• 04. Februar 2020 · 08:48 Uhr

Formel-1-Teams diskutieren am Mittwoch über China-Absage

Eine Absage des China-Grand-Prix rückt nach dem Aus des Formel-E-Events näher: Am Mittwoch diskutieren die Teams und vertrauen auf die Entscheidung der FIA

(Motorsport-Total.com) - Die Formel-1-Teams werden am morgigen Mittwoch über das Schicksal des infrage stehenden China-Grand-Prix diskutieren. Die Austragung des Rennens ist durch den Ausbruch des Coronavirus stark in Gefahr. Nachdem die Weltgesundheitsorganisation einen Gesundheitsnotstand ausgerufen hat, wurden bereits zahlreiche Sportevents abgesagt - inklusive dem Formel-E-Rennen in Sanya im März.

Christian Horner

Christian Horner vertraut in der China-Frage der Meinung der FIA Zoom Download

Von der Formel 1 war bislang nur zu hören, dass man die Situation genau beobachte und für jegliche Maßnahmen bereit sei. Red-Bull-Teamchef Christian Horner betont, dass man der FIA und der Formel 1 in dieser Angelegenheit vertrauen müsse: "Ich bin sicher, dass sie die notwendige Sorgfalt an den Tag legen werden, bevor sie sich für eine Verschiebung oder Absage des Rennens entscheiden", sagt er.

"Aber natürlich werden wir auch ein Auge auf die Situation werfen, die am Mittwoch auch auf der Agenda des nächsten Strategiemeetings stehen wird, bei dem wir die nächsten Updates bekommen werden", so Horner weiter.

Max Verstappen macht sich wegen des Themas keine Sorgen: "Im Moment sieht es nicht so gut aus, aber es ist noch lange hin, von daher bin ich aktuell noch nicht besorgt. Wie Christian gesagt hat, warten wir einfach auf die Entscheidung", so der Niederländer. "Ich mache mir im Leben nie allzu große Sorgen. Man lebt nur einmal."

Zuletzt tauchten Gerüchte auf, dass das Rennen in Schanghai, das für den 19. April angesetzt ist, seinen Platz mit dem Rennen in Sotschi am 27. September tauschen könnte. Dadurch hätte China etwas mehr Zeit, um die Situation in den Griff zu bekommen, und die Formel 1 hätte weiter 22 Rennen.

Diese Idee wurde von den russischen Offiziellen jedoch abgelehnt, da sie kein Interesse an solch einem Tausch haben. "Das Datum für den Russland-Grand-Prix 2020 wurde im Oktober des vergangenen Jahres festgelegt und wird sich nicht verändern", betont ein Sprecher des Grand Prix.

Die aktuelle Umfrage

Formel-1-Gewinnspiel

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

FIA-PK: Verstappen attackiert Mercedes!
FIA-PK: Verstappen attackiert Mercedes!

Max Verstappen hat bei seiner ersten PK nach dem Crash gegen Lewis Hamilton...

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
Technik
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
Freitag

Formel-1-Technik: Detailfotos beim Ungarn-Grand-Prix 2021
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Ungarn-Grand-Prix 2021

F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2021
Pre-Events

Die 14 dramatischsten Teamduelle um den Titel
Die 14 dramatischsten Teamduelle um den Titel
Formel1.de auf YouTube
Tickets

Formel-1-Quiz

An welcher Rennstrecke erinnert eine Statue an Wolfgang Graf Berghe von Trips?

Top-Motorsport-News

Comeback am Nürburgring: Hubert Haupt schreibt DTM-Geschichte
DTM - Comeback am Nürburgring: Hubert Haupt schreibt DTM-Geschichte

WEC Monza 2021: Dramatischer Toyota-Sieg gegen Alpine, LMP2 auf dem Podest
WEC - WEC Monza 2021: Dramatischer Toyota-Sieg gegen Alpine, LMP2 auf dem Podest

Wildes Unfallvideo: Österreichischer Rallyefahrer zum Glück unverletzt
Sonst - Wildes Unfallvideo: Österreichischer Rallyefahrer zum Glück unverletzt

BMW M1000RR vs. Yamaha R1: Wie sich Michael van der Mark umstellen muss
WSBK - BMW M1000RR vs. Yamaha R1: Wie sich Michael van der Mark umstellen muss
Formel 1 App

Folge Formel1.de