft, den Wert der Teams und der Formel 1 zu verbessern.

"Und man wird den Wert sicherlich nicht steigern, indem man einfach neue Franchises an Leute vergibt, die den Gesamtwert der Formel 1 nicht steigern können", stellt er klar.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige InsideEVs