• 19. März 2020 · 09:30 Uhr

[ARCHIV]: Corona und die Auswirkungen in F1, MotoGP und Motorsport weltweit

Mit einer Übersicht alle News über COVID-19 im Blick: Diese Formel-1- und Motorsport Kalender-Termine mussten bereits abgesagt werden oder wackeln

(Motorsport-Total.com) - Die Coronavirus-Epidemie und die damit verbundene Lungenkrankheit COVID-19 haben die Welt fest im Griff. Viele Länder haben Schutzmaßnahmen ergriffen, um eine Ausbreitung zu verhindern.

Texas Motor Speedway in Fort Worth

In den USA dreht sich bis Mitte Mai kein Rad von IndyCar oder NASCAR Zoom Download

Auch der Motorsport ist davon betroffen. Immer mehr Rennveranstaltungen werden abgesagt. Archivübersicht bis zum 29. Februar 2020.

+++ 29. Februar 2020 +++

Formel-2-Pilot in Quarantäne
Schlechte Neuigkeiten für Christian Lundgaard: Der dänische Formel-2-Pilot verpasst die Testfahrten in Bahrain, weil er unter Quarantäne steht. Lundgaard war mit Renault in einem Trainingscamp auf Teneriffa, als in seinem Hotel das Virus entdeckt wurde. Weil keiner das Hotel verlassen darf, ist der ART-Pilot dort gefangen. Ex-Formel-1-Pilot Sergei Sirotkin ersetzt ihn.

++ 28. Februar 2020 +++

Genfer Autosalon abgesagt
Auch die Automobilbranche ist vom Virus betroffen. Palexpo SA hat angesichts der Epidemie beschlossen, die Ausgabe 2020 des Genfer Autosalons abzusagen. Eigentlich hätte der Salon vom 5. bis 15. März stattfinden sollen, doch der Schweizer Bundesrat hat entschieden, alle Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern bis zum 15. März zu verbieten.

+++ 27. Februar 2020 +++

DTM verlegt Monza-Test
Weil Italien als einer der größten Krisenherde in Europa gilt, hat die DTM-Dachgesellschaft ITR den in Monza geplanten DTM-Test (16. bis 19. März) kurzerhand nach Hockenheim verlegt. "Die Sicherheit und das Wohlergehen aller Beteiligter stehen an erster Stelle", sagt ITR-Geschäftsführer Marcel Mohaupt. Die Austragung des Rennwochenendes in Monza von 26. bis 28. Juni ist aktuell nicht in Gefahr.

AlphaTauri lässt Mitarbeiter zuhause
"Die Angestellten, die aus den betroffenen Gebieten kommen, sollen zuhause bleiben", bestätigt AlphaTauri-Teamchef Franz Tost angesichts der Corona-Welle in Norditalien. Auch Zulieferer sollen die Fabrik in Faenza nicht betreten. Gäste aus der Region, die beim Test in Barcelona sein sollten, wurden ausgeladen.

Formel-2-Test in Bahrain findet statt
Obwohl 23 Erkrankungen in Bahrain gemeldet wurden, sollen die Formel 2 und die Formel 3 Anfang März in Sachir testen können. Das Land zeigt sich dabei kooperativ mit den Flugbestimmungen, denn das Hitech-Team etwa war vor kurzem noch in Thailand bei der asiatischen Formel 3.

+++ 26. Februar +++

Vietnam-GP wackelt
Nach der Absage eines Badminton-Turniers eine Woche vor dem Grand Prix wackelt das Rennen in Hanoi bedenklich. Das Land hat eine Einreisesperre gegen italienische Staatsbürger verhängt. Derweil gehen die Arbeiten an der Strecke unvermindert weiter.

Testfahrten der International GT-Open abgesagt
Die Wintertestfahrten der International GT-Open, des GT-Cup-Open Europe und der spanischen Euroformula-Serie, die zusammen vom 6. bis 7. März in Barcelona stattfinden sollten, sind gestrichen. Der zweite geplante Test in Le Castellet vom 20. bis 21. März ist aktuell nicht betroffen.

+++ 24. Februar 2020 +++

DTM beobachtet Situation in Italien
Der Vorsaisontest der DTM in Monza wackelt. Weil in der Region das Virus ausgebrochen ist, beobachten die Verantwortlichen die Situation in der Region genau. Noch ist unklar, ob der Test in Norditalien stattfinden kann.

Formel-1-Teams bereit, China-GP nachzuholen
Wann der Formel-1-Grand-Prix in Schanghai nachgeholt werden kann, ist offen. Die Formel-1-Teams sind jedoch bereit, das Rennen irgendwann einzuschieben, wenn es Platz gibt. Fraglich ist jedoch, ob das Virus rechtzeitig im Griff ist. "Wenn es ein Risiko gibt, bin ich dagegen", sagt Haas-Teamchef Günther Steiner.

+++ 23. Februar 2020 +++

McLaren verschärft Sicherheitsmaßnahmen
Das Formel-1-Team hat jedem den Zutritt zu seinen Räumlichkeiten verwehrt, der sich in den vergangenen 14 Tagen in China aufgehalten hat. Dies hält man für vernünftig, um die Mitarbeiter des Rennstalls zu schützen.

+++ 19. Februar 2020 +++

RTL sendet nicht aus Vietnam
Da eine Absage des Vietnam-Grand-Prix noch nicht passiert ist, hat RTL seine eigene Entscheidung getroffen: Der Kölner Privatsender wird das Rennwochenende nicht vor Ort begleiten. "Die komplette Live-Sendung wird nach Köln verlagert", teilt der Sender mit.

+++ 18. Februar 2020 +++

Vietnam hält an Rennen fest
Trotz der jüngsten Entwicklungen im Land will Vietnam das Formel-1-Rennen am 5. April weiterhin austragen. "Das Rennen wird nicht verschoben", betont Tran Trun Hieu, Vize des Tourismusbüros in Hanoi. Die Vorbereitungen auf das Debüt im Formel-1-Kalender schreiten weiter voran.

+++ 13. Februar 2020 +++

Coronavirus bedroht auch Vietnam
Große Fragzeichen über dem ersten Rennen in Hanoi. Mehr als 10.000 Menschen wurden in Siedlungen rund 40 Kilometer außerhalb der Hauptstadt unter Quarantäne gesteckt, weil das Virus dort gefunden wurde. Damit rückt auch eine Absage des Vietnam-GPs immer näher.


Coronavirus: Das wissen wir über Covid-19

  Weitere Formel-1-Videos

+++ 12. Februar 2020 +++

Offiziell: Formel 1 verzichtet auf China-GP
Der für den 19. April angesetzte Große Preis von China ist offiziell verschoben. Die Situation im Land macht eine Austragung unmöglich. Veranstalter Juss Sports Group hat in Absprache mit den chinesischen Behörden um eine Verlegung gebeten. Die Formel 1 hat dieser Anfrage zusammen mit der FIA zugestimmt. Die Suche nach einem Ersatztermin läuft.

Asia-GT-Festival gestrichen
Das Asia-GT-Festival, das vom 13. bis 15. März in Sepang abgehalten werden sollte, ist ersatzlos gestrichen worden. Auch der Auftakt der Chinesischen GT-Meisterschaft wird nicht stattfinden.

+++ 6. Februar 2020 +++

China eventuell am Saisonende
Noch immer bedroht das Coronavirus die Austragung des Großen Preises von China. Die Formel-1-Verantwortlichen beobachten die Situation weiterhin und könnten sich vorstellen, das Rennen am Ende des Jahres auszutragen. Die Frage ist nur, ob überhaupt Platz für das Rennen ist bei 22 Terminen im Jahr. Eine Entscheidung soll in den kommenden zwei Wochen fallen.

+++ 5. Februar 2020 +++

WTCR: Fragezeichen über Ningbo
Das China-Rennen des WTCR in Ningbo wurde um zwei Wochen nach hinten verlegt. Allerdings findet der Event ohnehin erst im September statt. Bis dahin will die Serie die Situation im Auge behalten. Auch über dem Prestigeevent von Macau steht ein großes Fragezeichen.

+++ 4. Februar 2020 +++

Chinesischer Formel-E-Pilot geht auf Nummer sicher
NIO-Pilot Qing-Hua Ma ist zwei Wochen verfrüht zum ePrix nach Mexiko-Stadt gereist. Dies habe er laut dem Team "aus Verantwortung gegenüber der Meisterschaft und den Personen in der Formel E" getan. NIO betont derweil, dass alle Mitarbeiter nach dem Chinesischen Neujahrsfest "gesund und wohlauf" sind.

Formel-1-Teams diskutieren über China-Absage
Am Mittwoch treffen sich die Teams der Formel 1 in der Strategiegruppe und werden auch über die Situation in China sprechen. Derweil kommt aus Russland eine Absage: Man wird seinen Termin im September nicht mit Schanghai tauschen.

+++ 2. Februar 2020 +++

Formel-E-Rennen in Sanya verschoben
Der ePrix in China wird nicht wie geplant über die Bühne gehen. "Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus wurde in Abstimmung mit der Hainan Provinz und der Regierung von Sanya gemeinsam mit der FIA die Entscheidung getroffen, nicht am geplanten Termin am 21. März 2020 das Rennen zu fahren", teilt man mit. Offen ist, ob das Rennen nachgeholt werden kann.

+++ 1. Februar 2020 +++

Formel E erwägt Absage des China-Rennens
Die Formel E rüstet sich für eine Absage des ePrix in Sanya. "Die Gesundheit und Sicherheit unserer Angestellten und aller Teilnehmer ist eine Priorität von höchster Wichtigkeit. Wir beobachten die Situation weiter und möchten zusammen mit der FIA und unseren lokalen Partnern rechtzeitig eine Entscheidung treffen", heißt es seitens der Serie.

+++ 30. Januar 2020 +++

FIA bereit für Corona-Maßnahmen
Der Automobil-Weltverband FIA hat auf die wachsende Verunsicherung ausgelöst durch das Coronavirus reagiert. In einer Stellungnahme betont der Verband, man sei bereit, "jegliche Maßnahmen" zu treffen, um die Motorsport-Gemeinde vor der ausbreitenden Krankheit zu schützen. Eine Durchführung des Grand Prix von China ist weiterhin ungewiss.

+++ 24. Januar 2020 +++

Formel-1-Rennen in Schanghai in Gefahr
Das chinesische Sportministerium soll eine Absage aller Sportevents bis April verkündet haben. Damit würde auch der Große Preis von China in Schanghai in Gefahr geraten. Der vierte Saisonlauf ist für den 19. April geplant. Auch das Formel-E-Rennen in Sanya wäre betroffen, denn das ist bereits für den 21. März angesetzt.

Fotos & Fotostrecken

Die letzten 20 Siegerteams der Formel 1
Die letzten 20 Siegerteams der Formel 1
Verbotene Formel-1-Innovationen: Die X-Wings von Tyrell
Verbotene Formel-1-Innovationen: Die X-Wings von Tyrell

Regenchaos und Co.: Der legendäre Malaysia-GP 2009 in Bildern
Regenchaos und Co.: Der legendäre Malaysia-GP 2009 in Bildern

Bernie Ecclestone und seine Frauen
Bernie Ecclestone und seine Frauen

McLaren MP4/4 von 1988: Dominanz pur!
McLaren MP4/4 von 1988: Dominanz pur!
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

Wie viele Punkte pro Rennen hat das Shadow-Team in der Formel 1 durchschnittlich erzielt?

Top-Motorsport-News

COVID-19: ACO leiht medizinisches Equipment an Krankenhaus aus
WEC - COVID-19: ACO leiht medizinisches Equipment an Krankenhaus aus

Emotionales Video: Falken blickt auf 20 Jahre Nürburgring-Geschichte
NR24 - Emotionales Video: Falken blickt auf 20 Jahre Nürburgring-Geschichte

Coronavirus: NASCAR-Rennen in Homestead verschoben
NASCAR - Coronavirus: NASCAR-Rennen in Homestead verschoben

Der Novitec Maserati Levante Esteso ist ein sehr wütendes SUV
Auto - Der Novitec Maserati Levante Esteso ist ein sehr wütendes SUV
Formel 1 App

Folge Formel1.de