GP Russland

Formel 1 Sotschi 2020: Der Rennsonntag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Lewis Hamilton bekommt zwei Strafen +++ Bottas gewinnt vor Max Verstappen +++ Gefährlicher Unfall beim Start in Kurve 2 +++

18:46 Uhr

Vorwurf: Gibt Salo Infos der Rennkommissare weiter?

Der finnische TV-Sender C More vermeldete die Hamilton-Strafe heute während seiner Übertragung bereits zehn Minuten bevor diese offiziell gemacht wurde. Der Vorwurf lautet, dass der finnische Stewards Mika Salo diese Informationen weitergegeben haben soll. Pikant ist das deshalb, weil die Untersuchung zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht beendet war - im finnischen TV aber bereits die zwei Fünf-Sekunden-Strafen vermeldet wurden.

Zudem wurde dort gesagt, dass Hamilton vier Strafpunkte bekomme. Letztendlich waren es bekanntlich nur zwei (und mittlerweile gar keine mehr). Das soll auch nicht zum ersten Mal vorgekommen sondern bereits mehrfach passiert sein, wenn Salo, der auch selbst schon als TV-Kommentator gearbeitet hat, als Rennkommissar im Einsatz war. Das dürfte der FIA gar nicht gefallen, wenn das stimmt.

20:30 Uhr

Das war's für heute!

Damit drehen wir unseren Ticker für heute auch zu. Wie üblich sind wir natürlich morgen ab dem Vormittag bereits wieder für dich da, um die restlichen Themen aus Russland aufzuarbeiten. Den nächsten Rennticker gibt es dann erst in zwei Wochen, nächstes Wochenende gibt es keinen Grand Prix. Wir kommen langsam wieder in einen halbwegs normalen Rhythmus zurück. Das war es jedenfalls erst einmal. Hab noch einen schönen Abend, schlaf gut und bis morgen!


20:20 Uhr

Kurve 2: Noch keine optimale Lösung

Wir bleiben eben bei Michael Masi, der sich auch zu Kurve 2 geäußert hat. Er erklärt: "Kurve 2 war jedes Jahr auf irgendeine andere Art und Weise herausfordernd. Wenn wir ein Problem gelöst hatten, tauchte ein neues auf. Wir suchen dort immer noch nach der besten Lösung. Ich glaube, wir haben eine brauchbare Lösung gefunden. Geht's noch besser? Ja. Es gibt immer Raum für Verbesserungen." Dass die aktuelle Lösung "brauchbar" ist, würde ich nur so bedingt unterschreiben ...


20:04 Uhr

Masi: Keine Verschwörung gegen Hamilton

Auch zu diesem Vorwurf hat sich der Rennleiter geäußert. Er erklärt: "Wenn sich Lewis beschweren möchte, ist meine Tür immer offen. Das habe ich ihm und anderen Fahrern in der Vergangenheit schon mehrfach gesagt. Ich diskutiere das sehr gern mit ihm aus. Aus FIA-Sicht sind wir der Schiedsrichter, um die Einhaltung der Regeln zu verwalten. Wir haben die Kommissare als unabhängige Jury, die unsere Regeln ausübt. Es hat einen Regelverstoß gegeben. Da ist uns ganz egal, ob es Lewis Hamilton ist oder irgendein anderer der 19 Fahrer. Wenn ein Regelverstoß vorliegt, untersuchen die Kommissare diesen."


19:55 Uhr

Masi: Bislang kein Verstoß von Hamilton

Hier noch einmal zur Erinnerung, was Hamilton zu seiner heutigen Strafe sagte: "Ich habe das über die Jahre schon auf einer Million Strecken gemacht, und niemand hat sich je dafür interessiert." Rennleiter Michael Masi widerspricht und betont: "Bei jedem anderen Event hat sich Lewis an die Erfordernisse in Zusammenhang mit den Instruktionen des Rennleiters gehalten." Dann hatte Hamilton wohl bislang einfach Glück, dass es entweder nie aufgefallen ist oder er zufälligerweise doch immer richtig stand ...


19:47 Uhr

Den besten Start ...

... legte heute wohl Magnussen hin. Er kam von P18 und lag nach der ersten Runde in den Punkten. Brachte ihm aber bekanntlich nichts, er wurde am Ende nur 12. Mehr geht im Haas aktuell eben nicht.


19:40 Uhr

Kwjat: "Dann bin ich der Beste ..."

Am Selbstvertrauen mangelt es ihm jedenfalls nicht! "Ich weiß: Wenn ich es am Sonntag auf die Reihe bekomme, bin ich der Beste. Dann kann ich fliegen. Und heute war genau so ein Tag", sagt der Russe und verrät: "Ich habe gemeinsam mit meinem Ingenieur alles punktgenau getroffen: das Set-up, die Strategie. Als ich freie Fahrt hatte, dachte ich: 'Das ist mein Rennen.'" Es wäre wohl sogar noch mehr als P8 möglich gewesen. "Schade, dass es mir nicht mehr gelungen ist, Ocon in einen Fehler zu hetzen. Sonst hätte ich Siebter werden können. Wir waren schneller", so Kwjat,


19:31 Uhr

Räikkönen: Zumindest die Balance war gut

Keine Punkte heute für Alfa Romeo, doch der Finne kann dem Rennen trotzdem etwas Positives abgewinnen und erklärt: "Das Auto war gar nicht so schlecht, was die Balance betrifft. Wir haben beim Boxenstopp Zeit verloren. So kommt dann so ein Ergebnis raus. Unser Speed war gegen Ende hin ganz gut. Aber es ist schwierig, andere Autos zu überholen. Wie dem auch sei: Ich hatte drei Autos in Reichweite, aber das hätte noch nicht gereicht. Der Zehntplatzierte war ziemlich weit weg." Mehr ging nach P20 im Qualifying eben nicht.


19:22 Uhr

Ocon: Erster Rennabschnitt meine bisher beste Leistung

P7 am Ende für den Franzosen. Klingt nicht besonders spektakulär, doch er berichtet: "Der erste Teil des Rennens war vielleicht mein bislang stärkster in dieser Saison. Ich hatte einen guten Start und die Pace war sehr, sehr stark. In diesem Soft-Stint war ich ähnlich unterwegs wie Daniel, nur dass ich meine Reifen noch für ein paar Runden länger am Leben halten konnte. Das war schön. Leider war es nach dem Stopp mit den harten Reifen dann etwas schwieriger." So beendete er das Rennen zwei Plätze hinter dem Teamkollegen.

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix von Bahrain
Grand Prix von Bahrain
Samstag
Grand Prix von Bahrain
Grand Prix von Bahrain
Freitag

Grand Prix von Bahrain
Grand Prix von Bahrain
Technik

Formel-1-Technik: Detailfotos beim Bahrain-Grand-Prix in Sachir
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Bahrain-Grand-Prix in Sachir

Grand Prix von Bahrain
Grand Prix von Bahrain
Pre-Events
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

Welchen Grand Prix der Saison 1988 gewann NICHT ein McLaren-Pilot?

Top-Motorsport-News

Sechs Jahre Wartezeit: So schwierig ist es, ein DTM-Meisterauto zu kaufen
DTM - Sechs Jahre Wartezeit: So schwierig ist es, ein DTM-Meisterauto zu kaufen

Oreca lässt durchblicken: LMDh-Interesse durch Corona noch gestiegen
WEC - Oreca lässt durchblicken: LMDh-Interesse durch Corona noch gestiegen

Um den Ford-Traum zu verwirklichen: Als Colin McRae Subaru verließ
WRC - Um den Ford-Traum zu verwirklichen: Als Colin McRae Subaru verließ

Ausgeglichene MotoGP: Satelliten-Fahrer holen mehr Siege als die Werkspiloten
MotoGP - Ausgeglichene MotoGP: Satelliten-Fahrer holen mehr Siege als die Werkspiloten
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de