Paddock live

F1-Talk im Video: Motorwechsel bei Lewis Hamilton: Was sind die Folgen?

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Hamilton muss zehn Plätze zurück ... +++ ... und fährt Bestzeit am Freitag +++ Red Bull besorgt: "Rückstand viel zu hoch!" +++

19:58 Uhr

Motorwechsel bei Lewis Hamilton: Was sind die Folgen?

An dieser Stelle war es das damit auch für heute. Morgen beginnt FT3 wegen der Zeitverschiebung bereits um 11:00 Uhr unserer Zeit, das Qualifying steht um 14:00 Uhr an. Schauen wir mal, ob es wieder nass wird ... Hier im Ticker melden wir uns natürlich wie üblich am Morgen und begleiten Dich durch den kompletten Tag.

Zum Abschluss des heutigen Tages folgt noch der obligatorische Hinweis auf unser Analysevideo zum Freitag. Stefan Ehlen und Kevin Scheuren haben heute über folgende Themen gesprochen:

- Motorwechsel bei Lewis Hamilton: Was sind die Folgen?
- Fazit Freitagstraining: Warum Mercedes Favorit ist in Istanbul
- Wie Vettel und Schumacher ins Wochenende gestartet sind
- Pirelli: Von Belag-Arbeiten in Istanbul überrascht!
- Nach Grosjean-Unfall: Neue Handschuhe getestet
- Tost zum Thema Triple-Header
- Wird Alfa Romeo verkauft? Wer fährt 2022 neben Bottas?
- Warum Kimi plötzlich nasse Füße gekriegt hat

Viel Spaß damit und bis morgen!


19:58 Uhr

Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos


18:43 Uhr

Pirelli: Reifenwahl zu aggressiv?

Das befürchtet zumindest Mario Isola. Zur Erinnerung: 2021 hat man die Mischungen C2 bis C4 mitgebracht - und ist damit eine Stufe weicher als 2020 unterwegs. Weil es dieses Jahr aber so viel mehr Grip gibt erklärt Isola: "Der Soft ist eine ziemlich aggressive Wahl." Als man die Reifen nominiert habe, habe man nicht gewusst, dass der Asphalt noch einmal überarbeitet werde.

Er rechnet daher damit, dass morgen in Q2 die meisten Fahrer versuchen werden, sich auf den Mediums zu qualifizieren, um den weichen Reifen im Rennen gar nicht verwenden zu müssen. Rückblickend hätte man bei Pirelli lieber die gleichen Mischungen wie 2020 nominiert. Aber dazu ist es nun zu spät.


18:33 Uhr

Weiße Autos

Red Bull ist an diesem Wochenende in Weiß unterwegs. Ein schöner, aber ungewohnter Anblick. Wir haben uns in unserer Fotostrecke einmal angesehen, welche Teams in der Vergangenheit auch schon einmal mit einer weißen Lackierung an den Start gegangen sind!


Fotostrecke: Die schlichteste aller Farben: Formel-1-Autos in Weiß


18:27 Uhr

Was war bei Russell los?

P18 nur für ihn. Langsamer waren heute nur die beiden Haas-Piloten. Er wundert sich: "Die Pace mit viel Benzin sah ziemlich stark aus. Wir konnten mit Aston und Alpine mithalten, was überraschend war." Gleichzeitig sei man aber mit wenig Benzin "nicht so stark wie erhofft" gewesen. "Wir müssen uns alle Details ansehen, um das zu verstehen", grübelt er.

Grundsätzlich bewertet er den Freitag dank der guten Longrunpace aber gar nicht so schlecht. "Meistens finden wir am Samstag noch etwas. Ich hoffe, dass wir das wieder schaffen", so Russell, der zudem erneut auf Regen hofft. Der hat ihm ja im Qualifying in Spa und in Sotschi bereits gute Dienste erwiesen ...


18:17 Uhr

Das Trödelchaos in FT2 ...

... kannst Du Dir hier noch einmal im Video anschauen. Warten wir mal ab, ob die FIA da für das Qualifying morgen reagiert. Denn so geht es natürlich schon alleine aus Sicherheitsgründen eigentlich gar nicht! Heute hat die Rennleitung allerdings alles so durchgehen lassen.


18:09 Uhr

Sainz: Wie eine neue Strecke

Die Formel 1 ist auch 2020 schon in Istanbul gefahren. Aber die Bedingungen sind so anders, dass Sainz erklärt: "In den ersten Runden in FT1 war es so, als würde man eine neue Strecke lernen." Im vergangenen Jahr habe es kaum Grip gegeben, jetzt biete kaum eine andere Strecke so viel. Auf seine Rundenzeiten will er nicht viel geben, denn: "99 Prozent der Session wurde mit viel Benzin gefahren."

Es sei vor allem darum gegangen, zu sehen, wie die Reifen abbauen. Deswegen macht er sich auch keine Sorgen, dass er nur Elfter wurde - im Gegenteil. "Wenn ich sehe, wo Charles mit wenig Benzin gelandet ist, dann könnte er um ein Podium kämpfen", so Sainz. Für ihn natürlich ärgerlich, denn wegen seiner Motorenstrafe steht bereits fest, dass er am Sonntag von ganz hinten starten muss.


18:01 Uhr

Leclerc optimistisch: "Sieht alles positiv aus"

Der Monegasse landete heute auf P2. Kann Ferrari an diesem Wochenende das Podium angreifen? "Auch mit viel Benzin sah es gut aus. Momentan sieht alles positiv aus", zeigt sich Leclerc optimistisch. Ein Vorteil für ihn sei, dass man noch immer ziemlich viel herumrutschen müsse, um eine gute Rundenzeit zu erzielen.

Und ein loses Heck liegt seinem Fahrstil. "Ich mag es, mit dem Heck des Autos zu spielen, um es zu bewegen. Das scheint hier ziemlich gut zu funktionieren", erklärt er. Trotzdem merkt er an, dass man noch immer "etwas Arbeit" vor sich habe, wenn man ein gutes Rennergebnis holen wolle.

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Alle Formel-1-Autos von Williams seit 1974
Alle Formel-1-Autos von Williams seit 1974
Die Williams-Story
Die Williams-Story

"Lap of Lights" in Silverstone: Mercedes läutet Vorweihnachtszeit ein
"Lap of Lights" in Silverstone: Mercedes läutet Vorweihnachtszeit ein

Katar: Die Fahrernoten der Redaktion
Katar: Die Fahrernoten der Redaktion

F1-Premiere in Saudi-Arabien: Dschidda nähert sich der Fertigstellung
F1-Premiere in Saudi-Arabien: Dschidda nähert sich der Fertigstellung
Formel1.de auf YouTube
Tickets

Formel-1-Quiz

Welche Aufgabe können die Formel-1-Teams bei einem Boxenstopp nicht erledigen?

Top-Motorsport-News

Keine Lamborghini-Unterstützung für T3-Team: Folgt nun DTM-Markenwechsel?
DTM - Keine Lamborghini-Unterstützung für T3-Team: Folgt nun DTM-Markenwechsel?

IMSA-Titelentscheidung in letzter Runde: "Wusste, er würde Kurve nicht schaffen"
WEC - IMSA-Titelentscheidung in letzter Runde: "Wusste, er würde Kurve nicht schaffen"

Elfyn Evans verpasst WRC-Titel: "Hätte nicht mehr geben können ..."
WRC - Elfyn Evans verpasst WRC-Titel: "Hätte nicht mehr geben können ..."

Operationen bei Ducati: Martin und Bagnaia lassen Titanplatten entfernen
MotoGP - Operationen bei Ducati: Martin und Bagnaia lassen Titanplatten entfernen
Formel 1 App

Folge Formel1.de